In der Regel sind Schüler und Studenten als Mitversicherte bei ihren Eltern eingetragen. Bei Arbeitsbeginn, Erhalt von Arbeitslosenunterstützung oder ab dem 25. Geburtstag, musst du aber eine eigene Versicherung abschließen.

Antrag

Egal ob Mitversicherter bei der Freien oder einer anderen Krankenkasse, die Eintragung als Hauptversicherter geht ganz einfach.

 

Um Mitglied der Freien Krankenkasse zu werden, musst du einen Antrag auf Mitgliedschaft ausfüllen. Diesen erhältst du in unseren Geschäftsstellen oder kannst ihn auf unserer Website als PDF-Dokument herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und uns per Post zusenden. Lege bitte ebenfalls eine Kopie deines Personalausweises bei. Gerne beraten wir dich auch in unseren Kontaktstellen und füllen mit dir gemeinsam den Antrag aus.

 

Es besteht auch die Möglichkeit den Antrag direkt online auszufüllen. Nimm dir etwa 10 Minuten Zeit, um das Online-Antragsformular sorgfältig auszufüllen. Du benötigst dazu

  • deine Nationalregisternummer (diese befindet sich auf der Rückseite deiner eID)
  • die Angaben deiner bisherigen Krankenversicherung.

 

Sind deine Eltern als Hauptversicherte bei der Freien Krankenkasse eingetragen, musst du ebenfalls einen Antrag auf Austragung bei den Eltern/Änderung im Haushalt ausfüllen. Sämtliche Anträge und Links findest du im Downloadbereich.

Zusätzliche Dienste

Ab dem ersten Tag deiner Mitgliedschaft wirst du ebenfalls Mitglied unserer Zusätzlichen Dienste (eine Zusatzversicherung, die dir ergänzende Kostenerstattungen ermöglicht). Der Anschluss an die Zusätzlichen Dienste der Krankenkasse ist laut Gesetz Pflicht. Bei der Freien Krankenkasse muss jedes hauptversicherte Mitglied einen Beitrag von 10,30 € pro Monat zahlen. Mitversicherte (z.B. Kinder oder nicht berufstätige Partner) sind automatisch ohne Erhöhung des Beitrags angeschlossen. 

logo

Zusätzlich kannst du dich außerdem unserer Krankenhausversicherung Hospitalia, der ambulanten Pflegeversicherung Medicalia oder unserer Zahnpflegeversicherung Dentalia Plus anschließen.

  • Was ist, wenn ich Grenzgänger bin?
    • Du arbeitest in Belgien und wohnst im Ausland: Wenn du in Belgien arbeitest und in einem anderen EU-Land lebst, kannst du in beiden Ländern krankenversichert werden. Nach der Eintragung in Belgien können wir der Krankenkasse deines Wohnlandes einen S1-Schein übermitteln, welcher es dir ermöglicht, dort Leistungen in Anspruch zu nehmen. Du brauchst dort keine Beitragszahlungen zu tätigen, die vorgestreckten Kosten werden von der Krankenkasse deines Wohnlandes mit uns abgerechnet.
    • Du wohnst in Belgien und arbeitest im Ausland: Dann musst du dich in deinem Beschäftigungsland versichern lassen. In diesem Fall kann die ausländische Krankenkasse dir ein Formular S1 (für Luxemburg BL1) ausstellen, sodass du auch in Belgien medizinische Versorgung in Anspruch nehmen kannst. Dieses Dokument musst du bei uns einreichen.
    logo

    Als Grenzgänger benötigen wir von dir eine Ehrenwörtliche Erklärung für Grenzgänger. Das Dokument erhältst du in unseren Kontaktstellen oder hier im Downloadbereich.

  • Was ist, wenn ich nach der Ausbildung noch arbeitslos bin?

    Schreibe dich nach Abschluss deiner Ausbildung oder deines Studiums sofort als Arbeitssuchender beim Arbeitsamt ein. Arbeitslosenunterstützung erhältst du normalerweise erst nach einer mehrmonatigen Wartezeit.

     

    Während dieser Wartezeit bleibst du mitversichert bei deinen Eltern.

  • Wie muss ich vorgehen, wenn ich mich selbstständig mache?

    Möchtest du dich selbstständig machen, so musst du dich zusätzlich einer Sozialversicherungskasse für Selbstständige anschließen. Dort erhältst du ein Dokument für die Krankenkasse. Erst dann können wir dich als Versicherten eintragen und du kannst Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in Anspruch nehmen.