Als Mitglied der Zusätzlichen Dienste können Sie mehr als 65 Leistungen und Erstattungen in Anspruch nehmen, vorausgesetzt Sie zahlen regelmäßig Ihre Beiträge.

  • Sie erwarten ein Kind

    Geburt oder Adoption

    Arzneimittel

    • 100 % der Eigenanteile für Kinder bis 18 Jahre für ambulante medizinische und paramedizinische Behandlungen (Globale Medizinische Akte erforderlich) sowie für erstattbare Medikamente (außer Kat. D), nachdem diese 12,50 € pro Jahr übersteigen
    • homöopathische Arzneimittel, die durch einen Arzt verschrieben werden: 50 % der Kosten bis zu 100,00 € pro Jahr

    Vorsorge

  • Kinder werden älter

    Ambulante Behandlungen

    Sehschwäche

    • angepasstes Spezialgestell für Kinder bis 4 Jahre: bis zu 50,00 € pro Jahr
    • Brillen oder Kontaktlinsen für Kinder bis 18 Jahre: bis zu 150,00 € pro Jahr (25,00 € (Dioptrie ≤ 4) oder 75,00 € (Dioptrie > 4) pro Glas oder Linse, bis zu 2 Gläser oder Linsen pro Jahr)

    Kieferorthopädie

    • Kieferorthopädische Behandlung „erster Absicht“ für Kinder bis zum 9. Geburtstag: 250,00 € (2 Teilzahlungen von je 125,00 €) parallel mit der Abrechnung der Apparatur (Kodenummern 305933 und 305955)
    • Kieferorthopädische Behandlung für Jugendliche: 800,00 € (2 Teilzahlungen von je 400,00 €) parallel mit der Abrechnung der Apparatur (Kodenummern 305631 und 305675) Genehmigung vor dem 15. Geburtstag erforderlich

    Arzneimittel

    • 100 % der Eigenanteile für Kinder bis 18 Jahre für ambulante medizinische und paramedizinische Behandlungen (Globale Medizinische Akte erforderlich) sowie für erstattbare Medikamente (außer Kat. D), nachdem diese 12,50 € pro Jahr übersteigen
    • Vorsorgeimpfung zum Schutz gegen Infektionskrankheiten: bis zu 30,00 € pro Jahr
    • homöopathische Arzneimittel, die durch einen Arzt verschrieben werden: 50 % der Kosten bis zu 100,00 € pro Jahr
    • Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte) bei Kindern bis 12 Jahre: 100,00 € pro Jahr: Mittel für die tägliche Pflege zur Regeneration der Haut oder für Hilfsmittel zur Linderung des Juckreizes (Bescheinigung erforderlich, dass die Erkrankung seit mind. 6 Monaten vorliegt)

    Ernährungsberatung

    • Ernährungsberatung nach Behandlungsplan (7 Beratungen) durch eine anerkannte Ernährungsberaterin: 130,00 € (40,00 € für die 1. Beratung und je 15,00 € für die 6 weiteren Behandlungen)
    • einfache Ernährungsberatung durch eine anerkannte Ernährungsberaterin: 10,00 € pro Sitzung (20,00 € für die 1. Sitzung)

    Weitere Erstattungen

    • Teilnahme an organisierten Ferienaktivitäten während der Schulferien: Erstattung bis zu 100,00 € pro Jahr (5,00 € pro Tag, bis zu 20 Tage pro Jahr) für Kinder bis 18 Jahre sowie für die ehrenamtlichen Animatoren dieser Aktivitäten bis 25 Jahre
    • Betreuung kranker Kinder (bis 12 Jahre): bis zu 1.500,00 € pro Jahr (5,00 € pro Stunde, bis zu 300 Stunden pro Jahr)
  • Für jedes Alter, jederzeit

    Psychologie

    Ambulante Behandlungen

    Gesunde Füße

    • medizinische Fußpflege durch einen anerkannten Fußpfleger oder Orthopädisten: bis zu 56,00 € pro Jahr bzw. 80,00 € pro Jahr für Versicherte mit Vorzugstarif (7,00 € bzw. 10,00 € pro Behandlung, bis zu 8 Behandlungen pro Jahr)
    • podologische Behandlung: bis zu 72,00 € pro Jahr (12,00 € pro Behandlung, bis zu 6 Behandlungen pro Jahr)

    Zahnpflege

    Sehschwäche

    Alternative Therapien

    Dringende Pflege im Ausland

    • für ambulante Behandlungen während einem zeitweiligen Aufenthalt: 75 % des Rechnungsbetrags, auf Vorlage der Rechnungen und Zahlungsbelege
    • bei plötzlichem Krankenhausaufenthalt: vollständige Erstattung während der ersten 15 Tage (Verlängerung, falls nach dieser Frist kein Rücktransport möglich ist)

    Zur Vorbeugung

    • Vorsorgeimpfung zum Schutz gegen Infektionskrankheiten: bis zu 30,00 € pro Jahr
    • spezifische Immuntherapie bei Allergien gegen Milben, Gräser- und Birkenpollen: insgesamt bis zu 1.125,00 € (75 % der Impfkosten, bis zu 375,00 € pro Jahr, während max. 3 aufeinanderfolgenden Jahren)
    • Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) zur Früherkennung von Osteoporose: 35,00 €, alle 2 Jahre
    • ärztlich verschriebene Verhütungsmittel und Präservative, die in einer Apotheke erworben werden oder Teststreifen für einen Zykluscomputer: 40,00 € pro Jahr bzw. bis zu 120,00 € jedes 3. Kalenderjahr für Langzeitverhütungsmittel (Spirale oder Implantate oder für den Kursus „Sensiplan“)
    • Ernährungsberatung nach Behandlungsplan (7 Beratungen) durch eine anerkannte Ernährungsberaterin: 130,00 € (40,00 € für die erste Beratung und je 15,00 € für die 6 weiteren Behandlungen) oder einfache Ernährungsberatung durch eine anerkannte Ernährungsberaterin: 10,00 € pro Sitzung
  • Chronische/Schwere Krankheit

    Diabetiker

    • Testmaterial zur Selbstkontrolle oder Nadeln zur Insulininjektion: bis zu 480,00 € pro Jahr (50 % der Kosten, bis zu 120,00 € pro Trimester)
    • Ankauf eines Blutzuckermessgerätes: bis zu 75,00 €, alle 5 Jahre (ärztliche Verordnung und Rechnung erforderlich)
    • Wir stellen Diabetikern kostenlos das Magazin „Diabetiker Ratgeber“ zur Verfügung. Dieses Magazin der Deutschen Diabetes-Stiftung bietet interessante Themen und informiert Sie über neueste Forschungserkenntnisse oder Ernährungs- und Bewegungstipps

    Fußreflexzonenmassage

    • Fußreflexzonenmassage für Personen, die an einer schweren Krankheit leiden: bis zu 120,00 € pro Jahr (15,00 € pro Behandlung, bis zu 8 Behandlungen pro Jahr)

    Perücke

    • Ankauf einer Perücke, die aus medizinischer Sicht notwendig ist, falls keine Kostenübernahme seitens der gesetzlichen Krankenversicherung möglich ist: 75 % der Kosten, bis zu 180,00 € (ärztliche Verordnung und Rechnung erforderlich)

    Herzsportgruppe

  • Besondere Lebenslagen

    Rettungstransport

    Krankentransport

    Krankenwagenfahrten

    • Krankenwagenfahrt zur stationären Behandlung durch einen von uns anerkannten Fahrdienst: vollständige Erstattung
    • Krankenwagenfahrt zur stationären Behandlung durch einen anderen Fahrdienst: 75 % des Rechnungsbetrags
    • Krankenwagenfahrt zur ambulanten Behandlung bei Fachärzten sowie „sitzende Transporte“: 75 % des Rechnungsbetrags

    Verlust eines Menschen

  • Unterkunft in einer Einrichtung

    Psychiatrische Abteilung

    Betreuung bei Krankenhausaufenthalt

    Genesungsaufenthalt im Kurhaus

    • Genesungsaufenthalt in einem anerkannten Kurhaus: bis zu 32,00 € pro Tag bzw. 35,00 € pro Tag für Versicherte mit Vorzugstarif (bis zu 28 Tage pro Jahr)
    • betreuende Begleitperson: bis zu 15,00 € pro Tag (bis zu 28 Tage pro Jahr)

    Betreuung im Tageszentrum

    Kurzaufenthalt im Pflegeheim

    • begrenzter Kurzaufenthalt in einem anerkannten Pflegeheim: bis zu 22,00 € pro Tag bzw. 24,00 € pro Tag für Versicherte mit Vorzugstarif (bis zu 14 Tage pro Jahr)
  • Häusliche Pflege

    Familien- und Haushaltshilfen

    Pflegematerial

    • verschiedene Nebenkosten für Schwerpflegebedürftige (Pflegestufen „A“, „B“ oder „C“): bis zu 1.500,00 € pro Jahr (bis zu 125,00 € pro Monat) für:
      • Inkontinenzmaterial
      • Pflegematerial
      • Arzneimittel der Kategorie D
      • Leihgebühren für technische Hilfsmittel
      • SOS-Hilfe oder Dienstleistungsschecks in Höhe von 2,00 € pro geleistete Arbeitsstunde
  • Unterstützte Projekte

    Bewusstsein

    • Mindfulness, organisiert durch das Zentrum Medikos: 100,00 € für das 8-wöchige Trainingsprogramm
    • Achtsamkeitstraining, organisiert durch Praxis Kompass Bütgenbach: 100,00 € für einen 6-wöchigen Kurs
    • Tinnitus-Atemtraining nach Holl ®, organisiert durch die Freie Krankenkasse: 100,00 €

    Gesundes für den Rücken

    • Rückenschule, organisiert durch die Freie Krankenkasse: 75,00 € für das 10-Wochen-Programm
    • Rückenschule, organisiert durch das Zentrum PhysioVith: 60,00 €
    • Rückentraining, organisiert durch das Zentrum PhysioVith: 100,00 €
    • Wassergymnastik, organisiert durch das Zentrum AquaVith: 100,00 € für das 10-Wochen-Programm
    • Rücken-Spezialkurs, organisiert durch das Zentrum PROGESUND: 100,00 € für das 12-wöchige Programm

    Ernährung

    • Actiwita-Abnehmprojekt, organisiert durch das Zentrum emotion: 100,00 € für das 8-wöchige Programm
    • OBESI-Vith, organisiert durch das Zentrum PhysioVith: 100,00 €
    • Projekt Diätklinik für Adipositas-Patienten (ergänzend zu Obesivith, Ernährungsberatung usw.):
      • Kinesitherapie: 100,00 €
      • Eigenanteile für Endokrinologie, Kardiologie, Blutabnahmen, Laktose- und Soja-Intoleranz-Suche: bis zu 100,00 €

    Auszeit für den Körper

    Erste Hilfe