Elternurlaub

Eltern

Der Elternurlaub ist eine vollständige oder teilzeitige Laufbahnunterbrechung, die bis zum 12. Geburtstag eines Kindes genommen werden kann.

Wer kann Elternurlaub beantragen?

Im Privatsektor haben Arbeitnehmer, die seit mindestens einem Jahr beschäftigt sind, Anrecht auf vier Monate Elternurlaub pro Kind. Beide Elternteile können den Elternurlaub für ihr Kind nehmen. 

Folgende Personen haben Anrecht auf den Elternurlaub:

  • Mutter (Adoptivmutter)
  • Vater (Adoptivvater)
  • die Person, die das Kind anerkannt hat

Der Elternurlaub kann gestaffelt werden und, je nachdem ob Sie teilzeit oder vollzeit beschäftigt sind, auch als halbzeitiger Elternurlaub oder sogar zu einem Fünftel genommen werden. In letzteren beiden Fällen wird der Elternurlaub über einen längeren Zeitraum verteilt.

Diese Regelung gilt für Elternurlaube, die für Geburten ab dem 8. März 2012 beantragt werden. Eltern, deren Kind vor dem 8. März 2012 geboren ist, können auch vier Monate Elternurlaub beantragen, erhalten für den vierten Monat allerdings keine Entschädigung.


Unterbrechung 
Dauer 
möglich für 
staffelbar in 
vollständig
4 Monate
Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigte
Blöcke von 1 Woche
halbtags
8 Monate
Vollzeitbeschäftigung 
Blöcke von 1 Monaten
ein Fünftel 20 Monate
Vollzeitbeschäftigung 
Blöcke von 5 Monaten 
ein Zehntel  40 Monate Vollzeitbeschäftigung  Blöcke von 10 Monaten

Formalitäten

Den Arbeitgeber müssen Sie drei Monate vor Beginn des Elternurlaubs schriftlich benachrichtigen (per Einschreiben oder durch persönliches Aushändigen gegen Empfangsbestätigung). In diesem Schreiben sind Beginn und Ende des beantragten Elternurlaubs vermerkt sowie die gewählte Form (vollständige Unterbrechung oder Teilzeit). Der Arbeitgeber kann zudem eine Geburtsbescheinigung verlangen.

Nach Einreichen des Antrags bis drei Monate nach Ende des Elternurlaubs stehen Sie unter Kündigungsschutz. In dieser Zeit bleiben Ihre sozialen Rechte als Arbeitnehmer bestehen. Anrecht auf Krankengeld haben Sie während des Elternurlaubs jedoch nicht.

Der Antrag auf Entschädigung während des Elternurlaubs ist bis zwei Monate nach Beginn der Laufbahnunterbrechung beim Landesamt für Arbeitsbeschaffung (LfA) zu stellen. Das entsprechende Formular (C61 SF) ist bei den verschiedenen Arbeitslosenämtern des LfA erhältlich oder Sie können es auf der Webseite des LfA herunterladen >>

Höhe der Zahlungen während des Elternurlaubs

Das Landesamt für Arbeitsbeschaffung zahlt Ihnen für den Lohnausfall eine Entschädigung:

Elternurlaub 
monatliche Entschädigung (netto)
vollständig
750,33 €
vollständig, für Alleinerziehende 1.035,45 €
halbtags
345,85 €
halbtags, für Alleinerziehende 477,28 €
ein Fünftel 117,34 €
ein Fünftel, für Alleinerziehende
157,78 €
ein Zehntel  58,67 €
ein Zehntel, für Alleinerziehende 78,89 €

Letzte Indexanpassung am 1. September 2018

 




http://www.freie.be:443/de/Was tun bei/Schwangerschaft/Rechte bei Schwangerschaft/Elternurlaub