Als Krankenkasse sehen wir unterschiedliche Erstattungen für krebskranke Patienten vor, die Sie hier in einer übersichtlichen Auflistung finden. Außerdem erhalten Sie Informationen zu einigen wichtigen Fragen rund um das Thema Krebs und zu verschiedenen Hilfsdiensten, die Sie in Anspruch nehmen können.

Wichtige Schritte nach der Diagnose

Die Krankmeldung

Informieren Sie die Krankenkasse fristgerecht über Ihre Arbeitsunfähigkeit, nur so erhalten Sie Anspruch auf Krankengeld. Arbeitnehmer und Arbeitslose müssen zudem den Arbeitgeber bzw. die Stempelkasse über ihre Arbeitsunfähigkeit informieren. Für die Krankmeldung bei der Krankenkasse gibt es je nach Berufsstatut verschiedene Vordrucke. 

Die von Ihnen und vom Arzt ausgefüllte Krankmeldung senden Sie uns per Post zu (Achtung bezüglich der Fristen: das Datum des Poststempels ist ausschlaggebend) oder Sie geben es in einer unserer Geschäftsstellen ab und lassen sich eine Empfangsbestätigung aushändigen.

Ausführliche Informationen zum Krankengeld  und die Vordrucke erhalten Sie unter Krankengeld für Arbeitnehmer oder Selbstständige (siehe Verwandte Themen). 

 

Gut zu wissen: Ab dem 2. Krankheitsjahr geht die Arbeitsunfähigkeit automatisch in die Invalidität über. Als Invalide haben Sie Anrecht auf verschiedene Steuervorteile, wie bspw. eine Vergünstigung der Einkommens- und Immobiliensteuer.

 

Antrag auf Anerkennung einer schweren Krankheit

Sind Sie Mitglied der Krankenhausversicherung Hospitalia und ebenfalls der Garantie für schwere Krankheiten angeschlossen? Dann reichen Sie den Antrag auf Anerkennung einer schweren Krankheit bei uns ein. Den Antrag finden Sie auf dieser Seite im Downloadbereich.

Dem Antrag muss eine ärztliche Bescheinigung beigefügt werden, auf der die Art der Erkrankung sowie das Datum der Diagnose vermerkt sind.

Der Antrag kann bis zu 6 Monate rückwirkend gestellt werden. Wird Ihre Erkrankung vom zuständigen „Medizinischen Berater“ von MLOZ-Insurance anerkannt, so gilt diese Anerkennung für ein Jahr. Sie kann jedoch immer wieder verlängert werden. Hierzu erhalten Sie ein Erinnerungsschreiben von uns.

 

  • Garantie für schwere Krankheiten

    Patienten, die an einer schweren Krankheit leiden, können so eine zusätzliche Erstattung für ambulante Pflegekosten erhalten, d.h. Kosten die nicht im Zusammenhang mit einem Krankenhausaufenthalt stehen.

    logo

    Gut zu wissen

    Dieser freiwillige Zusatz ist sehr interessant, da die Prämien niedrig sind (zwischen 0,30 € und 2,14 € je nach Alter), die Leistungen jedoch hoch. Wenn Sie sich entscheiden, diese Option nicht abzuschließen, gilt die Wahl auch für Ihre Angehörigen. Wenn Sie sie später aktivieren möchten, können Sie dies nur bis zum Alter von 65 Jahren tun.

     

    Anschluss an die Garantie

     

    Leistungen

    Bei Anerkennung werden bis zu 7.000,00 € pro Jahr für folgende ambulante Kosten übernommen:

    • Eigenanteile und Honorarzuschläge (bis 100 % des gesetzlich vorgesehenen Tarifs) für Arztbesuche und Konsultationen
    • Häusliche Krankenpflege
    • Honorare für Innere Medizin, Nuklearmedizin, Klinische Biologie,  Haut- und Venenheilkunde, Orthopädie, Anatomopathologie, Genetik
    • Technische medizinische Leistungen, Laborleistungen
    • Röntgenaufnahmen, Bestrahlungen und Radiumtherapie, Radioisotope
    • Zuschläge für Notdienste
    • Leistungen von Bandagisten, Optikern oder Akustikern
    • Kinesitherapie, Physiotherapie, Logopädie
    • Herztraining
    • Spezielle Leistungen
    • 100 % der Kosten für Medikamente (alternative Heilmittel ausgeschlossen) und für magistrale Zubereitungen, falls eine Erstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung vorgesehen ist
    • Kosten für Perücken, falls eine Teilerstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung erfolgt
    • Leihgebühren für Krankenmaterial (nach Abzug der eventuellen Erstattung durch die Zusätzlichen Dienste der Freien Krankenkasse)
    • Honorare für die dringende Inanspruchnahme einer anerkannten Funktion für spezialisierte Notfallversorgung
    • Welche Krankheiten sind für den Erhalt des Zusatzes abgedeckt?
      • Aids
      • Alzheimer-Erkrankung
      • Amyothropische Lateralsklerose
      • Bruccellose
      • Cholera
      • Crohn-Erkrankung
      • Diabetes Typ 1
      • Diphtherie
      • Entzündung der Hirn- und Rückenmarkhäute
      • Flecktyphus
      • Gehirnentzündung
      • Hodgkin-Erkrankung
      • Kinderlähmung
      • Krebs
      • Creutzfeld-Jakob-Krankheit
      • Leberzirrhose infolge von Hepatitis
      • Niereninsuffizienz, die eine Dialyse erfordern
      • Organtransplantation (mit Ausnahme von Hornhaut- und Hauttransplantationen)
      • Leukämie
      • Malaria
      • Milzbrand-Krankheit
      • Mukoviszidose
      • Multiple Sklerose
      • Parkinson-Erkrankung
      • Pompesche Krankheit
      • progressive Muskeldystropie
      • Sklerodermie mit Organbefall
      • Tuberkulose
      • Typhus-ähnliche Erkrankung und Parathypuserkrankung
      • ulzerös-hämorrhagische Proktokolitis
      • Wundstarrkrampf

    Bedingungen für eine Erstattung

    • Die Kosten stehen im Zusammenhang mit der schweren Krankheit
    • Die ausgeführten Leistungen müssen medizinisch notwendig und ärztlich verordnet sein
    • Es muss sich um Pflege handeln, die in Belgien ausgeführt wird und dies während des Zeitraums, in dem die schwere Krankheit durch den Medizinischen Berater von MLOZ Insurance anerkannt ist.
    • Die schwere Krankheit muss nach dem 1. Januar 2004 diagnostiziert worden sein (für manche der Krankheiten gilt ein späteres Datum) und erst nach dem Anschluss des Mitgliedes an Hospitalia oder Hospitalia Plus.

    Monatliche Prämien

    Altersgruppe Prämien
    unter 18 0,30 €
    18 – 24 0,37 €
    25 – 49 0,96 €
    50 – 59 1,17 €
    ab 60 2,14 €
    • Wie erhalte ich eine Erstattung durch die Garantie für schwere Krankheiten?

      Sie müssen einen Antrag auf Erstattung Garantie für schwere Krankheiten einreichen. Diesen finden Sie auf unserer Website sowie mit Ihren Daten vorausgefüllt im Online Büro. Sie können sich aber auch an einen unserer Kundenberater wenden.

       

      Dem Antrag muss eine ärztliche Bescheinigung hinzugefügt werden, auf der Folgendes vermerkt ist:

      • die Art der Erkrankung
      • das Datum der Diagnose

       

      Diese Zustimmung kann jeweils um einen Zeitraum eines Jahres für die gleiche Krankheit erneuert werden, entweder direkt oder nicht direkt im Anschluss an die erste Periode. Bei 6 der schweren Erkrankungen kann die Zustimmung von 1 auf 5 Jahre verlängert werden:

      • Alzheimer
      • Aids
      • Amyothropische Lateralsklerose
      • Mukoviszidose
      • progressive Muskeldystropie
      • Sklerodermie mit Organbefall

     

    Die Freie Krankenkasse bietet diese Versicherung im Auftrag der VaG “MLOZ Insurance” an.

    logo

    Die Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken; sie stellen keine Anspruchsberechtigung dar. Für die Rechte und Pflichten der Versicherten ist ausschließlich die Satzung der VaG MLOZ Insurance maßgebend.

    logo

    Freie Krankenkasse, Gesellschaftssitz: 4760 Büllingen, Hauptstraße 2

    Versicherungsvertreter Nr. AfK 5004c für die VaG “MLOZ Insurance”, anerkannt vom Aufsichtsamt für die Krankenkassen und für die Landesbünde der Krankenkassen unter der Kodenummer AfK 750/01 für die Zweige 2 und 18. 

    Gesellschaftssitz: 1070 Brüssel – Route de Lennik 788 A – Belgien
    Unternehmensnummer: 422.189.629

Austausch Ihrer medizinischen Daten

Als Patient können Sie Ihren Pflegeleistenden die Erlaubnis geben, Ihre medizinischen Daten einzusehen und elektronisch auszutauschen. Das geht über die Plattform „Réseau Santé Wallon“ oder die Website „MeineGesundheit.be“. Sie können sich dort schnell und einfach mit Ihrem Kartenlesegerät oder der App itsme® anmelden.

Unsere Mitarbeiter, aber auch Ihr Hausarzt oder Apotheker können Ihnen behilflich sein.

Was ist der Vorteil?

  • Sie müssen medizinische Dokumente, Röntgenaufnahmen, Blutresultate und dergleichen nicht mehr überall mitnehmen.
  • Ihre Pflegeleistenden sind alle auf dem gleichen Wissensstand, sodass diese Sie optimal behandeln können und Untersuchungen nicht unnötigerweise erneut durchgeführt werden.
  • Sie selbst haben Einblick in Ihre persönlichen Gesundheitsdaten (Überblick über die Krankengeschichte, aktuelle Probleme, Medikamente, Impfungen usw.) und können Ihre Patientenakte selbst verwalten.

Gut zu wissen: Wenn Sie die Zustimmung zum Austausch Ihrer Gesundheitsdaten erteilen, bedeutet dies nicht, dass all Ihre medizinischen Informationen automatisch für sämtliche Pflegeleistenden zugänglich sind. Sie können selbst festlegen, welche Pflegeleistenden Ihre Daten einsehen dürfen oder nicht. Nur die behandelnden Ärzte haben Zugang zu Ihrer Akte. Es steht Ihnen jederzeit frei, Ihre Zustimmung zu widerrufen.

Erstattungen von A-Z

Patienten mit einer Krebserkrankung müssen häufig mehrere medizinische Leistungen in Anspruch nehmen. Für viele Leistungen sehen wir als Krankenkasse eine Erstattung vor. Hier die wichtigsten von A bis Z:

  • Akupunktur

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Für Akupunktur sehen wir eine Erstattung in Höhe von 10,00 € vor.

    Bedingungen

    • Die Behandlung muss von einem Arzt oder Facharzt durchgeführt werden.
    • Das Akupunkturverfahren muss auf der Behandlungsbescheinigung vermerkt sein.

     

    Pro Jahr und pro Person können insgesamt höchstens 8 Osteopathie-, Chiropraktik- oder Akupunkturbehandlungen erstattet werden.

    • Akupunktur als alternatives Heilverfahren

      Was ist Akupunktur?

      Die Akupunktur wird als alternatives Heilverfahren eingesetzt. Durch das Einstechen von Nadeln an genau festgelegten Punkten (Akupunkturpunkten) können Störungen im Inneren gelindert oder sogar beseitigt werden. Diese genau festgelegten Akupunkturpunkte befinden sich alle auf Leitlinien, den so genannten Meridianen. In ihnen kreist unsere Lebensenergie mit ihren Anteilen Yin und Yang. Gerät einer dieser beiden Anteile aus dem Gleichgewicht, kommt es zu einer Krankheit.

       

      Durch das Einstechen mehrerer Nadeln versucht der Therapeut, den gesamten Meridian als Funktionskreis wieder zu stabilisieren. So kommen Yin und Yang ins Gleichgewicht und die Beschwerden lassen spürbar nach. Da der Therapeut dem Meridian folgen muss, kommt es vor, dass verschiedene Akupunkturpunkte weit entfernt von der Schmerzzone liegen.

       

      Das Einstechen der Nadeln ist kaum spürbar, da sehr dünne und feine Nadeln benutzt werden. Für Kinder unter 8 Jahren kommt ein Akupunkturlaser zum Einsatz. Dieser ist absolut schmerzfrei.

      Wie lange dauert eine Behandlung?

      In der Regel dauert es 4-5 Sitzungen, im Abstand von je einer Woche, bis der Patient eine spürbare Besserung wahrnimmt. Manche fühlen sich aber auch schon nach der ersten Behandlung besser.

      Wann wird Akupunktur angewendet?

      Die Akupunktur kann vor allem bei Beschwerden, die durch innere Organe verursacht werden, eingesetzt werden. Sie hilft Schmerzen zu lindern, kann aber zum Beispiel keinen gebrochenen Knochen wieder heilen.

       

      Ein Vorteil der Akupunktur ist, dass sie für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden kann: zur Anästhesie genauso wie für Augenprobleme, Allergien oder bei einer Schwangerschaft.

       

      Von geschulten Ärzten angewendet, birgt die Akupunktur keinerlei Risiken und Nebenwirkungen.

  • Arztbesuch

    Für Ihren Arztbesuch erhalten Sie in der Regel eine Erstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung, nachdem Sie das Honorar vorgestreckt haben. Die Erstattung der Kosten erfolgt nachdem Sie die erhaltene Pflegebescheinigung bei uns einreichen oder Ihr Arzt die Bescheinigung auf elektronischem Weg per eAttest direkt an uns sendet. In manchen Fällen erhalten Sie keine Bescheinigung. Dann rechnet der Arzt gleich mit uns ab.

    Höhe der Erstattung

    In der Regel werden etwa 75 % der Kosten (für Personen mit Vorzugstarif 90 %) für Sprechstunden oder Hausbesuche erstattet, wenn ihr Arzt dem Kassenabkommen beigetreten ist – ansonsten können Honorarzuschläge anfallen und zu Ihren Lasten bleiben. Wenn Sie eine Globale Medizinische Akte bei Ihrem Arzt angelegt haben, fällt die Erstattung auch für Normalversicherte höher aus.

    Pflegebescheinigung

    Auf der Pflegebescheinigung sind die Angaben zu Ihrer Person, die Arztleistung (Nomenklaturnummer) sowie der gezahlte Betrag vermerkt. Nach und nach wird die klassische Pflegebescheinigung aber durch das eAttest ersetzt, welche direkt vom Arzt an unsere Krankenkasse gesendet wird. 

    logo

    Eine klassische Pflegebescheinigung ist 2 Jahre gültig. Nach diesem Zeitraum gilt sie als verjährt und kann nicht mehr erstattet werden. 

    Ausnahme der Verjährungsfrist

    Wenn die Abgabe der Bescheinigung durch „höhere Gewalt“ verhindert wurde, haben Sie die Möglichkeit, auch nach Ablauf dieser Verjährungsfrist eine Erstattung zu erhalten. In einem solchen Fall müssen Sie eine Aufhebung der Verjährung bei uns beantragen und belegen, dass es Ihnen aus einem bestimmten Grund unmöglich war, die Pflegebescheinigung fristgerecht einzureichen. Vergessen oder Unkenntnis des Zeitlimits werden nicht als Argument akzeptiert. Wir leiten Ihre Anfrage an das Landesinstitut für Kranken- und Invalidenversicherung (LIKIV) weiter, welches über die Auszahlung der Erstattung entscheidet.

     

    Vorsorglich können Sie einen Antrag auf Aufhebung der Verjährungsfrist auch bereits vor Ablauf der 2 Jahre stellen. Dies ist bspw. angebracht, wenn Ihr Versicherungsverhältnis nicht in Ordnung ist und es voraussichtlich nicht rechtzeitig vor Ablauf der Verjährungsfrist in Ordnung gebracht werden kann.

    Fehlerhafte oder verlorene Bescheinigung

    Fehlerhaft

    In einem solchen Fall senden wir Ihrem Arzt das Dokument zwecks Korrektur zu. Sie werden natürlich über diesen Schritt informiert, denn die Ihnen zustehende Erstattung dürfen wir erst nach Erhalt der korrekt ausgefüllten Pflegebescheinigung auszahlen.

    Verloren

    Sie können bei Ihrem Arzt ein Duplikat anfragen und dieses zur Rückerstattung bei uns einreichen. Zusätzlich müssen Sie dann allerdings eine Erklärung unterzeichnen, in der Sie sich verpflichten, keine anderweitige Erstattung in Anspruch zu nehmen und uns zu benachrichtigen, falls Sie das Originaldokument wieder finden sollten.

    Keine Pflegebescheinigung erhalten?

    Drittzahlersystem

    In bestimmten Fällen darf Ihr Arzt das Drittzahlersystem anwenden, d.h. Sie zahlen nur Ihren Eigenanteil. In einem solchen Fall reicht der Arzt die Pflegebescheinigung direkt bei uns ein. Da Sie kein Geld vorstrecken, erhalten Sie natürlich auch keine Rückerstattung.

    Pauschale Verrechnung im Ärztehaus

    Patienten, die einem Ärztehaus angeschlossen sind, zahlen keine Honorare für die Konsultation oder den Besuch bei diesen Ärzten.

    Keine Erstattung

    Sieht die gesetzliche Krankenversicherung keine Erstattung für die Pflegeleistung vor (äußerst selten), so erhalten Sie keine Pflegebescheinigung. In einem solchen Fall erhalten Sie jedoch eine Quittung über das gezahlte Honorar.

    Geläufige ärztliche Leistungen

    • Allgemeinmediziner
      Beschreibung der Leistung Kodenummer Honorar   Erstattung Vorzugstarif Erstattung Normaltarif
      Konsultationen
      Konsultation bei einem akkreditierten Hausarzt

      101076

      27,25 € 25,75 € 21,25 €
      Konsultation bei einem
      akkreditierten Hausarzt,
      der Ihre Globale Medizinische Akte verwaltet 

      101076

      27,25 € 26,25 € 23,25 €
      Zusatzhonorar für die Verwaltung der Globalen Medizinischen Akte (wird ein Mal pro Jahr berechnet)

      101496

      32,23 € 32,23 € 32,23 €
      Zuschlag für dringende
      Konsultation am
      Wochenende oder Feiertag

      102410

      13,43 € 13,43 € 13,43 €
      Zuschlag für dringende Konsultation in der Nacht (d.h. zwischen 21 und 8 Uhr)

      102432

      26,86 € 26,86 € 26,86 €
      Zuschlag für organisierten
      Bereitschaftsdienst (zwischen 19 und 21 Uhr)

      101091

      4,45 € 4,45 € 4,45 €
      Zuschlag für Wachdienst
      (zwischen 18 und 21 Uhr)

      101113

      4,35 € 4,35 € 4,35 €

      Hausbesuch

      gewöhnlicher Hausbesuch

      103132

      40,32 € 37,18 € 26,21 €
      Hausbesuch zwischen
      18 und 21 Uhr

      104215

      53,62 € 48,70 € 36,23 €
      Hausbesuch zwischen
      21 und 8 Uhr

      104230

      92,73 € 85,40 € 61,60 €
      Hausbesuch an Wochenenden (Samstag 8 Uhr bis Montag 8 Uhr) oder Feiertagen

      104252

      60,48 € 55,26 € 40,77 €
    • Akkreditierte Fachärzte
      Beschreibung der Konsultation Kodenummer Honorar   Erstattung Vorzugstarif Erstattung Normaltarif
      Facharzt für Innere Medizin 102550 48,23 € 45,23 € 36,23 €
      Facharzt für Neurologie 102675 62,19 € 59,19 € 50,19 €
      Facharzt für Psychiatrie 102690 51,30 € 48,30 € 39,30 €
      Facharzt für Neuropsychiatrie 102712 51,30 € 48,30 € 39,30 €
      Kinderfacharzt 102572 42,84 € 39,84 € 30,84 €

      Herzspezialist

      (Kardiologe)

      102594 40,85 € 37,85 € 28,85 €
      Facharzt für Magen-Darm-Erkrankungen (Gastro-Enterologe) 102616 40,85 € 37,85 € 28,85 €

      Lungenspezialist

      (Pneumologe)

      102631 45,13 € 42,13 € 33,13 €
      Facharzt für Haut- und
      Geschlechtskrankheiten
      (Dermato-Venerologe)

      102756 34,92 € 31,92 € 22,92 €

       

  • Brustrekonstruktion mit Eigengewebe

    In folgenden Fällen erstattet die gesetzliche Krankenversicherung eine autologe Brustrekonstruktion:

    • bei einer Operation aufgrund von Brustkrebs, die den Aufbau der Brust zerstört.
    • bei einer präventiven Mastektomie (Entfernung der Brust) aufgrund eines erhöhten Risikos für Brustkrebs.
    • in einigen spezifischen Fällen nach vorheriger Zustimmung des Ärztekollegiums des LIKIV. Zu diesem Zweck muss das Krankenhaus einen besonderen Antrag auf Erstattung an die Krankenkasse sowie an das Ärztekollegium senden.

     

    Die gesetzliche Krankenversicherung deckt folgende Leistungen

    • die mikrochirurgische Gewebetransplantation (Phase 1)
    • die Rekonstruktion der Brust einschließlich der Brustwarze sowie möglicherweise eine zusätzliche Wiederherstellung (Phase 2)
    • die Tätowierung der Brustwarze und des Warzenhofes durch den plastischen Chirurgen oder unter dessen Aufsicht (Phase 3)
    • die eventuelle Zusatzbehandlung des „Hautlappens“

    Diese Leistungen können nur einmal erstattet werden und nicht mit anderen Eingriffen kumuliert werden, die damit in Verbindung stehen. Sie müssen zudem in einem vom LIKIV anerkannten Krankenhaus erbracht werden.

    Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet die vollständigen Kosten des Wiederaufbaus innerhalb eines Jahres ab dem ersten Tag des Wiederaufbaus (Phase 1). Dieser Zeitraum kann bei Komplikationen, die in der medizinischen Akte dokumentiert sind, angepasst werden.

     

    Die Liste der Krankenhäuser und Chirurgen, die dem Abkommen beigetreten sind, finden Sie auf der Website des LIKIV. Diese wird regelmäßig aktualisiert. Kontaktieren Sie ggf. die Mitarbeiter unserer Geschäftsstellen.

    logo

    Wurde bei Ihnen Brustkrebs diagnostiziert? Dann lassen Sie sich in einer Klinik behandeln, die für eine solche Behandlung spezialisiert und anerkannt ist. So wird sichergestellt, dass Sie eine qualitativ hochwertige Behandlung erhalten. Darüber hinaus können Sie eine Erstattung für einen Genexpressionstest erhalten.

  • Chemo- und Strahlentherapie

    Für Fahrten zur Krebsbehandlung sieht die Freie Krankenkasse eine Rückerstattung vor (siehe „Fahrten wegen Krebsbehandlungen“).

     

    Die Kosten der Therapie werden direkt mit der Krankenkasse abgerechnet. Sie zahlen lediglich Ihren Eigenanteil.

     

    Mitglieder von Hospitalia und der Garantie für schwere Krankheiten können eine zusätzliche Erstattung erhalten.

  • Chiropraktik

    Bei der Chiropraktik werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparates behandelt.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Für die Behandlung durch einen diplomierten Chiropraktiker sehen wir eine Erstattung von 20,00 €pro Sitzung vor.

    Bedingung

    Pro Jahr und pro Person können insgesamt höchstens 8 Chiropraktik-, Osteopathie- oder Akupunkturbehandlungen erstattet werden. Reichen Sie lediglich Ihre Behandlungsbescheinigung bei uns ein.

    • Chiropraktik: eine manuelle Therapie

      Was ist Chiropraktik?

      Die Chiropraktik ist eine manuelle Therapie. Unsere Wirbel sind alle durch Bandscheiben voneinander getrennt. Wenn ein Wirbel seine normale Position verändert, wird das Nerven- und Ernährungssystem irritiert. Die Chiropraktik kann diese Fehlfunktion erkennen und mit bestimmten Handgriffen wieder aufheben. Hierbei werden Einklemmungen und verrenkte Wirbelkörper, die durch Wirbelverschiebungen hervorgerufen wurden, wieder eingerichtet.

      Wie funktioniert das?

      Der Chiropraktiker übt einen sanften, kontrollierten und gezielten Druck an verschiedenen Bereichen des Bewegungsapparates aus. So versucht er, die versagenden Kompensationsmechanismen des Köpers wieder herzustellen. Ziel ist es, alle Probleme, die sich mit dem Informationsfluss von und zu dem Gehirn ergeben können, zu berichtigen. Unterstützend wirkt eine Krankengymnastik nach dieser Therapie.

      Wann wird Chiropraktik angewendet?

      • bei Funktionseinschränkungen der Wirbel oder anderer Gelenke;
      • bei Problemen mit dem Bewegungsapparat, vor allem bei chronischen Schmerzen.

      Wann sollte Chiropraktik nicht angewendet werden?

      • wenn Sie eine akute Entzündung in der zu behandelnden Körperregion haben;
      • nach Verletzungen der Knochen (Knochenbruch…);
      • wenn Sie Osteoporose oder einen akuten Bandscheibenvorfall haben;
      • wenn Sie die Bluterkrankheit haben.

      Chiropraktik sollte nur von anerkannten Ärzten und Chiropraktikern angewendet werden. Bei einem falschen Handgriff kann es zu schwerwiegenden Folgen, wie zum Beispiel Schäden an der Wirbelsäule oder Lähmungserscheinungen, kommen.

  • Ernährungsberatung

    Ein Ernährungsberater kann Ihnen bei der Umstellung helfen. Wir sehen in diesem Fall eine Erstattung vor. Diese hängt von der Art der Beratung ab.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    • Einfache Beratung: Pro Sitzung durch einen anerkannten Ernährungsberater erhalten Sie 20,00 € für die erste Beratung und 10,00 € für weitere Sitzungen.
    • Beratung nach Behandlungsplan: Für Patienten, die einem vollständigen Behandlungsplan von 7 Beratungen folgen: 40,00 € für die erste Beratung, je 15,00 € für 6 weitere Sitzungen. Insgesamt beträgt die Erstattung 130,00 €.

    Bedingung

    Für eine Erstattung müssen Sie lediglich die Behandlungsbescheinigung bei uns einreichen.

     

    Finden Sie anerkannte ErnährungsberaterInnen in Ihrer Nähe. Klicken Sie auf das jeweilige Icon des Ortes, damit sich die Informationen anzeigen:

     

    Eupen

      Mary Sarah

    • Aachener Straße 104, 4700 Eupen
    • 087 599 360

    Eupen

    Büllingen

      Brodel Sigrid

    • Marktplatz 14B, 4760 Büllingen
    • 0471 765 336

    Sankt Vith

      Epskamp Asmara

    • Klosterstraße 9, 4780 Sankt Vith
    • 080 854 448

    Verviers

    Robertville

      Wey Chantal

    • Chemin des Termas 8, 4950 Robertville
    • 087 446 667

    Eupen

    Aachen

     

    Ihr Ernährungsberater ist nicht aufgelistet? Dann haben wir entweder kein Einverständnis zur Veröffentlichung seiner Daten oder er wurde (noch) nicht von uns anerkannt. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

    Erstattung für Diabetiker

    Für Diabetiker erstattet die gesetzliche Krankenversicherung die Honorarkosten für 2 Sitzungen bei einer Ernährungsberatung.

  • Erstattung für Schwerpflegebedürftige

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Schwerpflegebedürftige können durch die Zusätzlichen Dienste unsere Krankenkasse eine besondere Erstattung erhalten für verschiedene Nebenkosten in der häuslichen Pflege, welche nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung getragen werden:

    • Ausgaben für Inkontinenzmaterial;
    • Pflegematerial;
    • Arzneimittel der Kategorie D;
    • Leihgebühren für technische Hilfsmittel;
    • Kosten für SOS-Hilfe oder für Dienstleistungsschecks.

    Für diese Kosten kann das pflegebedürftige Mitglied seitens unserer Krankenkasse monatlich eine Erstattung bis zu 125,00 € erhalten.

    Bedingung

    Diese Kostenbeteiligung ist unseren Mitgliedern vorbehalten, die als schwerpflegebedürftig anerkannt sind und die seit mindestens 5 Jahren Mitglied der Zusätzlichen Dienste sind.

  • Fahrten wegen Krebsbehandlungen

    Bei Krebspatienten häufen sich die Fahrten ins Krankenhaus und bedeuten somit eine finanzielle Belastung für den Patienten. Die gesetzliche Krankenversicherung sieht daher eine Rückerstattung vor für:

    • Fahrtkosten zur ambulanten Krebsbehandlung
    • Fahrtkosten zu Kontrolluntersuchungen
    • Fahrtkosten der Eltern oder des Vormundes krebskranker Kinder (jünger als 18 Jahre)

    Bedingungen

    Bei dem Zielkrankenhaus muss es sich um ein Zentrum handeln, das über eine Abteilung für onkologische Behandlungen verfügt. 

    Erstattung

    Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet jeweils einen Krankentransport pro Tag (Hin- und Rückfahrt):

    • Wenn Sie mit dem Auto, Taxi oder Krankenwagen (Rotes Kreuz) ins Krankenhaus fahren, erhalten Sie 0,30 €/km (unabhängig von der Distanz)
    • Für öffentliche Transportmittel erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung des Fahrscheins 2. Klasse

     

    Die Erstattung wird auf Basis einer Bescheinigung ausgezahlt, welche Ihnen das Behandlungszentrum am Ende des Monats oder nach Abschluss der Therapie aushändigt.

    logo

    Kostenlose Fahrdienste für Krebskranke

    Im Norden Ostbelgiens bietet der Josephine-Koch-Service einen Fahrdienst für Krebspatienten an und begleitet die Patienten des Sankt Nikolaus Hospitals zu Diagnose- und Therapiezentren in der Region, u.a. nach Verviers und Lüttich. Die ehrenamtlichen Fahrer stehen den erkrankten Menschen der Gemeinden Eupen, Lontzen, Kelmis und Raeren von montags bis freitags jeweils von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Seite. Anfragen werden täglich von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr entgegengenommen.

     

    Im Süden Ostbelgiens organisiert die Vereinigung Hilfe für Krebskranke im Süden Ostbelgiens einen kostenlosen Fahrdienst für Krebspatienten der Gemeinden Amel, Büllingen, Bütgenbach, Burg-Reuland, Sankt Vith, Malmedy und Weismes. Sollten Sie diesen Fahrdienst in Anspruch nehmen, so werden Sie von Ehrenamtlichen zu Hause abgeholt, zur Therapie begleitet und wieder nach Hause gebracht.

     

    Die Kontaktdaten finden Sie unter Kontaktdaten.

     

  • Fußpflege

    Unsere Füße sind unser wichtigstes Transportmittel. Leider vernachlässigen wir sie oft. Eine medizinische Fußpflege kann zahlreichen Fußproblemen entgegenwirken.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Medizinische Fußpflege erstatten wir mit 7,00 € pro Behandlung. Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif erhalten eine Erstattung in Höhe von 10,00 €.

     

    Jährlich können bis zu 8 Behandlungen pro Person in Anspruch genommen werden. 

    Bedingung

    Die Behandlung muss durch einen Fußpfleger oder Orthopädisten erfolgen.

     

    Finden Sie einen Fußpfleger in Ihrer Nähe. Klicken Sie auf das jeweilige Icon des Ortes, damit sich die Informationen anzeigen:

     

    Eupen

      Gonzalez Sonja

    • Vervierser Straße 10, 4700 Eupen
    • 087 556 201

    Eupen

    Eupen

    Eupen

      Heck Burtscheidt Annick

    • Aachener Straße 50, 4700 Eupen
    • 0479 956 469

    Kettenis

      Vonhoff Angelina

    • Bürgermeister-Esser-Straße 32, 4701 Kettenis
    • 0471 323 318

    Lontzen

      Weiss-Kazan Helene

    • Waldstraße 5A, 4710 Lontzen
    • 087 652 821

    Kelmis

      Laschet Leon

    • Moresneter Straße 19, 4720 Kelmis
    • 087 65 88 10

    Kelmis

      Cremer Sabrina

    • Rue de Ruisseau 44, 4720 Kelmis
    • 0472 550 170

    Hergenrath

      Fischer Davina

    • Roter Pfuhl 70, 4728 Hergenrath
    • 0491 366 370

    Eynatten

      Bergmans-Marx Myriam

    • Hauseter Straße 102, 4731 Eynatten
    • 087 656 501

    Eynatten

      Belleflamme Nadja

    • Schöne Aussicht 45, 4731 Eynatten
    • 0471 673 739

    Membach

    Bütgenbach

      Brüls Bernd

    • Weywertz, Lindenstraße 8, 4750 Bütgenbach
    • 080 678 882

      Brüls Nicole

    • Weywertz, Lindenstraße 8, 4750 Bütgenbach
    • 080 444 816

    Bütgenbach

      Elsen Stefanie

    • Marktplatz 8, 4750 Bütgenbach
    • 080 880 114

    Bütgenbach

      Hrabovska Oksana

    • Zum Mährenvenn 3, 4750 Bütgenbach
    • 0474 289 722

    Bütgenbach

      Romain Geraldine

    • Weywertz, Lindenstraße 32E/01, 4750 Bütgenbach
    • 0471 471 145

    Bütgenbach

    Büllingen

      Gennen Bettina

    • Kockelberg 22, 4760 Büllingen
    • 080 647 712

    Amel

      Giebels-Niessen Mathilde

    • Eibertingen, Buchenweg 47, 4770 Amel
    • 0472 554 584

    Amel

      Peiffer Anita

    • Deidenberg, Lindenallee 95, 4770 Amel
    • 080 349 159

    Amel

      Dosquet-Hermann Inge

    • Deidenberg, Bergstraße 5, 4770 Amel
    • 0473 685 703

    Amel

      Lentz Natacha

    • Mirfeld, Büllingerstraße 35, 4770 Amel
    • 0474 200 363

    Amel

      Wouters Geert

    • Herresbach, auf Hoch 9, 4770 Amel
    • 0474 675 062

    Sankt Vith

      Jodocy Nicole

    • Hauptstraße 32, 4780 Sankt Vith
    • 080 226 757

    Sankt Vith

      Michels Elly

    • Bleichstraße 20, 4780 Sankt Vith
    • 080 227 565

    Sankt Vith

      Müller Sylvia

    • Hauptstraße 20, 4780 Sankt Vith
    • 080 229 468

    Sankt Vith

      Fierens Greet

    • Recht, Zur Kaiserbaracke 3, 4780 Sankt Vith
    • 0479 392 929

    Sankt Vith

      Michels Monika

    • Crombach, Middelweg 22, 4780 Sankt Vith
    • 080 221 741

    Sankt Vith

      Keller-Krämer Heidi

    • Schönberg, Tröt 15, 4780 Sankt Vith
    • 0474 854 194

      Keller-Schröder Marcella

    • Schönberg, Dorfberg 9, 4780 Sankt Vith
    • 080 548 658

    Limbourg

      Cornet Lucie

    • Rue Barthélemy Guinotte 9, 4830 Limbourg
    • 087 763 441

    Ligneuville

      Thielen Bernhardine

    • Vers la Croix 25, 4960 Ligneuville
    • 0475 900 418

    Malmedy

      Bender Anna Lena

    • Devant les religieuses 13, 4960 Malmedy
    • 0049 6555 558

    Bastogne

      Van Ooteghem Roberto

    • Rue des Quatre Bras 2, 6600 Bastogne
    • 0497 885 895

    Monschau

    Deidenberg

    Rue des Censes 16

     

    Ihr Fußpfleger ist nicht aufgelistet? Dann haben wir kein Einverständnis zur Veröffentlichung seiner Daten.

  • Fußreflexzonenmassage

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Pro Fußreflexzonenmassage durch einen anerkannten Therapeuten erstatten wir je 15,00 €, bis zu 8 Behandlungen pro Jahr.

    Bedingung

    Sie haben Anrecht auf diese Erstattung, wenn Sie an einer schweren Krankheit leiden. Folgende Erkrankungen sind als „schwere Krankheit“ anerkannt:

    • Aids
    • Alzheimer-Erkrankung
    • Amyothropische Lateralsklerose
    • Apoptexie
    • Bruccellose
    • Cholera
    • Creutzfeld-Jakob-Krankheit
    • Crohn-Erkrankung
    • Diabetes
    • Diphterie
    • Entzündung der Hirn- und Rückenmarkhäute
    • Flecktyphus
    • Gehirnentzündung
    • Hodgkin-Erkrankung
    • Kinderlähmung
    • Krebs
    • Leberzirrhose infolge von Hepatitis
    • Leukämie
    • Malaria
    • Milzbrand-Krankheit
    • Mukoviszidose
    • Multiple Sklerose
    • Niereninsuffizienz, die eine Dialyse erfordert
    • Organtransplantation (Ausnahme: Hornhaut- und Hauttransplantationen)
    • Parkinson-Erkrankung
    • Pompesche-Erkrankung
    • Progressive Muskeldystrophie
    • Sklerodermie mit Organbefall
    • Tuberkulose
    • Typhus-ähnliche Erkrankung und Paratyphuserkrankung
    • Ulzerös hämorrhagische Proktokolitis
    • Wundstarrkrampf

     

    Finden Sie einen anerkannten Therapeuten in Ihrer Nähe. Klicken Sie auf das jeweilige Icon des Ortes, damit sich die Informationen anzeigen:

     

    Niederprüm

      Weinandy Marianne

    • Sankt Vither Straße 87, D-54595 Niederprüm
    • 0049 6551 981404

    Bütgenbach

      Dahmen Ursula

    • Zum Walkerstal 19, 4750 Bütgenbach
    • 080 444 268

    Wemperhardt

      Felten Sandra

    • Urenerweeg 11, L-9991 Wemperhardt
    • 0489 516 046

    Elsenborn

    Bütgenbach

    Nidrum

      Krings Siegfried

    • Zur Stöck 14, 4750 Nidrum
    • 0470 304393

    Zum Knupp

     

    Ihr Therapeut ist nicht aufgelistet? Dann haben wir entweder kein Einverständnis zur Veröffentlichung seiner Daten oder er wurde (noch) nicht von uns anerkannt. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

  • Genesungsaufenthalt

    Nach einer ernsten Erkrankung oder einer schweren Operation ist es wichtig, sich optimal zu erholen und neue Kraft zu tanken. Ein Genesungsaufenthalt in einem Pflege- oder Kurhaus hilft Ihnen dabei. Unsere Zusätzlichen Dienste und die Hospitalia-Produkte sehen eine Erstattung vor.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Wir übernehmen 35,00 € pro Tag, dies für höchstens 28 Aufenthaltstage pro Jahr. Die Erstattung wird in der Regel über das Drittzahlersystem verrechnet. Falls dies nicht der Fall ist, reichen Sie die Aufenthaltsrechnung bei uns ein.

    Bedingungen

    Sie zahlen den Beitrag der Zusätzlichen Dienste seit mindestens 6 Monaten und Sie befinden sich in einer der 3 folgenden Situationen:

    • Sie hatten eine schwere Erkrankung oder mussten sich einem chirurgischen Eingriff im Rahmen eines Krankenhaus- oder Tagesaufenthaltes unterziehen;
    • Sie mussten sich einer Behandlung durch Strahlen- und/oder Chemotherapie unterziehen;
    • Sie leiden an einer akuten und schlimmen Erkrankung, für die der Arzt eine gewisse Pflegenotwendigkeit bescheinigt hat.

     

    Sie benötigen:

    • körperliche Rehabilitation und/oder
    • Krankenpflege und/oder
    • nächtliche Beaufsichtigung und/oder
    • Hilfe bei der Fortbewegung und/oder
    • Hilfe beim Gang zur Toilette und/oder
    • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

     

    Der Aufenthalt muss in einem von uns anerkannten Pflege- oder Kurhaus erfolgen.

    logo

    Begleitperson

    Manche Pflegehäuser erlauben die Begleitung einer weiteren Person. Dies ist im Einzelfall zu klären. Auch für die Begleitperson ist seitens der Zusätzlichen Dienste eine Kostenbeteiligung in Höhe von 15,00 € pro Tag vorgesehen.

    Antrag stellen

    Reichen Sie spätestens eine Woche bevor Sie den Aufenthalt antreten einen Antrag bei unserem Vertrauensarzt ein. Der Vertrauensarzt benötigt 2 Dokumente:

    • Eine medizinische Anfrage, die durch Ihren behandelnden Arzt ausgefüllt wird.
    • Ein Antragsformular, welches Sie selbst vervollständigen und bei uns einreichen müssen.

    Die Antragsformulare finden Sie im Downloadbereich dieser Seite, mit Ihren Daten vorausgefüllt im Online Büro oder Sie erhalten sie in einer unserer Geschäftsstellen.

     

    Entscheiden Sie sich schon während des Krankenhausaufenthaltes für einen Genesungsaufenthalt, so können Sie telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen oder auch den Sozialdienst des Krankenhauses bitten, sich um den Antrag zu kümmern. Wissen Sie bereits, dass Sie in den kommenden Wochen aufgrund einer Operation hospitalisiert werden, so können Sie den Antrag auch bereits vor Ihrem Krankenhausaufenthalt einreichen.

    logo

    Gut zu wissen

    Sollte die Genesung länger dauern als vorgesehen, so kann das Pflegezentrum einen Antrag auf Verlängerung (Antrag eines Arztes vor Ort) bei unserem Vertrauensarzt einreichen.

    Anerkannte Pflegehäuser

    Folgende Pflegehäuser sind von uns anerkannt. Die Pflegehäuser der Kategorie A sind ausgerichtet auf Patienten mit einer leichten bis schweren Pflegebedürftigkeit, die Pflegehäuser der Kategorie B auf Patienten mit leichter Pflegebedürftigkeit und die Pflegehäuser der Kategorie C auf Patienten, die einen organisierten Pflegeaufenthalt mit bestimmten therapeutischen Zielen wünschen.

    • Pflegehäuser der Kategorie A

      Domaine de Nivezé

      Route du Tonnelet 76 – 4900 Spa
      Tel. 080 790 314 – info@niveze.be

       

      Das Kurhaus „Domaine de Nivezé“ liegt in Spa, im Herzen der Ardennen. Das Haus ist ausgerichtet auf Genesungsaufenthalte sowie auf Ferien für Menschen, die eine medizinische Unterstützung benötigen.

       

      Le Belvédère

      Avenue Reine Astrid 28 – 4910 Theux
      Tel.: 087 539 191 – Mail: belvedere@skynet.be

       

      „Le Belvédère“ befindet sich im Herzen der Lütticher Ardennen. Die hügelige und naturbelassene Landschaft lädt zu Ruhe und Entspannung ein.

       

      Béthanie

      Chaussée de Waterloo 146 – 5002 Namur Sait Servais
      Tel. : 081 730 235 – Mail : info@homebethanie.be

       

      Die Residenz „Béthanie“ ist ein großes Pflegezentrum für Menschen über 60 Jahre mit überwiegend neuropsychiatrischen Erkrankungen.

       

      La Résidence du Lac

      Avenue Amedée Hesse 45 – 4900 Spa
      Tel.: 087 771 074 –  Mail: residencedulac@hotmail.com

       

      Die „Résidence du Lac“ liegt nur etwa 2 Minuten vom Stadtzentrum entfernt und verfügt über einen wunderschönen Ausblick auf den See von Warfaaz. Das Personal der Residenz ist fachlich geschult und das Kurhaus ist behindertengerecht eingerichtet.

       

      Château Sous-Bois

      Chemin Sous-Bois 22 – 4900 Spa
      Tel.: 087 770 212 – Mail: info@chateausousbois.be

       

      Ein Team aus Krankenpflegern, Pflegeassistenten, Kinesitherapeuten, Ergotherapeuten und Psychologen bietet professionelle und individuelle Betreuung. Für Menschen mit kognitiven Störungen steht ein speziell auf diesem Gebiet ausgebildetes Team zur Verfügung.

       

      La Seniorie du Sart-Tilman

      Route du Condroz 406 – 4031 Liège-Angleur
      Tel.: 04 367 45 55 – Mail: seniorie@omnimut.be

       

      Die „Seniorie du Sart-Tilman“ ist nur 10 Minuten vom Lütticher Stadtzentrum entfernt. Inmitten einer Grünanlage ist das Erholungsheim leicht zu erreichen.

       

      Residentie ´T Neerhof

      Nieuwstraat 69 – 9660 Brakel-Elst
      Tel.: 055 424 924 – Mail: info@residentieneerhof.be

       

      Die Residenz „’t Neerhof“ verfügt neben einem Pflegeheim über ein Genesungsheim, wo Menschen nach einer Operation verpflegt werden und sich erholen können.

       

      Résidence St. James

      Avenue Wolfers 9 – 1310 La Hulpe
      Tel.: 02 653 62 99 – Mail: direction@residence-st-james.be

       

      Die Residenz befindet sich in einer ruhigen Wohngegend in der Nähe des Zentrums von La Hulpe. Neben professioneller Pflege ermöglichen gemeinsame Aktivitäten und Wohnbereiche ebenfalls den täglichen sozialen Austausch.

       

      La Résidence Dr. Jules Hustin

      Rue de l’Hôpital 9 – 6030 Marchienne-au-Pont
      Tel.: 071 518 157 – Mail: mrsmarchienne@cpascharleroi.be

       

      Das Kurhaus liegt rund 4 km von Charleroi entfernt und verfügt über eine Grünanlage. Ein fachübergreifendes Pflegeteam sowie eine behindertengerechte Ausstattung sorgen dafür, dass die Gäste einen angenehmen Aufenthalt verbringen. Ebenfalls spezialisiert auf Parkinson und Alzheimer.

       

      Résidence du Bois de la Pierre

      Venelle du Bois de la Pierre 20 – 1300 Wavre
      Tel.: 010 420 600 – Mail: info@boisdelapierre.be

       

      Das Haus liegt inmitten eines großen Parks, etwa 15 Minuten von der Autobahn E411 Brüssel-Namur entfernt. Personal und Pflegeteam sorgen rund um die Uhr für einen angenehmen Genesungsaufenthalt.

       

      Résidence Saint Thomas

      Rue Eugène Falmagne 111 – 5170 Lustin
      Tel:  081 750 700 – Mail: info@saint-thomas.be

       

      Die Residenz liegt an den bewaldeten Hängen des Maasufers. Sie bietet neben einem Seniorenheim ebenfalls ein Genesungsheim für Menschen, die nach dem Krankenhausaufenthalt eine Erholung vor ihrer Rückkehr nach Hause benötigen.

       

      Zorghuis Oostende

      Pater Pirelaan 5 – 8400 Oostende
      Tel.: 059 446 206 – info@zorghuisoostende.be

       

      Das Pflegehaus steht in erster Linie Patienten nach einer onkologischen Behandlung (Chemo-, Strahlentherapie oder Operation) zur Verfügung, damit diese wieder zu Kräften kommen.

       

      Zorghuis Gent

      Eedverbondkaai 61 – 9000 Gent
      Tel.: 09 224 09 80 – Mail: info@zorghuisgent.be

       

      Das Pflegehaus steht Patienten während oder kurz nach ihrer Krebsbehandlung offen. Die Patienten können dort in Ruhe genesen – rund um ein Koordinationsteam und ehrenamtlichen Helfern.

       

      Villa Royale

      Koningsstraat 79 – 8400 Ostende
      Tel.: 059 804 519 – Mail: info@koninklijkevilla.be

       

      Die Villa Royale ist ein Ferien- und Genesungszentrum. Das Haus ist bestens ausgerüstet für Genesungsaufenthalte nach einer Krebsbehandlung, einem chirurgischen Eingriff oder bei einer chronischen Erkrankung. Für Dialysepatienten besteht die Möglichkeit ihre Behandlung während des Aufenthalts fortzuführen.

       

      Herstelverblijf Salvator

      Ekkelgaarden 21 – 3500 Hasselt
      Tel.: 011 272 921 – info@salvatormundi.be

       

      Das Genesungsheim steht Menschen jeden Alters offen, die direkt im Anschluss an ihren Krankenhausaufenthalt nicht in ihre gewohnte Umgebung zurück können. Die Patienten können dort Pflege, Rehabilitation und Unterstützung in Anspruch nehmen.

    • Pflegehäuser der Kategorie B

      Dunepanne

      Marie Hendriklaan 5 – 8420 De Haan
      Tel.: 059 236 131 – Mail: info@dunepannedehaan.be

       

      Das Kurhaus Dunepanne befindet sich im historischen Zentrum De Haans. Das ruhige und malerische Seebad hat seinen Charme aus früheren Zeiten beibehalten. Dunepanne verbindet einen hohen Hotelstandard mit individuellen Pflegemaßnahmen.

       

      Residentie Klein Veldeken

      Klein Veldeken 12A – 1730 Asse
      Tel.: 02 453 03 00 – info@residentiekleinveldeken

       

      Die Residenz bietet die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt in einem Krankenhaus zu verkürzen, sich nach einer Operation, einer akuten Erkrankung oder einem Unfall jedoch noch zu erholen. Sie erhalten Pflege, Rehabilitation und Unterstützung in Ihrem täglichen Leben.

    • Pflegehäuser der Kategorie C

      Cité Sérine

      Rue de la Consolation 79-83 – 1030 Bruxelles
      Tel.: 02 733 72 10 – Mail: info@serine.be

       

      Die Wohnungseinheiten bestehen aus therapeutisch eingerichteten, komfortablen Appartements, in denen Ihnen eine psychosoziale Begleitung, medizinisches Personal und persönliche Hilfen zur Verfügung stehen.

       

      Het Namaste Huis

      Veldestraat 57 – 9850 Merendree
      Tel.: 09 371 58 20 – Mail: info@namaste-huis.be

       

      Das von reichhaltiger Natur umgebene Haus kann bis zu 5 Personen beherbergen. Es richtet sich an Menschen, die Stress abbauen, sich beruhigen, ihre Belastbarkeit und Vitalität stärken möchten. Sie können Ihren Aufenthalt entweder selbst gestalten oder an organisierten Aktivitäten teilnehmen.

    logo

    Zusätzliche Erstattung durch Hospitalia

    Hospitalia sieht ebenfalls eine Erstattung für Aufenthalte in einem Kurhaus, Pflege- oder Rehabilitationsinstitut vor, vorausgesetzt der Aufenthalt beginnt innerhalb von 14 Tagen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Diese kann ergänzend zu den oben angeführten Erstattungen in Anspruch genommen werden.

    • Hospitalia: 7,50 € pro Tag während 15 Tagen
    • Hospitalia Plus: 15,00 € pro Tag während 15 Tagen

  • „Gene Expression Profiling“ bei Brustkrebs

    Wenn Brustkrebs bei Ihnen in einem frühen Stadium diagnostiziert wird, kommen Sie für ein sogenanntes „Gene Expression Profiling (GEP)“ in Frage. Dieser Test gibt an, ob eine Chemotherapie für Sie von Vorteil sein kann oder nicht.

     

    Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet einen Genexpressionstest, wenn dieser in einer vom LIKIV anerkannten Klinik für Brustkrebs durchgeführt wird. Die Liste finden Sie auf der Website des LIKIV, fragen Sie gegebenenfalls in einer unserer Geschäftsstellen nach.

  • Gesundheitspflege bei Kindern

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    In der Regel müssen Patienten für medizinische oder paramedizinische Leistungen einen gewissen Eigenanteil selbst zahlen. Die übrigen Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Unterschiedliche Leistungen für Kinder bis zum 18. Lebensjahr werden zu 100 % von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen, so dass kein Eigenanteil übrig bleibt.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Die gesetzlichen Eigenanteile, die dennoch zu Lasten des Patienten bleiben, erstatten wir sobald die Eigenanteile einen Betrag von 12,50 € pro Jahr übersteigen. Für folgende Leistungen sehen wir eine Erstattung vor:

    • Leistungen bei Allgemeinmedizinern, insofern der Hausarzt für das Mitglied eine Globale Medizinische Akte angelegt hat;
    • Ambulante medizinische Leistungen beim Facharzt;
    • Paramedizinische Behandlungen (Logopädie, Kinesitherapie, Krankenpflege);
    • Paramedizinische Lieferungen;
    • Erstattbare Medikamente (Kategorien A, B, C, Cj, Cs, Cx) sowie Sonderanfertigungen.
    • Leistungen über das Drittzahlersystem  (z.B. Laboranalysen), auf Vorlage der Rechnung.

     

    Ausgeschlossen sind:

    • Außertarifliche Honorarzuschläge;
    • Kieferorthopädische Behandlungen (hierfür ist eine separate Erstattung unserer Zusätzlichen Dienste vorgesehen – siehe Verwandte Themen);
    • Medikamente der Kategorie D oder andere pharmazeutische Lieferungen;
    • Alternative Therapien sowie Pflegeleistungen, die nicht im Erstattungstarif der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen sind.
    logo

    Besonderheit Grenzgänger Luxemburg

    Die mitversicherten Kinder der luxemburgischen Grenzgänger erhalten für viele Gesundheitspflegeleistungen einen Zusatz seitens der gesetzlichen luxemburgischen Krankenkasse (CNS). Daher erhalten die Kinder dieser Versicherten unsere Erstattung der Eigenanteile nicht automatisch, sondern erst auf Vorlage der Unterlagen, woraus die Erstattung der luxemburgischen Krankenkasse hervorgeht.

  • Hadronentherapie

    Die Hadronentherapie ist eine Technik, die es erlaubt, Krebszellen auf sehr präzise Weise zu bestrahlen, entweder mit Protonen oder mit anderen geladenen Teilchen wie Kohlenstoff-Ionen. Darüber hinaus können Partikel wie Kohlenstoff-Ionen auch zur Behandlung von Tumoren eingesetzt werden, die gegen eine konventionelle Strahlentherapie resistent sind.

     

    Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt unter bestimmten Bedingungen die Kosten der Behandlung in einem anerkannten Hadronentherapiezentrum. In Belgien gibt es nur ein solches Zentrum an der UZLeuven, die übrigen Zentren, für die auch eine Erstattung möglich ist, befinden sich im Ausland.

     

    Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Geschäftsstellen.

  • Hausnotrufgerät
    • Wie funktioniert ein Hausnotrufgerät?

      Die Hausnotrufanlage besteht aus einem Sendegerät, das im Haus an einem Festnetzanschluss für gewöhnliche Telefone angebracht wird und einem Handsender, den die hilfsbedürftige Person ständig bei sich trägt. Der Handsender kann über eine Distanz von 300 m zum Sendegerät Alarm auslösen.

       

      Das Sendegerät verfügt über ein hochempfindliches Mikrofon, sodass es meist möglich ist, selbst aus einem entfernten Zimmer mit der Zentrale zu sprechen. Je nach Vorfall werden unterschiedliche Maßnahmen eingeleitet:

      • Falls es sich nicht um einen medizinischen Notfall handelt, wird die vorher angegebene Kontaktperson informiert, damit diese nach der bedürftigen Person sehen kann. Es können mehrere Bezugspersonen angegeben werden, die nacheinander kontaktiert werden, bis tatsächlich jemand erreicht wird.
      • Falls es sich um einen medizinischen Notfall handelt, wird unverzüglich der Rettungsdienst informiert. Die Angehörigen werden anschließend über die eingeleiteten Maßnahmen benachrichtigt.

      Antrag

      Hausnotrufgeräte können beim ÖSHZ der Wohngemeinde beantragt werden. Die ÖSHZ stellen die Geräte gegen eine geringe Leihgebühr zur Verfügung.

    •  

      Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif können eine weitere Unterstützung für Hausnotrufgeräte durch die Provinz Lüttich erhalten in Höhe von 54,00 €. Die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein:

      • Sie sind mindestens 70 Jahre alt
      • oder als Invalide oder Person mit Behinderung (ab 66 %) anerkannt.

      Die erforderlichen Antragsformulare erhalten Sie bei der Provinzverwaltung (siehe Nützliche Links). Dem Antrag müssen Sie eine Bestätigung des ÖSHZ über die Zahlung beilegen.

    • Erstattung der Zusätzlichen Dienste

      Für Mitglieder unserer Krankenkasse erstatten wir bis zu 5,00 € pro Monat. Schwerpflegebedürftige erhalten von uns die vollständige Rückerstattung der Leihgebühren.

  • Häusliche Krankenpflege

    Für die professionelle Krankenpflege zu Hause sind in Ostbelgien mehr als 50 selbstständige Krankenpflegerinnen aktiv. Sie übernehmen unterschiedliche Pflegeleistungen, so bspw. Injektionen oder Verbandswechsel. Diese müssen nur ärztlich verordnet sein.

     

    Ein Großteil der Arbeit der selbstständigen Pflegerinnen ist die Körperpflege von Personen, die dazu nicht selber in der Lage sind. Für diese Pflege ist jedoch die Genehmigung des Vertrauensarztes der Krankenkasse notwendig.

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    Die Kostenabrechnung mit der Krankenkasse geschieht über das Drittzahlersystem. Das heißt, Sie zahlen lediglich Ihren Eigenanteil. Die Krankenpflegerin rechnet direkt mit der Krankenkasse ab.

     

    Auf der Karte finden Sie alle Pflegerinnen, die in Ihrem Wohnort tätig sind. Klicken Sie auf das jeweilige Icon des Ortes, damit sich die Informationen anzeigen:

     

    Bütgenbach

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Bütgenbach, Belgien
    • 0476 408 399

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Bütgenbach, Belgien
    • 0497 468 429

    Berg

    Nidrum

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Nidrum, Belgien
    • 0497 468 429

    Elsenborn

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Elsenborn, Bütgenbach, Belgien
    • 0476 408 399

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Elsenborn, Bütgenbach, Belgien
    • 0497 468 429

    Weywertz

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Weywertz, Belgien
    • 0476 408 399

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Weywertz, Belgien
    • 0497 468 429

    Surbrot

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Sourbrodt, Belgien
    • 0494 708 712

    Weismes

    Amel

    Heppenbach

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Heppenbach, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Heppenbach, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Heppenbach, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Halenfeld

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Halenfeld, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Halenfeld, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Halenfeld, Belgien
    • 0471 451 561

    Emmels

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Emmels, Belgien
    • 080 570 803

    Recht

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Recht, Saint Vith, Belgien
    • 0476 408 399

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Recht, Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Born

    Deidenberg

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Deidenberg, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Deidenberg, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Deidenberg, Belgien
    • 0471 451 561

    Eibertingen

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Eibertingen, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Eibertingen, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Eibertingen, Belgien
    • 0471 451 561

    Iveldingen

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Iveldingen, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Iveldingen, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Iveldingen, Belgien
    • 0471 451 561

    Medell

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Medell, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Medell, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Medell, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Meyerode

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Meyerode, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Meyerode, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Meyerode, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Mirfeld

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Mirfeld, Belgien
    • 0471 451 561

    Montenau

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Montenau, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Montenau, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Montenau, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Valender

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Valender, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Valender, Belgien
    • 0471 451 561

    Wallerode

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Wallerode, Belgien
    • 0476 408 399

    Küchelscheid

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Küchelscheid, Belgien
    • 0497 468 429

    Leykaul

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Leykaul, Bütgenbach, Belgien
    • 0497 468 429

    Büllingen

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Büllingen, Belgien
    • 0497 468 429

    Honsfeld

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Honsfeld, Belgien
    • 0497 468 429

    Hünningen

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Hünningen, Belgien
    • 080 570 803

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Hünningen, Belgien
    • 0497 468 429

    Mürringen

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Mürringen, Belgien
    • 0497 468 429

    Krinkelt

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Krinkelt, Belgien
    • 0497 468 429

    Rocherath-Krinkelt

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Rocherath, Büllingen, Belgien
    • 0497 468 429

    Wirtzfeld

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Wirtzfeld, Belgien
    • 0497 468 429

    Manderfeld

    Lanzerath

    Hepscheid

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Hepscheid, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Hepscheid, Belgien
    • 0471 451 561

    Wereth

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Wereth, Belgien
    • 0471 451 561

    Sankt Vith

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Sankt Vith, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Wiesenbach

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Wiesenbach, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Wiesenbach, Belgien
    • 080 570 803

    Schlierbach

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Schlierbach, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Schlierbach, Belgien
    • 0470 018 142

    Alfersteg

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Alfersteg, Belgien
    • 0470 018 142

    Atzerath

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Atzerath, Belgien
    • 0470 018 142

    Heuem

    Rötgen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Rötgen, Belgien
    • 0470 018 142

    Setz

    Crombach

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Crombach, Sankt Vith, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Crombach, Saint Vith, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Jana (Team 4)

    • Crombach, Sankt Vith, Belgien
    • 0471 447 310

      Margraff Julia (Team 4)

    • Crombach, Saint Vith, Belgien
    • 0494 631 057

      Michels Ulrich

    • Crombach, Sankt Vith, Belgien
    • 080 221 088

    Hinderhausen

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Hinderhausen, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Hinderhausen, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Julia (Team 4)

    • Hinderhausen, Belgien
    • 0494 631 057

    Lommersweiler

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Lommersweiler, Sankt Vith, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Lommersweiler, Saint Vith, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Jana (Team 4)

    • Lommersweiler, Saint Vith, Belgien
    • 0471 447 310

      Margraff Julia (Team 4)

    • Lommersweiler, Saint Vith, Belgien
    • 0494 631 057

      Michels Ulrich

    • Lommersweiler, Sankt Vith, Belgien
    • 080 221 088

    Neidingen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Neidingen, Belgien
    • 0470 018 142

    Aldringen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Aldringen, Belgien
    • 0470 018 142

    Auel

    Bracht

    Burg-Reuland

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Burg-Reuland, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Burg-Reuland, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Julia (Team 4)

    • Burg-Reuland, Belgien
    • 0494 631 057

    Dürler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Dürler, Belgien
    • 0470 018 142

    Espeler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Espeler, Belgien
    • 0470 018 142

    Grüfflingen

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Grüfflingen, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Grüfflingen, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Julia (Team 4)

    • Grüfflingen, Belgien
    • 0494 631 057

    Lengeler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Lengeler, Belgien
    • 0470 018 142

    Maldingen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Maldingen, Belgien
    • 0470 018 142

    Maspelt

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Maspelt, Belgien
    • 0470 018 142

    Oberhausen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Oberhausen, Belgien
    • 0470 018 142

    Oudler

    Ouren

    Steffeshausen

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Jana (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0471 447 310

      Margraff Julia (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0494 631 057

    Thommen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Thommen, Belgien
    • 0470 018 142

    Weweler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Weweler, Belgien
    • 0470 018 142

    Weisten

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Weisten, Belgien
    • 0470 018 142

    Rodt

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Rodt, Belgien
    • 080 570 803

    Breitfeld

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Breitfeld, Belgien
    • 080 570 803

    Neundorf

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Neundorf, Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Metz

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Metz, Belgien
    • 080 570 803

    Galhausen

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Galhausen, Belgien
    • 080 570 803

    Neubrück

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Neubrück, Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Herresbach

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Herresbach, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Herresbach, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Möderscheid

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Möderscheid, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Möderscheid, Belgien
    • 0471 451 561

    Schoppen

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Schoppen, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Schoppen, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Zur Bievel

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Robertville, Weismes, Belgien
    • 080 685 777

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Robertville, Weismes, Belgien
    • 0494 708 712

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Robertville, Weismes, Belgien
    • 0471 451 561

    Mont

    Fischvenn

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Ovifat, Belgien
    • 0494 708 712

    Walk

    Xhoffraix

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Xhoffraix, Weismes, Belgien
    • 0494 708 712

    Gringertz

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Champagne, Belgien
    • 0494 708 712

    ROBERTVILLE Geuzaine

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • ROBERTVILLE Geuzaine, Weismes, Belgien
    • 0494 708 712

    Eupen

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0485 834 375

      Pierrard Fabienne (Team 12)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0494 410 545

    Baelen

    Membach

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Membach, Belgien
    • 0485 834 375

    Kettenis

      Franken Gaby (Team 10)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0474 096 277

      Wasiluk Agnes (Team 10)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0474 096 277

    Herbesthal

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Herbesthal, Belgien
    • 0494 273 677

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Herbesthal, Belgien
    • 0485 834 375

      Pierrard Fabienne (Team 12)

    • Herbesthal, Belgien
    • 0494 410 545

    Lontzen

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Lontzen, Belgien
    • 0485 834 375

    Walhorn

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Walhorn, Belgien
    • 0485 834 375

    Welkenrath

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Welkenraedt, Belgien
    • 0494 273 677

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Welkenraedt, Belgien
    • 0485 834 375

      Pierrard Fabienne (Team 12)

    • Welkenraedt, Belgien
    • 0494 410 545

    Hergenrath

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Hergenrath, Kelmis, Belgien
    • 0494 273 677

      Rotheudt Marie-Rose

    • Hergenrath, Kelmis, Belgien
    • 0497 465 378

      Schiffer Mélanie

    • Hergenrath, Kelmis, Belgien
    • 0474 444 390

    Kelmis

    Bleyberg

    Gemmenich

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Gemmenich, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

      Rotheudt Marie-Rose

    • Gemmenich, Bleyberg, Belgien
    • 0497 465 378

      Schiffer Mélanie

    • Gemmenich, Bleyberg, Belgien
    • 0474 444 390

    Montzen

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Montzen, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

    Hombourg

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Hombourg, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

    Sippenaeken

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Sippenaeken, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

      Schiffer Mélanie

    • Sippenaken, Bleyberg, Belgien
    • 0474 444 390

    Moresnet

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Moresnet, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

      Rotheudt Marie-Rose

    • Moresnet, Bleyberg, Belgien
    • 0497 465 378

      Schiffer Mélanie

    • Moresnet, Bleyberg, Belgien
    • 0474 444 390

    Hauset

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Hauset, Raeren, Belgien
    • 0494 273 677

    Eynatten

    Vielsalm

      Pflege Gemeinde Vielsalm

    • Vielsalm, Belgien
    • 084 210 699
    logo

    Falls Sie einem Ärztehaus angeschlossen sind, informieren Sie sich zuerst dort. Einige Ärztehäuser bieten ebenfalls einen eigenen Krankpflegedienst an.

    • In Brüssel kontaktieren Sie den Dienst “Soins chez soi”: 024 205 457.
    • In der Wallonie kontaktieren Sie den Dienst “Centre de Services des Mutualités Libres” (CSML): 078 152 148.
    • In Flandern kontaktieren Sie den Dienst “Solidariteit voor het Gezin”: 056 266 131.
  • Homöopathie

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Wir erstatten unseren Mitgliedern 50 % der Kosten für homöopathische Arzneimittel, bis zu 100,00 € pro Jahr.

    Bedingung

    • Die homöopathischen Arzneimittel wurden von einem Arzt verordnet.
    • Die Erstattung erfolgt auf Vorlage der vom Apotheker ausgestellten Lieferbescheinigung „BVAC“ oder „Annexe 30“.
  • Immuntherapie

    Bei der Immuntherapie werden die Antikörper zunächst im Labor gezüchtet. Sie werden dann über eine Infusion verabreicht und heften sich an die Krebszellen, so dass sie für das Immunsystem des Patienten sichtbar werden. Das Immunsystem setzt sich dann in Bewegung und greift die Antikörper und die Krebszellen an. Die Immuntherapie verursacht im Allgemeinen viel weniger Nebenwirkungen, was zu einer besseren Lebensqualität für den Patienten führt.

     

    Patienten mit Hautkrebs, Hodgkin-Lymphom, Nierenkrebs und Lungenkrebs können eine Erstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung erhalten. 

  • Kinesitherapie

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    • Allgemeine Erstattungsregeln für leichte Erkrankungen und Leiden

      Die Behandlung leichterer Erkrankungen, wie bspw. ein verrenkter Knöchel, ein steifer Hals oder Rückenschmerzen, fallen unter das allgemeine Erstattungssystem.

      Ärztliche Verordnung

      Für alle Behandlungen durch einen Kinesitherapeuten gilt: Sie benötigen eine ärztliche Verordnung, sei es vom Hausarzt oder vom Facharzt. Auf der Verordnung muss folgendes vermerkt sein:

      • die vom Arzt gestellte Diagnose
      • die Art der Behandlung
      • die Anzahl der verordneten Sitzungen

      Die Behandlung findet in der Regel in einer Praxis statt. In manchen Fällen kann der Patient diese aus medizinischen oder sozialen Gründen nicht aufsuchen, dann kann die Behandlung auch beim Patienten zuhause durchgeführt werden. Dies muss jedoch ausdrücklich auf der Verordnung vermerkt sein.

      Beginn der Behandlung

      Die Behandlung muss innerhalb von 2 Monaten ab der ärztlichen Verordnung oder nach der vom Arzt präzisierten Frist beginnen.

      Wie viele Sitzungen werden pro Jahr erstattet?

      Pro Kalenderjahr erstattet die gesetzliche Krankenversicherung 18 Sitzungen pro Leiden, maximal eine Sitzung pro Tag.

       

      Insgesamt können 3 x 18 Sitzungen pro Jahr erstattet werden. Es muss sich dabei jedoch um 3 verschiedene Leiden/Krankheiten handeln. Für die 2. und 3. Serie Behandlungen ist eine vorherige Genehmigung des Vertrauensarztes notwendig, um Anrecht auf die Erstattung zu haben. Der Therapeut kümmert sich um den Antrag.

      Sie benötigen für dasselbe Leiden mehr als 18 Sitzungen

      Benötigen Sie nach Ablauf der 18 Sitzungen weiterhin eine Behandlung durch den Kinesitherapeuten, so kann Ihr Arzt Ihnen zwar unbegrenzt weitere Sitzungen verschreiben, jedoch werden diese zu einem deutlich niedrigeren Tarif erstattet.

      Welche Leistungen werden nicht erstattet?

      • Akupunktur, Dry Needling, Fußreflexzonenmassage usw.
      • Dehnung der Wirbelsäule auf einem Tisch oder per Aufhängung
      • Leistungen ästhetischer oder hygienischer Art, wie z.B. Fitness, Sauna oder Solarium
      • die Vorbereitung und Begleitung im Rahmen einer sportlichen Aktivität
    • Erstattung bei funktionellen Erkrankungen

      Zu dieser Erstattungskategorie gehören Erkrankungen mit bestimmten schweren funktionellen Einschränkungen, die mehr als 18 Kinesitherapie-Sitzungen erfordern.

      Welche Erkrankungen?

      Das LIKIV hat eine sogenannte “Liste F” erstellt, auf der alle Krankheiten aufgeführt sind, für die mehr als 18 Sitzungen erstattet werden können. Dabei unterscheidet man zwischen 2 Arten von Funktionsstörungen.

       

      Akute Funktionsstörungen (Liste F a)

      Chronische Funktionsstörungen (Liste F b)

      Beispiel

      Orthopädische Beschwerden infolge eines Traumas oder eines schweren chirurgischen Eingriffs

      Chronische Müdigkeit, Fibromyalgie, Atemschwäche, Störungen in der psychomotorischen Entwicklung

      Erstattung

      60 Sitzungen, während einem Jahr, ab dem Tag der ersten Leistung. Nach diesem Jahr wird die akute Funktionsstörung nicht mehr als “akut” anerkannt.

      60 Sitzungen pro Kalenderjahr, während 2 Jahren.

      Beispiel: die erste Sitzung wurde am 12. April 2021 durchgeführt. 2021 ist somit das Leistungsjahr. Die Anfrage ist gültig bis zum 31.12.2022.

      Antrag an den Vertrauensarzt

      Bevor die Behandlung erstattet werden kann, muss Ihr Kinesitherapeut dem Vertrauensarzt der Freien Krankenkasse eine offizielle Mitteilung über Ihre Behandlung zusenden. Erfolgt keine Ablehnung, so ist die Mitteilung gültig. Dies können Sie auch im Online Büro unter “Anträge Vertrauensarzt” einsehen.

      Sie benötigen mehr als 60 Sitzungen

      Wurden innerhalb eines Erstattungsjahres 60 Kinesitherapie-Sitzungen durchgeführt, so können zwar weitere Sitzungen erstattet werden, allerdings zu einem niedrigeren Tarif.

      Neuerkrankung

      Tritt innerhalb der Gültigkeitsperiode eine neue Erkrankung auf, so kann parallel dazu eine gängige Behandlung von 18 Sitzungen oder, wenn notwendig, eine spezielle Behandlung von 60 Sitzungen durchgeführt werden. Dazu muss der Kinesitherapeut einen weiteren Antrag an den Vertrauensarzt stellen.

      logo

      Wird Ihr Antrag auf Kinesitherapiestunden vom Vertrauensarzt abgelehnt, können Sie die Stunden dennoch in Anspruch nehmen. Sie erhalten allerdings eine geringere Erstattung.

    • Erstattung bei schweren Erkrankungen

      Für einige schwere Erkrankungen kann der Vertrauensarzt eine spezielle Genehmigung erteilen.

      Welche Erkrankungen?

      Das LIKIV hat eine sogenannte Liste E erstellt, auf der alle Erkrankungen aufgelistet sind. Darunter fallen unter anderem: Mukoviszidose, neurologische Störungen, schlimme Verbrennungen, Amputationen, rheumatische Arthritis usw.

      Erstattung

      Während der Genehmigungsperiode (höchstens 3 Jahre) ist die Anzahl Sitzungen unbegrenzt. In der Regel kann eine Pflegeleistung pro Tag erstattet werden. In besonderen Fällen aber auch 2 Behandlungen am Tag. Eine Bedingung hierfür ist, dass die 2. Behandlung mindestens 3 Stunden nach der ersten stattfinden muss.

      Antrag an den Vertrauensarzt

      Bevor die Behandlung beginnt, muss der behandelnde Arzt eine Anfrage an den Vertrauensarzt unserer Krankenkasse richten. Handelt es sich um den ersten Antrag, so wird folgendes beigefügt:

      • der Bericht eines Facharztes, in dem die Diagnose bestätigt wird;
      • ein medizinischer Bericht, in dem erläutert wird, welche kinesitherapeutische oder physiotherapeutische Behandlung angewandt werden soll.

      Verlängerungsantrag

      Sollte nach Ablauf des genehmigten Zeitraumes eine Fortsetzung der Behandlung notwendig sein, so muss ein Antrag auf Verlängerung an den Vertrauensarzt gestellt werden.

      Bericht des Kinesitherapeuten

      Mindestens einmal jährlich und nach jeder erneuten Verordnung muss der Kinesitherapeut einen Bericht über den Gesundheitszustand des Patienten erstellen und an den Arzt senden. 

      logo

      Wird Ihr Antrag auf Kinesitherapiestunden vom Vertrauensarzt abgelehnt, können Sie die Stunden dennoch in Anspruch nehmen. Sie erhalten allerdings eine geringere Erstattung.

    • Perinatale Kinesitherapie

      Während oder nach einer Schwangerschaft haben Frauen die Möglichkeit, zusätzliche, spezifische Kinesitherapiebehandlungen in Anspruch zu nehmen.

      Was ist perinatale Kinesitherapie?

      Während der Schwangerschaft dient die Behandlung dazu, die werdende Mutter auf die Geburt vorzubereiten. Es werden Atemtechniken, Sitz- und Liegepositionen sowie die Art und Weise zu pressen geübt. Nach der Schwangerschaft dient die Behandlung dazu, die Geburt zu verarbeiten. Verletzte Muskelpartien sollen wieder aufgebaut und der Heilungsprozess somit beschleunigt werden.

      Wie viele Sitzungen werden erstattet?

      Die gesetzliche Krankenversicherung beteiligt sich an 9 perinatalen Behandlungen. Die Behandlungen können vor und/oder nach der Geburt stattfinden. Kinesitherapie während des Krankenhausaufenthaltes wird für diese begrenzte Anzahl nicht berücksichtigt. 

    Tarife Kinesitherapie

    Der Eigenanteil für eine Kinesitherapiesitzung variiert je nach Kategorie der Behandlung.

     

    Behandlungskategorie Eigenanteil
    Normalversicherte
    Eigenanteil
    Vorzugstarif
    Schwere Erkrankungen 4,00 € 1,50 €
    Funktionelle Erkrankungen 5,50 € 2,00 €
    Andere Erkrankungen/Perinatale Kinesitherapie 6,25 € 2,50 €
    15- bis 20-minütige Sitzung für alle Erkrankungen 2,00 € 1,00 €

    Ausnahmen

    In folgenden Fällen kann der Eigenanteil höher ausfallen als gesetzlich festgelegt:

    • Der Kinesitherapeut ist nicht konventioniert. Die Erstattung der Krankenkasse fällt dann geringer aus. Eine Ausnahme gilt für Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif.
    • Es handelt sich um eine Sitzung zu Hause und der Kinesitherapeut berechnet ein zusätzliches Fahrtgeld;
    • Die verordnete Sitzungsanzahl wurde überschritten;
    • Die Sitzung wurde auf Wunsch des Patienten vor 8 Uhr morgens oder nach 19 Uhr abends oder an Wochenenden oder Feiertagen durchgeführt.

    Erstattung durch Hospitalia und Hospitalia Plus

    Im Zusammenhang mit einem Krankenhausaufenthalt, können die Kinesitherapiebehandlungen durch die Krankenhausversicherung übernommen werden, insofern Sie eines der Hospitalia-Produkten angeschlossen sind.

  • Krankenhauskosten

    Die Kosten, die durch einen Krankenhausaufenthalt auf Sie zukommen, sind sehr schwer einzuschätzen, besonders wenn Sie sich für ein Einzelzimmer entscheiden. Damit Sie keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie sich ausreichend versichern.

     

    Ausführliche Informationen dazu, was Sie bei einem Krankenhausaufenthalt beachten müssen, erhalten Sie unter Krankenhausaufenthalt (Siehe Verwandte Themen).

     

    Unsere Krankenhausversicherungen Hospitalia und Hospitalia Plus erstatten verschiedene Eigenanteile der Kosten für stationäre Aufenthalte sowie Behandlungen in der Tagesklinik.

  • Krankenmaterial

    Materialverleih der Freien Krankenkasse

    Für die Pflege zu Hause stellen wir verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung. Um Material auszuleihen, müssen Sie:

    • Mitglied unserer Krankenkasse sein
    • und mit Ihren Beitragszahlungen für die Zusätzlichen Dienste in Ordnung sein
    logo

    Während der ersten 3 Monate ist der Verleih normalerweise kostenlos. Danach muss eine geringe Gebühr gezahlt werden. Die Leihdauer ist unbegrenzt.

    Nachstehend finden Sie eine Übersicht von Hilfsmitteln, die Sie bei uns ausleihen können. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl sowie der Vermittlung von hier nicht aufgeführtem Material.

     

    Material Monatliche Leihgebühr
    Gehhilfen
    Gehgestell 2,50 €
    Krücken für Kinder und Erwachsene (Paar) Kostenlos
    Drei- oder Vierfußkrücken (pro Stück) 2,50 €
    Achselstützen (Paar) 5 €
    Hilfe für Bad und WC
    Toilettenstuhl 5 €
    Toilettenstütze 1,25 €
    Toilettenerhöher Kann lediglich gekauft werden, Kaufpreis auf Anfrage
    Badewannensitz 5 €
    Duschhocker 5 €
    Medizinische Geräte
    Blutdruckmesser 5 €
    Urin-Wecker (Matte muss separat gekauft werden) 5 €
    Absauggerät (Behälter muss separat gekauft werden) 5 €
    Inhaliergerät (Maske muss separat gekauft werden) 5 €
    Rollstühle und Therapieräder
    Rollstuhl (mit Bein- oder Fußstützen) 5 €
    Rollator 2,50 €
    Hometrainer 5 €
    Pedalo 5 €
    Bettzubehör
    Bettdeckenheber 1,25 €
    Bettgalgen (freistehend) 5 €
    Kompressor für Spezialluftmatratze (die dazu gehörende Luftmatratze muss separat gekauft werden) 5 €
    Spezialkissen (Gel oder Wasser) 5 €

     

    logo

    Wenn es sich nicht um eine vorübergehende Ausleihe handelt, sondern um dauerhaft benötigte Mobilitätshilfen (individuell angepasste oder motorisierte Rollstühle, Gehhilfen, Anti-Dekubitus-Kissen), ist in der Deutschsprachigen Gemeinschaft die Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben zuständig. Wir achten darauf, dass betroffene Mitglieder ggf. rechtzeitig informiert werden und unterstützen sie bei der Antragstellung.

    Elektrisch verstellbare Krankenbetten

    Für den Verleih von elektrisch verstellbaren Betten haben wir eine Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz vereinbart. Das Rote Kreuz stellt bei Bedarf die Betten zur Verfügung. Während der ersten 3 Monate erstatten wir die vollständige Leihgebühr. Ab dem 4. Monat bleibt ein Eigenanteil von 0,30 € pro Tag zu Ihren Lasten.

    Inkontinenzmaterial

    Wir vermitteln Mitgliedern, die an einer Inkontinenz leiden, Inkontinenzmaterial zu einem günstigen Preis. Informieren Sie sich in Ihrer Geschäftsstelle.

    Hausnotrufgeräte

    • Wie funktioniert ein Hausnotrufgerät?

      Die Hausnotrufanlage besteht aus einem Sendegerät, das im Haus an einem Festnetzanschluss für gewöhnliche Telefone angebracht wird und einem Handsender, den die hilfsbedürftige Person ständig bei sich trägt. Der Handsender kann über eine Distanz von 300 m zum Sendegerät Alarm auslösen.

       

      Das Sendegerät verfügt über ein hochempfindliches Mikrofon, sodass es meist möglich ist, selbst aus einem entfernten Zimmer mit der Zentrale zu sprechen. Je nach Vorfall werden unterschiedliche Maßnahmen eingeleitet:

      • Falls es sich nicht um einen medizinischen Notfall handelt, wird die vorher angegebene Kontaktperson informiert, damit diese nach der bedürftigen Person sehen kann. Es können mehrere Bezugspersonen angegeben werden, die nacheinander kontaktiert werden, bis tatsächlich jemand erreicht wird.
      • Falls es sich um einen medizinischen Notfall handelt, wird unverzüglich der Rettungsdienst informiert. Die Angehörigen werden anschließend über die eingeleiteten Maßnahmen benachrichtigt.

      Antrag

      Hausnotrufgeräte können beim ÖSHZ der Wohngemeinde beantragt werden. Die ÖSHZ stellen die Geräte gegen eine geringe Leihgebühr zur Verfügung.

      Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif können eine weitere Unterstützung für Hausnotrufgeräte durch die Provinz Lüttich erhalten in Höhe von 54,00 €. Die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein:

      • Sie sind mindestens 70 Jahre alt
      • oder als Invalide oder Person mit Behinderung (ab 66 %) anerkannt.

      Die erforderlichen Antragsformulare erhalten Sie bei der Provinzverwaltung (siehe Nützliche Links). Dem Antrag müssen Sie eine Bestätigung des ÖSHZ über die Zahlung beilegen.

    • Erstattung der Zusätzlichen Dienste

      Für Mitglieder unserer Krankenkasse erstatten wir bis zu 5,00 € pro Monat. Schwerpflegebedürftige erhalten von uns die vollständige Rückerstattung der Leihgebühren.

  • Medikamente

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    Erstattung nach Medikamenten-Kategorie

    Welche Erstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung vorgesehen ist, hängt von der Kategorie ab, der das Medikament zugeordnet ist:

    • Kategorie A: lebenswichtige Medikamente (z.B. für Diabetiker, Krebskranke usw.)
    • Kategorie B: Medikamente, die wichtig für die Heilung verschiedener Krankheiten sind (z.B. Antibiotika)
    • Kategorie C: Medikamente für eine symptomatische Behandlung bestimmter Krankheiten (z.B. Bronchitis)
    • Kategorie Cs: Impfstoffe sowie Medikamente gegen Allergien
    • Kategorie Cx: Verschreibungspflichtige Verhütungsmittel
    • Kategorie D: Alle übrigen Medikamente. Diese gelten als Komfortmedikamente und werden nicht erstattet (z.B. Beruhigungsmittel, Schlaftabletten, Schmerzmittel, Vitamine usw.)

     

    Kategorie Normale Erstattung Erstattung Vorzugstarif
    A

    100 % (kein Eigenanteil)

    100 % (kein Eigenanteil)

    B

    75 %

    der Eigenanteil ist begrenzt auf 12,10 € oder 15,00 € (große Aufbereitung)

    85 %

    der Eigenanteil von 15 % ist begrenzt auf  8,00 € oder  9,90 € (große Aufbereitung)

    C

    50 %

    der Eigenanteil ist begrenzt auf 15,00 €

    50 %

    der Eigenanteil von 50% ist begrenzt auf  9,90 €

    Cs

    40 %

    (Eigenanteil nicht begrenzt)

    40 %

    (Eigenanteil nicht begrenzt)

    Cx

    Teilweise 20 %

    (Eigenanteil nicht begrenzt)

    Unter 25 Jahre: + 3 €/Monat

    Teilweise 20 %

    (Eigenanteil nicht begrenzt)

    Unter 25 Jahre: + 3 €/Monat

    D

    keine Erstattung

    keine Erstattung

    Wie erfolgt die Erstattung?

    Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente in der Apotheke kaufen, benötigen Sie neben der ärztlichen Verordnung ebenfalls Ihre eID. Anhand Ihrer eID erfährt der Apotheker Ihre Versicherungsdaten und zieht die vorgesehene Erstattung gleich vom Gesamtpreis ab (Drittzahlersystem). Sie zahlen für die Medikamente somit lediglich Ihren Eigenanteil. Sollte eine Abrechnung über das Drittzahlersystem aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, reichen Sie bitte das Formular „Anlage 30“ bei uns ein.

    logo

    Gut zu wissen

    Arzneimittel sind teuer. Für die meisten Markenmedikamente sind jedoch gleichwertige, günstigere Alternativen erhältlich – die Generika. Die Erstattung der Krankenkasse richtet sich nach dem niedrigsten Preis. Bitten Sie also den Arzt, Ihnen nach Möglichkeit ein Generikum zu verschreiben und kein Markenmedikament. So können Sie Kosten sparen.

    Schmerzmittel für chronisch Kranke

    Schmerzmittel werden im Normalfall nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung erstattet. Eine Ausnahme gilt für chronisch Kranke. Der behandelnde Arzt stellt eine Anfrage an den Vertrauensarzt der Krankenkasse. Die Genehmigung kann für bestimmte Schmerzmittel (u.a. Panadol, Paracetamol, Perdolan oder Algostase) ausgestellt werden.

     

    Bei Genehmigung erhalten Sie eine direkte Erstattung in Höhe von 20 % durch die gesetzliche Krankenversicherung. Die übrigen 80 % werden später für die Berechnung der Maximalen Gesundheitsrechnung berücksichtigt und können eventuell im Rahmen dieser Regelung erstattet werden.

    Medikamente zur Raucherentwöhnung

    Bestimmte Medikamente zur Raucherentwöhnung werden durch die Krankenkasse erstattet.

    • Champix

      Erstattung

      Die Dauer einer Behandlung mit dem Starterset Champix beträgt 10 Wochen. Die Erstattung erfolgt über das Drittzahlersystem. Somit zahlen Sie beim Apotheker nur Ihren Eigenanteil. Dieser beträgt 15,00 € für Normalversicherte und 9,90 € für Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif.

      Bedingungen

      Um eine Erstattung zu erhalten müssen Sie folgende Bedingungen erfüllen:

      • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
      • Ihr Arzt (Hausarzt oder Tabakologe) hat Ihnen das Medikament verschrieben.
      • Sie haben sich bei Ihrem Arzt bereit erklärt, eine unterstützende Verhaltenstherapie durchzuführen.
      • Die Erstattung muss im Voraus vom Vertrauensarzt unserer Krankenkasse genehmigt werden. 

       

      Um Zugang zu einer vollständigen Behandlung zu erhalten, müssen Sie sich einem 2-wöchigen Test unterziehen, um zu überprüfen, ob Sie das Medikament gut vertragen. Das Starterpaket (2 Wochen) und 3 Behandlungen werden alle 5 Jahre erstattet. Wenn Sie also nach 3 Versuchen innerhalb von 5 Jahren nicht in der Lage waren, die Behandlung abzubrechen, haben Sie erneut Anspruch auf 3 erstattbare Behandlungen.

    • Zyban

      Raucher mit einem chronischen Lungenleiden können eine Erstattung für das Medikament Zyban erhalten.

      Erstattung

      Der Vertrauensarzt kann die Erstattung des Medikaments Zyban für maximal eine Packung mit 100 Tabletten (150 mg) genehmigen. Die Dauer der Behandlung beträgt 10 Wochen. Die Erstattung kann bis zu 3 Mal innerhalb von 5 Jahren genehmigt werden, insofern zwischen 2 Versuchen der Raucherentwöhnung mindestens 6 Monate liegen.

      Bedingungen

      • Sie leiden an einem obstruktiven, chronischen Lungenleiden im 2., 3. oder 4. Stadium.
      • Sie sind älter als 35 Jahre.
      • Das Medikament wird als therapeutische Unterstützungsmaßnahme zur Raucherentwöhnung eingesetzt.
      • Zusätzlich dazu haben Sie sich bei Ihrem Hausarzt bereit erklärt, eine Verhaltenstherapie durchzuführen.
      • Sie haben das Medikament bereits während 18 Tagen eingenommen und haben dieses gut vertragen.

      Die Erstattung muss im Voraus vom Vertrauensarzt unserer Krankenkasse genehmigt werden.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Wir erstatten durch unsere Zusätzlichen Dienste

    • Medikamente der Kategorien A, B, C, Cs und Cx für Kinder bis zum 18. Lebensjahr
    • Impfstoffe
    • die spezifische Immuntherapie
    • Verhütungsmittel
    • sowie Testmaterial für Diabetiker, die seitens der gesetzlichen Versicherung kein Anrecht darauf haben

     

    Reichen Sie dazu einen Beleg der Apotheke (Anlage 30 oder BVAC) bei uns ein.

     

    Schwerpflegebedürftige können ebenfalls ein Erstattung für Medikamente der Kategorie D erhalten.

    Erstattung durch Hospitalia und Hospitalia Plus

    Sind Sie einer der Krankenhausversicherungen Hospitalia, Hospitalia Medium oder Hospitalia Plus angeschlossen, haben Sie eventuell Anrecht auf eine Erstattung (vor oder nach einem Krankenhausaufenthalt oder bei schwerer Krankheit). Reichen Sie uns dazu die Quittung BVAC ein.

  • Oncofreezing

    Eine Behandlung gegen Krebs wirkt sich häufig negativ auf die Fruchtbarkeit der Patienten aus. Seit 2018 trägt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für das Einfrieren von Spermien oder Eizellen der betroffenen Person.

  • Osteopathie

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Für die Behandlung durch einen diplomierten Osteopathen (D.O.) erhalten Sie eine Erstattung in Höhe von 20,00 €. Reichen Sie einfach die Behandlungsbescheinigung Ihres Osteopathen bei uns ein.

    Begrenzung

    Pro Jahr und pro Person können insgesamt höchstens 8 Osteopathie-, Chiropraktik- oder Akupunkturbehandlungen erstattet werden.

    Anerkannte Osteopathen in Ihrer Nähe

    Ligneuville

      Collienne Alain

    • Vers la Croix 10, 4960 Ligneuville
    • 080 864 767

    Burg Reuland

      Richter Philipp

    • Thommen, Königshofstraße 19, 4790 Burg Reuland
    • 080 329 705

    Im Jölert

    Bütgenbach

      Fickers Alexander

    • Zur Domäne 39, 4750 Bütgenbach
    • 080 445 664

    Eupen

      Breuer Christophe

    • Aachener Straße 12, 4700 Eupen
    • 087 560 977

    Eupen

      Delchambre Renaud

    • Herrenpfad 7/1, 4700 Eupen
    • 087 557 508

    Hauset

    Malmedy

      Dupont Gabriel

    • Rue des Charmilles 21, 4960 Malmedy
    • 0496 585 155

    Sankt Vith

      Theissen Ralph

    • Rodt, Gangolfer Weg 25, 4780 Sankt Vith
    • 080 226 006

    Eupen

    Eynatten

      Van Hoyweghen Tom

    • Lichtenbuscher Strasse 135, 4731 Eynatten
    • 087 766 021

    Weismes

      Kelder Sébastien

    • Route du Faye 24, 4950 Weismes
    • 080 880 098

    Eupen

     

    Ihr Osteopath ist nicht aufgelistet? Dann haben wir entweder kein Einverständnis zur Veröffentlichung seiner Daten oder er wurde (noch) nicht von uns anerkannt. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

    • Osteopathie: eine manuelle Therapie

      Was ist Osteopathie?

      Die Osteopathie ähnelt als Therapie sehr stark der Chiropraktik, da sie auch eine manuelle Therapie ist. Allerdings kümmert sich die Osteopathie nicht nur um Gelenke und Wirbel, sondern auch um die Bänder und Muskeln. Im Zentrum der Therapie steht die Wirbelsäule, die nicht nur für den Knochen- und Muskelapparat des ganzen Körpers wichtig ist, sondern auch das Nervensystem und die inneren Organe beeinflusst.

      Wie funktioniert das?

      Als erstes wird Ihr Osteopath Sie zu Ihrer Haltung und Ihrer Art der Bewegungen befragen und dies analysieren. Dann untersucht er Ihre Wirbelsäule und versucht festzustellen, ob die Beschwerden durch eine krankhafte Veränderung der Wirbelsäule verursacht wurden. Ist das der Fall, wird die Wirbelsäule eingerenkt, indem er den verschobenen Wirbel wieder in ihre ursprüngliche Position bringt. Arme und Beine werden hierfür als Hebel benutzt.

      Wann wird diese Therapie angewendet?

      Meistens suchen Patienten mit Rückenbeschwerden einen Osteopathen auf. Allerdings können sich bei einer guten Behandlung auch andere Beschwerden bessern (z.B. Kopfschmerzen, Probleme mit der Atmung, Verdauungsbeschwerden oder Kreislaufstörungen).

      Wann sollte Osteopathie nicht angewendet werden?

      Leiden Sie unter Knochenschwund oder haben Sie einen Tumor, sollte diese Therapie nicht angewendet werden. Falls Ihre Beschwerden sich nicht bessern oder sie sich gar verschlimmern, sollten Sie sofort einen Arzt aufzusuchen. 

       

      Die Osteopathie sollte nur durch anerkannte, diplomierte Osteopathen oder Ärzte angewendet werden, da sonst das Verletzungsrisiko zu hoch ist.

  • Palliativpflege

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    Für Palliativpatienten, deren Wunsch es ist zu Hause zu sterben, zahlt die gesetzliche Krankenversicherung eine Pauschale in Höhe von 698,95 €. Diese deckt die Kosten für Medikamente (z.B. Schmerzmittel, Antidepressiva usw.), Pflegematerial (z.B. Inkontinenzmaterial, Sonden, Spritzen usw.) sowie die Kosten für Pflegevorrichtungen (Spezialbett, Matratze, Urinflasche usw.).

    Bedingung

    Um die Unterstützung zu erhalten, muss Ihr Hausarzt  einen Antrag an den Vertrauensarzt der Krankenkasse richten. Dieser überprüft das Anrecht.

    Verlängerungsantrag

    Die Unterstützung gilt für einen Zeitraum von 30 Tagen, ab Einsendedatum des Antrags durch den Hausarzt. Die Pauschale kann ein 2. Mal beantragt werden, wenn die Voraussetzungen gegeben sind. Auch in diesem Fall muss der Hausarzt den Antrag an den Vertrauensarzt der Krankenkasse richten.

  • Perücke

    Ist eine Haarprothese aus medizinischen Gründen (bspw. aufgrund einer Chemo- oder Strahlentherapie) erforderlich, können Sie eine Erstattung erhalten. Für die Erstattung benötigen wir eine ärztliche Verordnung sowie die Rechnung des Lieferanten.

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    In einigen Fällen, unter anderem bei Haarverlust aufgrund einer Chemotherapie, erstattet die gesetzliche Krankenversicherung 180,00 € beim Kauf einer Perücke (mit einer Erneuerungsfrist von 2 Jahren).

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Ist seitens der gesetzlichen Krankenversicherung keine Erstattung vorgesehen, sehen unsere Zusätzlichen Dienste eine Erstattung vor. Die Erstattung liegt bei 75 % der Kosten, bis zu 180,00 € pro Person. Die Erneuerungsfrist beträgt ebenfalls 2 Jahre.

    Erstattung der Garantie für schwere Krankheiten

    Sind Sie eines der Hospitalia-Produkte und der Garantie für Schwere Krankheiten angeschlossen, übernimmt die Garantie nach Beteiligung der gesetzlichen Krankenversicherung die gesamten Restkosten einer Perücke.

     

  • Podologie

    Bei der Podologie handelt es sich um eine besondere medizinische Fußpflege, erteilt von einem hierzu ausgebildeten Podologen.

    Erstattung der Gesetzliche Krankenversicherung für Diabetiker

    Diabetes bedroht vor allem die Gesundheit der Füße. Defekte des Nervensystems und Durchblutungsstörungen führen häufig zur Unterversorgung der unteren Gliedmaßen, was sich durch Gefühlsstörungen, Hautschäden, Infektionen an den Füßen usw. äußert. 

     

    Durch die gesetzliche Krankenversicherung können Diabetiker eine Teilerstattung für 2 Sitzungen bei einem anerkannten Podologen erhalten.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste für jedes Mitglied

    Für Behandlungen durch einen durch das LIKIV anerkannten Podologen, erhalten unsere Mitglieder eine Erstattung in Höhe von 12,00 € – pro Jahr können bis zu 6 Behandlungen erstattet werden.

     

    Finden Sie einen anerkannten Podologen in Ihrer Nähe. Klicken Sie auf das jeweilige Icon des Ortes, damit sich die Informationen anzeigen:

     

    Bütgenbach

      Burnotte Joelle

    • Zum Walkerstal 34, 4760 Bütgenbach
    • 0498 017 840

    Bütgenbach

      Lebarillier Alban

    • Zur Domäne 39, 4750 Bütgenbach
    • 080 445 664

    Eupen

    Kelmis

     

    Ihr Podologe ist nicht aufgelistet? Dann haben wir entweder kein Einverständnis zur Veröffentlichung seiner Daten oder er wurde (noch) nicht von uns anerkannt. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

    Erstattung für podologische Schuheinlagen

    Wir sehen eine Erstattung für podologische Einlagen vor, die von einem Posturologen verordnet und geliefert werden. Die Erstattung erfolgt auf Vorlage der Rechnung des Posturologen und beträgt:

    • Für Kinder bis zum 18. Geburtstag: 20,00 € pro Einlage, alle 2 Jahre.
    • Für Erwachsene: 20,00 € pro Einlage, alle 2 Jahre.
  • Psychologie

    Bestimmte Lebenssituationen überfordern den Menschen und können seelisch nur schwer verarbeitet werden. Trauer, Stress, familiäre Konflikte, Depressionen, Suchterfahrungen oder einschneidende Erlebnisse können die Psyche so stark aus dem Gleichgewicht bringen, dass professionelle Hilfe notwendig ist.

    Erstattung durch die Zusätzlichen Dienste

    Unsere Krankenkasse sieht im Rahmen der Zusätzlichen Dienste eine Erstattung für psychologische Behandlungen vor, wenn diese durch einen von uns anerkannten selbstständigen Psychologen durchgeführt werden. Die Erstattung gilt für Einzelsitzungen oder auch für Paar- oder Familiensitzungen und beträgt 15,00 € pro Sitzung. Ab Januar 2022 werden für die ersten 8 Sitzungen 20,00 € erstattet.

     

    Sie gilt nicht für Behandlungen in öffentlich bezuschussten Zentren, außerdem nicht für psychologische Betreuung im Rahmen einer pauschal erstatteten multifunktionellen Rehabilitation. Unsere Rückzahlung gilt ohne Begrenzung, d.h. ungeachtet des Alters oder eines bestimmten Krankheitsbildes; auch die Anzahl der Sitzungen pro Jahr ist nicht limitiert.

     

    Finden Sie einen anerkannten Psychologen in Ihrer Nähe:

     

    Eupen

      Bourseaux Dominique

    • Aachenerstraße 21, 4700 Eupen
    • 0485 783 748

    Eupen

    Eupen

      Lentz Katja

    • Vervierser Straße 26, 4700 Eupen
    • 0496 148 985

    Eupen

    Eupen

    Eupen

    Eupen

    Lontzen

      Weling Claudia

    • Hellendergasse 10, 4710 Lontzen
    • 0473 813 452

    Herbesthal

      Casteleyn Karen

    • Limburgerstraße 6, 4710 Herbesthal
    • 0495 155 935

    Raeren

    Eupen

      Gussen Melissa

    • Beginnenweg 24, 4701 Kettenis, Belgien
    • 0498 771 667

    Elsenborn

      Schmitt Christine

    • Buchenweg 16, 4750 Elsenborn
    • 0495 464 148

    Büllingen

      Kever Celine

    • An den Fußfällen 10, 4760 Büllingen
    • 0496 942 620

    Moresnet

      Hardy Vanessa

    • Rue de la Clinique 24, 4850 Moresnet
    • 0479 427 575

    Amel

    Amel

    Sankt Vith

    Bütgenbach

    Bütgenbach

    Eupen

    Klosterstraße 9

      Schauss Morgane

    • Klosterstraße 9, Sankt Vith, Belgien
    • 0471 903 443

    Völkerich 66

    Büllingen

    Eupen

    Eupen

      Pfeiffer Jessica

    • Hufengasse 4, 4700 Eupen
    • 087 599 333

    Stockem 28

     

    Ihr Therapeut ist nicht aufgelistet? Dann haben wir entweder kein Einverständnis zur Veröffentlichung seiner Daten oder er wurde (noch) nicht von uns anerkannt. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    Unter bestimmten Bedingungen sieht die gesetzliche Krankenversicherung eine Rückerstattung für Psychologiesitzungen vor.

    logo

    Für Deutschsprachige ist es kaum möglich, diese Erstattung in Anspruch zu nehmen, denn die Behandlung muss durch einen klinischen Psychologen oder Orthopädagogen erfolgen, der einem durch das LIKIV anerkanntem Netzwerk angeschlossen ist. Jedoch besteht noch kein Netzwerk der deutschsprachigen Psychologen. Für Ostbelgien ist daher das Netzwerk RéSME (Réseau Santé Mentale de l’Est) zuständig, dem bisher nur französischsprachige Therapeuten angeschlossen sind. Die Liste finden Sie auf der Webseite des Netzwerks (siehe Nützliche Links).

    Eine neue psychologische Betreuung soll den Zugang zur Psychotherapie vereinfachen. Für folgende Regelung kann der Patient sich gleich an das zuständige Netzwerk richten (siehe Nützliche Links), ohne eine Überweisung durch den Hausarzt.

     

    Die Betreuung ist in 2 Alterskategorien organisiert: Die Patienten können entweder das Netz “Kinder und Jugendliche” (unter 23 Jahren) oder das Netz “Erwachsene” (ab 15 Jahre) nutzen. Diese Alterskategorien überschneiden sich, um ein angemessenes Angebot für Personen im Alter von 15 bis 23 Jahren zu gewährleisten, die somit ihr Betreuungsnetz – entweder für Jugendliche oder für Erwachsene – je nach Art ihrer Bedürfnisse wählen können.

    Die Erstattung ist unterschiedlich, je nach Art der psychologischen Betreuung:

    • Psychologische Erstbetreuung: Hierbei handelt es sich um kurzfristige oder wenig intensive psychologische Behandlungen, die zu einer schnellen Besserung des Wohlbefindens beitragen sollen. Kinder und Jugendliche bis 23 Jahre haben Anspruch auf 10 Einzelsitzungen oder auf 8 Gruppensitzungen während 12 Monaten. Erwachsene (ab 15 Jahre) haben Anspruch auf 8 Einzelsitzungen oder 5 Gruppensitzungen.
    • Spezialisierte psychologische Betreuung: Bei dieser Behandlungsform werden Menschen mit psychischer Vorerkrankung aufgefangen. Kinder und Jugendliche bis 23 Jahre haben Anspruch auf durchschnittlich 10 Einzelsitzungen (höchstens 20) oder auf 15 Gruppensitzungen während 12 Monaten. Erwachsene (ab 15 Jahre) haben Anspruch auf durchschnittlich 8 Einzelsitzungen (höchstens 20) oder 12 Gruppensitzungen.

    Der Eigenanteil des Patienten beträgt nur 11,00 €, bzw. 4,00 € für Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif und nur 2,50 € pro Gruppensitzung.

    Die Vergütung für die Behandlung durch einen klinischen Psychologen oder Orthopädagogen beträgt 75,00 € pro Einzelsitzung und 326,00 € oder 400,00 € für die Gesamtheit einer Gruppenintervention, je nach Anzahl der beteiligten Psychologen oder Orthopädagogen.

  • Stoma-Material
    • Was ist ein Stoma?

      Ein Stoma ist ein künstlicher Darmausgang, d.h. eine operativ angelegte Öffnung im Bauchraum, die den Abtransport von Stuhl oder Urin ermöglicht, wenn dies auf natürliche Weise nicht mehr möglich ist. Häufig wird ein solcher Ausgang nach der Behandlung von Dickdarm- oder Enddarmkrebs angelegt. Der Patient benötigt nach dem Eingriff sogenannte Stomabeutel und anderes Pflegematerial.

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    Patienten, die Stoma-Material benötigen, erhalten ein virtuelles Budget (vergleichbar mit einem Telefonguthaben), das ihnen ermöglicht, unter allen erstattungsfähigen Produkten das für sie benötigte Material und die benötigte Menge auszuwählen und zu kaufen. Der Patient kann somit sein Budget selbst verwalten.

     

    Ihr Apotheker bzw. Bandagist bestellt das Material für Sie. Die Höhe des virtuellen Budgets wird von Ihrem Arzt festgelegt und variiert je nach Art des Stomas (Colo/Ileo/Urostomie). Ändert sich Ihre Situation, so kann die Höhe der Intervention anhand einer neuen ärztlichen Verschreibung angepasst werden.

     

    Besonderes Augenmerk wird auf die Lernphase (die ersten 3 Monate der Nutzung nach jedem chirurgischen Eingriff) gelegt. In dieser Phase steht den Patienten ein etwas größeres Budget zur Verfügung. Für Patienten mit spezifischen Bedürfnissen wird ebenfalls eine höhere Erstattung vorgesehen.

     

    Die Auszahlung erfolgt dreimonatlich, zu Beginn jedes Quartals. Sie sind nicht verpflichtet, das gesamte Budget aufzubrauchen. Sie können jedoch nicht den Teil des nicht benutzten Budgets eines Quartals auf das nächste Quartal übertragen.

    Bedingungen

    Die gesetzliche Krankenversicherung sieht eine Erstattung vor, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

    • Sie leiden unter einem oder mehreren dieser spezifischen medizinischen Probleme:
    1. Sie haben ein Stoma (Kolo-, Ileo-, Uro-, Cysto- oder Nephrostoma).
    2. Sie leiden an mindestens einer offenen Fistel des Darmtraktes oder der Harnwege.
    3. Sie leiden an Harninkontinenz.
    • Sie haben von Ihrem Arzt eine Verschreibung erhalten, um Ihr Stoma- oder Inkontinenzmaterial erhalten zu können. Für die Erneuerung des Materials ist dann keine ärztliche Verschreibung mehr nötig.
    • Sie haben das Material bei einem anerkannten Bandagisten gekauft.
    • Ihr Inkontinenz- oder Stoma-Material steht auf der Liste der erstattungsfähigen Materialien. Je nach von Ihnen gewähltem Material kann es sein, dass Sie einen Zuschlag zu Ihren Lasten haben.

    Um die Erstattung zu erhalten, sind folgenden Schritte erforderlich:

    1. Sie konsultieren Ihren Arzt.
    2. Ihr Arzt stellt Ihnen eine Verschreibung für Stoma- und/oder Inkontinenzmaterial aus.
    3. Sie wenden sich an einen anerkannten Bandagisten. Dieser Bandagist hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Materials, händigt Ihnen Ihr Stoma- und/oder Inkontinenzmaterial persönlich aus sowie eine Lieferbescheinigung.
    4. Normalerweise erfolgt die Zahlung über das Drittzahlersystem, d.h. der Bandagist rechnet direkt mit der Krankenkasse ab.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Unsere Zusätzlichen Dienste übernehmen 50 % der Nebenkosten für Stoma-Material, das nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung erstattet wurde, bis zu 500,00 € pro Jahr.

    Bedingungen

    Diese zusätzliche Erstattung gilt speziell für den Ankauf von Material außerhalb eines Krankenhausaufenthaltes. Das Material muss in einer Apotheke oder bei einem anerkannten Bandagisten erworben werden.

  • Zahnrestauration für Krebskranke

    Patienten die an Krebs erkrankt sind, müssen sich häufig komplizierten Zahnrestaurationen unterziehen mit Prothesen, Implantaten, Brücken oder Kronen. Für diese Behandlung sieht die gesetzliche Krankenversicherung eine Erstattung vor. Die Fälle werden individuell durch eine Arbeitsgruppe des zahntechnischen Rates und Stomatologen untersucht.

     

    Normalerweise werden Zahnprothesen erst ab dem Alter von 50 Jahren durch die gesetzliche Krankenversicherung erstattet. Ist der Zahnverlust jedoch bedingt durch Chemo- oder Strahlentherapie, kann die Altersgrenze aufgehoben werden. Die Fälle werden individuell durch eine Arbeitsgruppe des zahntechnischen Rates und Stomatologen untersucht.

     

    Um eine Erstattung zu erhalten, muss eines der folgenden Kriterien erfüllt sein:  

    • Kriterium 1: Erstattung von osseointegrierten Implantaten aufgrund einer schweren funktionellen und psychosozialen Behinderung nach einer Tumorentnahme am Kiefer oder Unterkiefer, wegen Osteoradionekrose oder einer Anodontie bleibender Zähne.
    • Kriterium 2: Zahnverlust oder Zahnanomalie aufgrund einer Transplantat-gegen-Wirt-Reaktion nach einer Stammzelltherapie.
    • Kriterium 3: Zahnverlust oder Zahnanomalie wegen einer Chemo- oder Strahlentherapie vor dem 12. Geburtstag.

    Sie müssen einen Antrag beim Vertrauensarzt der Krankenkasse einreichen, der diesen an den zahntechnischen Rat weiterleitet. Sie können den Antrag in unseren Geschäfststellen erhalten. Dem Antrag muss eine Pflegebescheinigung beigefügt werden.

Hilfs- und Betreuungsdienste

 

  • Häusliche Krankenpflege

    Für die professionelle Krankenpflege zu Hause sind in Ostbelgien mehr als 50 selbstständige Krankenpflegerinnen aktiv. Sie übernehmen unterschiedliche Pflegeleistungen, so bspw. Injektionen oder Verbandswechsel. Diese müssen nur ärztlich verordnet sein.

     

    Ein Großteil der Arbeit der selbstständigen Pflegerinnen ist die Körperpflege von Personen, die dazu nicht selber in der Lage sind. Für diese Pflege ist jedoch die Genehmigung des Vertrauensarztes der Krankenkasse notwendig.

    Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung

    Die Kostenabrechnung mit der Krankenkasse geschieht über das Drittzahlersystem. Das heißt, Sie zahlen lediglich Ihren Eigenanteil. Die Krankenpflegerin rechnet direkt mit der Krankenkasse ab.

     

    Auf der Karte finden Sie alle Pflegerinnen, die in Ihrem Wohnort tätig sind. Klicken Sie auf das jeweilige Icon des Ortes, damit sich die Informationen anzeigen:

     

    Bütgenbach

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Bütgenbach, Belgien
    • 0476 408 399

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Bütgenbach, Belgien
    • 0497 468 429

    Berg

    Nidrum

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Nidrum, Belgien
    • 0497 468 429

    Elsenborn

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Elsenborn, Bütgenbach, Belgien
    • 0476 408 399

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Elsenborn, Bütgenbach, Belgien
    • 0497 468 429

    Weywertz

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Weywertz, Belgien
    • 0476 408 399

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Weywertz, Belgien
    • 0497 468 429

    Surbrot

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Sourbrodt, Belgien
    • 0494 708 712

    Weismes

    Amel

    Heppenbach

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Heppenbach, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Heppenbach, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Heppenbach, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Halenfeld

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Halenfeld, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Halenfeld, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Halenfeld, Belgien
    • 0471 451 561

    Emmels

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Emmels, Belgien
    • 080 570 803

    Recht

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Recht, Saint Vith, Belgien
    • 0476 408 399

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Recht, Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Born

    Deidenberg

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Deidenberg, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Deidenberg, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Deidenberg, Belgien
    • 0471 451 561

    Eibertingen

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Eibertingen, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Eibertingen, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Eibertingen, Belgien
    • 0471 451 561

    Iveldingen

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Iveldingen, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Iveldingen, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Iveldingen, Belgien
    • 0471 451 561

    Medell

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Medell, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Medell, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Medell, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Meyerode

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Meyerode, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Meyerode, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Meyerode, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Mirfeld

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Mirfeld, Belgien
    • 0471 451 561

    Montenau

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Montenau, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Montenau, Amel, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Montenau, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Valender

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Valender, Belgien
    • 0476 408 399

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Valender, Belgien
    • 0471 451 561

    Wallerode

      Heck-Sarlette Resi (Team 1)

    • Wallerode, Belgien
    • 0476 408 399

    Küchelscheid

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Küchelscheid, Belgien
    • 0497 468 429

    Leykaul

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Leykaul, Bütgenbach, Belgien
    • 0497 468 429

    Büllingen

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Büllingen, Belgien
    • 0497 468 429

    Honsfeld

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Honsfeld, Belgien
    • 0497 468 429

    Hünningen

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Hünningen, Belgien
    • 080 570 803

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Hünningen, Belgien
    • 0497 468 429

    Mürringen

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Mürringen, Belgien
    • 0497 468 429

    Krinkelt

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Krinkelt, Belgien
    • 0497 468 429

    Rocherath-Krinkelt

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Rocherath, Büllingen, Belgien
    • 0497 468 429

    Wirtzfeld

      Populaire-Noel Doris (Team 2)

    • Wirtzfeld, Belgien
    • 0497 468 429

    Manderfeld

    Lanzerath

    Hepscheid

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Hepscheid, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Hepscheid, Belgien
    • 0471 451 561

    Wereth

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Wereth, Belgien
    • 0471 451 561

    Sankt Vith

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Sankt Vith, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Wiesenbach

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Wiesenbach, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Wiesenbach, Belgien
    • 080 570 803

    Schlierbach

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Schlierbach, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Schlierbach, Belgien
    • 0470 018 142

    Alfersteg

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Alfersteg, Belgien
    • 0470 018 142

    Atzerath

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Atzerath, Belgien
    • 0470 018 142

    Heuem

    Rötgen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Rötgen, Belgien
    • 0470 018 142

    Setz

    Crombach

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Crombach, Sankt Vith, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Crombach, Saint Vith, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Jana (Team 4)

    • Crombach, Sankt Vith, Belgien
    • 0471 447 310

      Margraff Julia (Team 4)

    • Crombach, Saint Vith, Belgien
    • 0494 631 057

      Michels Ulrich

    • Crombach, Sankt Vith, Belgien
    • 080 221 088

    Hinderhausen

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Hinderhausen, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Hinderhausen, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Julia (Team 4)

    • Hinderhausen, Belgien
    • 0494 631 057

    Lommersweiler

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Lommersweiler, Sankt Vith, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Lommersweiler, Saint Vith, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Jana (Team 4)

    • Lommersweiler, Saint Vith, Belgien
    • 0471 447 310

      Margraff Julia (Team 4)

    • Lommersweiler, Saint Vith, Belgien
    • 0494 631 057

      Michels Ulrich

    • Lommersweiler, Sankt Vith, Belgien
    • 080 221 088

    Neidingen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Neidingen, Belgien
    • 0470 018 142

    Aldringen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Aldringen, Belgien
    • 0470 018 142

    Auel

    Bracht

    Burg-Reuland

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Burg-Reuland, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Burg-Reuland, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Julia (Team 4)

    • Burg-Reuland, Belgien
    • 0494 631 057

    Dürler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Dürler, Belgien
    • 0470 018 142

    Espeler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Espeler, Belgien
    • 0470 018 142

    Grüfflingen

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Grüfflingen, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Grüfflingen, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Julia (Team 4)

    • Grüfflingen, Belgien
    • 0494 631 057

    Lengeler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Lengeler, Belgien
    • 0470 018 142

    Maldingen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Maldingen, Belgien
    • 0470 018 142

    Maspelt

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Maspelt, Belgien
    • 0470 018 142

    Oberhausen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Oberhausen, Belgien
    • 0470 018 142

    Oudler

    Ouren

    Steffeshausen

      Breuer Nathalie (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0473 688 678

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0470 018 142

      Margraff Jana (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0471 447 310

      Margraff Julia (Team 4)

    • Steffeshausen, Belgien
    • 0494 631 057

    Thommen

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Thommen, Belgien
    • 0470 018 142

    Weweler

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Weweler, Belgien
    • 0470 018 142

    Weisten

      Holper-Meyer Ursula (Team 4)

    • Weisten, Belgien
    • 0470 018 142

    Rodt

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Rodt, Belgien
    • 080 570 803

    Breitfeld

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Breitfeld, Belgien
    • 080 570 803

    Neundorf

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Neundorf, Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Metz

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Metz, Belgien
    • 080 570 803

    Galhausen

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Galhausen, Belgien
    • 080 570 803

    Neubrück

      Margraff-Heinen Christine (Team 5)

    • Neubrück, Sankt Vith, Belgien
    • 080 570 803

    Herresbach

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Herresbach, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Herresbach, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Möderscheid

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Möderscheid, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Möderscheid, Belgien
    • 0471 451 561

    Schoppen

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Schoppen, Amel, Belgien
    • 080 685 777

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Schoppen, Amel, Belgien
    • 0471 451 561

    Zur Bievel

      Goffin Sandra (Team 6)

    • Robertville, Weismes, Belgien
    • 080 685 777

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Robertville, Weismes, Belgien
    • 0494 708 712

      Vandermeeren Dorothy (Team 6)

    • Robertville, Weismes, Belgien
    • 0471 451 561

    Mont

    Fischvenn

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Ovifat, Belgien
    • 0494 708 712

    Walk

    Xhoffraix

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Xhoffraix, Weismes, Belgien
    • 0494 708 712

    Gringertz

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • Champagne, Belgien
    • 0494 708 712

    ROBERTVILLE Geuzaine

      Noel-Dumont Catherine (Team 8)

    • ROBERTVILLE Geuzaine, Weismes, Belgien
    • 0494 708 712

    Eupen

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0485 834 375

      Pierrard Fabienne (Team 12)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0494 410 545

    Baelen

    Membach

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Membach, Belgien
    • 0485 834 375

    Kettenis

      Franken Gaby (Team 10)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0474 096 277

      Wasiluk Agnes (Team 10)

    • Kettenis, Eupen, Belgien
    • 0474 096 277

    Herbesthal

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Herbesthal, Belgien
    • 0494 273 677

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Herbesthal, Belgien
    • 0485 834 375

      Pierrard Fabienne (Team 12)

    • Herbesthal, Belgien
    • 0494 410 545

    Lontzen

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Lontzen, Belgien
    • 0485 834 375

    Walhorn

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Walhorn, Belgien
    • 0485 834 375

    Welkenrath

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Welkenraedt, Belgien
    • 0494 273 677

      Georges Stéphanie (Team 12)

    • Welkenraedt, Belgien
    • 0485 834 375

      Pierrard Fabienne (Team 12)

    • Welkenraedt, Belgien
    • 0494 410 545

    Hergenrath

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Hergenrath, Kelmis, Belgien
    • 0494 273 677

      Rotheudt Marie-Rose

    • Hergenrath, Kelmis, Belgien
    • 0497 465 378

      Schiffer Mélanie

    • Hergenrath, Kelmis, Belgien
    • 0474 444 390

    Kelmis

    Bleyberg

    Gemmenich

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Gemmenich, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

      Rotheudt Marie-Rose

    • Gemmenich, Bleyberg, Belgien
    • 0497 465 378

      Schiffer Mélanie

    • Gemmenich, Bleyberg, Belgien
    • 0474 444 390

    Montzen

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Montzen, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

    Hombourg

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Hombourg, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

    Sippenaeken

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Sippenaeken, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

      Schiffer Mélanie

    • Sippenaken, Bleyberg, Belgien
    • 0474 444 390

    Moresnet

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Moresnet, Bleyberg, Belgien
    • 0494 273 677

      Rotheudt Marie-Rose

    • Moresnet, Bleyberg, Belgien
    • 0497 465 378

      Schiffer Mélanie

    • Moresnet, Bleyberg, Belgien
    • 0474 444 390

    Hauset

      Delbushaye-Schiffer Sylvie

    • Hauset, Raeren, Belgien
    • 0494 273 677

    Eynatten

    Vielsalm

      Pflege Gemeinde Vielsalm

    • Vielsalm, Belgien
    • 084 210 699
    logo

    Falls Sie einem Ärztehaus angeschlossen sind, informieren Sie sich zuerst dort. Einige Ärztehäuser bieten ebenfalls einen eigenen Krankpflegedienst an.

    • In Brüssel kontaktieren Sie den Dienst “Soins chez soi”: 024 205 457.
    • In der Wallonie kontaktieren Sie den Dienst “Centre de Services des Mutualités Libres” (CSML): 078 152 148.
    • In Flandern kontaktieren Sie den Dienst “Solidariteit voor het Gezin”: 056 266 131.
  • Familien- und Seniorenhilfe

    Familien- und Seniorenhilfsdienste unterstützen kranke und hilfsbedürftige Menschen im Haushalt, bieten verschiedentlich aber auch Betreuung und Nachtwachen an. Diese Arbeiten werden von ausgebildeten Familien- und Seniorenhelferinnen oder Krankenwachen übernommen. Das Honorar dieser Leistungen wird individuell auf Basis des Einkommens der betreuten Person berechnet.

    Erstattung der Zusätzlichen Dienste

    Wenn Sie einen Familienhilfsdienst oder den Haushaltshilfsdienst eines ÖSHZ beanspruchen, erstatten wir Ihnen 1,00 € pro Arbeitsstunde, bis zu 1.000,00 € pro Jahr. Versicherte mit Anrecht auf den Vorzugstarif erhalten 2,00 € pro Stunde, bis zu 2.000,00 €  jährlich.

    logo

    Anerkannte Dienste

    • Familienhilfe VoG
    • Familien- und Seniorenhilfsdienst (SAFPA)
    • ÖSHZ Raeren
    • ÖSHZ Weismes

  • Alternative VoG

    Die Mitarbeiter der Alternative verrichten Näh- und Bügelarbeiten, leisten Hilfe im Haushalt, erledigen Einkäufe und tätigen Abholdienste. Die Bezahlung ist möglich über Dienstleistungsschecks.

  • SOS-Hilfe VoG

    Die SOS-Hilfe bietet Bedürftigen u.a. Unterstützung bei Haushalts-, Garten- und Reparaturarbeiten an. Die Empfänger der Leistungen zahlen ein geringes Fahrtgeld sowie einen Stundenlohn je nach Einkommenssituation.

     

    Einkommenssituation 

    Stundenlohn

    Anfahrtskosten

    Emfpänger des Eingliederungseinkommens  

    2,50 € 1,00 €

    Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif der Krankenkasse

    5,50 € 4,00 €

    Personen in vorrübergehend sozialer Notlage

    8,00 € 5,50 €

     Privatpersonen

    22,00 € 8,00 €
    Beträge für das Jahr 2022
  • Stundenblume

    Die ehrenamtlichen Helfer der Stundenblume schenken Senioren ihre Zeit und bieten Hilfe bei Hausarbeiten und administrativen Fragen. Außerdem bieten sie Fahrdienste, Begleitung außer Haus sowie Palliativbetreuung, Tag- oder Nachtwachen an. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen Senioren oft dann, wenn kein professioneller Dienst und niemand aus der Familie oder der Nachbarschaft zur Verfügung stehen kann.

     

    Der Antragsteller zahlt ein Kilometergeld und einen geringen Kostenbetrag für den Einsatz, unabhängig von der Dauer der Begleitung. Die Unterstützung der Stundenblume richtet sich ausschließlich an Personen ab 65 Jahre.

  • Josephine-Koch-Service VoG

    Der Josephine-Koch-Service bietet Senioren aus den Gemeinden Eupen, Kelmis, Lontzen und Raeren Hausbesuche sowie Hilfe bei Haushaltsarbeiten und beim Einkauf an. Die Ehrenamtlichen übernehmen ebenfalls Fahr- und Begleitdienste zum Mittagstisch, zum Arzt oder Apotheker sowie zum wöchentlichen Seniorenkränzchen im Alten- und Pflegeheim „Sankt Joseph“ in Eupen.

     

    Der Dienst steht von montags bis freitags jeweils von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Sie bereit. Fahrtanfragen werden täglich von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr entgegengenommen.

  • Rufbus

    Der Rufbus richtet sich an Personen, die aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können. Der Dienst wird von der Beschützenden Werkstätte „Die Zukunft“ aus Meyerode und der Tagesstätte „Am Garnstock“ aus Baelen in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsunternehmen TEC angeboten.

     

    Diese beiden Einrichtungen verfügen jeweils über 2 rollstuhlgerecht ausgestattete Busse mit bis zu 8 Sitzplätzen. Der Rufbus bringt die Personen zur Tagesbetreuung, ins Krankenhaus, zur Therapie usw. Es gelten die aktuellen TEC-Tarife.

  • Fahrdienst Eifel-Süd

    Die ÖSHZ der Gemeinden Burg-Reuland und Sankt Vith bieten einen Fahrdienst für Personen aus diesen Gemeinden an. Der Dienst richtet sich an Senioren, an weniger mobile Personen sowie an Menschen in sozialen Notlagen. Die Zielorte liegen vorwiegend innerhalb dieser beiden Gemeinden, können aber auch nahe gelegene Krankenhäuser und Ärzte sein. Der Dienst springt erst ein, wenn keine andere Möglichkeit des Transportes besteht. Prüfen Sie daher erst, ob ein anderer Dienst die Fahrt übernehmen kann. Sie sollten sich 3 Tage im Voraus beim Fahrdienst Eifel-Süd melden.

  • Palliativpflegeverband Ostbelgien VoG