Adoption

Adoption

Eltern, die ein Kind adoptieren, haben Anrecht auf verschiedene finanzielle Hilfen seitens der Krankenkasse und der Familienzulagenkasse.

Aktive Arbeitnehmer und Selbstständige, die ein minderjähriges Kind adoptieren, haben Anrecht auf Adoptionsurlaub.

Dauer des Adoptionsurlaubs

Die Dauer des Adoptionsurlaubs beträgt sechs Wochen pro Elternteil. Im Laufe der kommenden Jahre wird diese Dauer stufenweise ausgedehnt.

Ab dem 1. Januar 2019 können die Adoptiveltern eine zusätzliche Woche Urlaub beantragen. Alle zwei Jahre wird eine weitere Zusatzwoche hinzukommen, sodass bis zum Jahr 2027 insgesamt fünf zusätzliche Wochen Adoptionsurlaub erreicht sind. Je nach dem Zeitpunkt der Adoption werden die Eltern somit Anrecht haben auf sieben bis elf Wochen Adoptionsurlaub. Der Antrag der Zusatzwochen wird allerdings pro Elternpaar einmalig genehmigt. Die Eltern dürfen sich diese Wochen jedoch frei aufteilen. In gewissen Fällen wird der Adoptionsurlaub verlängert:

  • Bei Adoption eines Kindes mit Behinderung kann die Dauer verdoppelt werden;
  • Bei einer Adoption von mehreren Kindern kann die Dauer pro Elternteil um zwei Wochen verlängert werden;
  • Bei Adoption eines Kindes aus dem Ausland darf der Urlaub bereits vor der Eintragung des Kindes beginnen.

Zahlung während des Adoptionsurlaubs

Arbeitnehmer

Für die ersten drei Tage des Adoptionsurlaubes muss der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung übernehmen.

Die übrigen Tage zahlt die Krankenkasse. Die Entschädigung der Krankenkasse beträgt 82 % des Bruttolohnes, allerdings bis zu einer bestimmten Höchstgrenze.

Selbstständige

Die Höhe der Zahlung beläuft sich auf 484,90 € pro Woche, vollständig gezahlt durch die Krankenkasse. 

(Beträge für das Jahr 2019)

Voraussetzungen

  • Der Adoptionsurlaub muss innerhalb von zwei Monaten ab der Eintragung im Bevölkerungsregister in Anspruch genommen werden.
  • Der Adoptionsurlaub muss ohne Unterbrechung genommen werden. Entscheiden die Adoptiveltern, nicht den gesamten Urlaub in Anspruch zu nehmen, so muss dieser mindestens eine Woche betragen. Die restlichen Wochen, die nicht genommen wurden, verfallen.
  • Das Anrecht auf Adoptionsurlaub endet mit dem 18. Geburtstag des Adoptivkindes. Es gilt das Alter des Kindes zum Zeitpunkt der Adoption.
  • Selbstständige dürfen während der Dauer des Adoptionsurlaubes keine berufliche Tätigkeit ausüben.

Arbeitslose sowie Arbeitsunfähige haben kein Anrecht auf Adoptionsurlaub.

Werden mehrere Kinder gleichzeitig adoptiert, so kann die Dauer des Adoptionsurlaubes nicht verdoppelt oder verdreifacht werden.

Formalitäten

Krankenkasse

Reichen Sie einen Antrag auf Adoptionsurlaub bei der Krankenkasse ein. Das entsprechende Formular "Antrag auf Adoptionsurlaub ist in Ihrer Geschäftsstelle oder im Online Büro erhältlich.

Fügen Sie dem Antrag einen Beleg über die Eintragung im Bevölkerungsregister bei. Sollte Ihr Adoptivkind eine Behinderung haben, so fügen Sie auch diesen Beleg bei.

Wir senden Ihnen nach Erhalt Ihrer Anfrage das "Auskunftsblatt Krankengeld" zu. Senden Sie uns das ausgefüllte Dokument zurück, damit wir anhand der darin enthaltenen Informationen die Höhe der Zahlungen berechnen können.

Arbeitgeber

Benachrichtigen Sie Ihren Arbeitgeber spätestens einen Monat vor Beginn des Adoptionsurlaubes per Einschreibebrief (oder durch persönliches Aushändigen gegen Empfangsbestätigung). Das Schreiben sollte in jedem Fall das Anfangs- und das Enddatum des Adoptionsurlaubes enthalten. Reichen Sie spätestens zu Beginn des Adoptionsurlaubes eine Bescheinigung über die Adoption ein (Adoptionsurkunde oder Eintragung im Bevölkerungsregister).

Unsere Mitglieder erhalten durch unsere Zusätzlichen Dienste eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 350,00 € bei der Adoption eines Kindes (bis 18 Jahre zum Zeitpunkt der Adoption).

  • Zusätzlich erhalten Sie eine Erstattung bis zu 50,00 € für Babymassage oder Babyschwimmen (bis zum Alter von einem Jahr).

Die Adoptionsbeihilfe wird, wie die Geburtsbeihilfe, durch die Familienzulagenkasse ausgezahlt. Es handelt sich um eine einmalige Zahlung.

Sie beträgt 1.144,00 € pro adoptiertes Kind.

Letzte Indexanpassung am 1. Januar 2019

Bei einer Adoption besteht das gleiche Recht auf Elternurlaub wie bei einer Geburt >>

http://www.freie.be:443/de/Was tun bei/Schwangerschaft/Adoption