Einlieferung ins Krankenhaus

Krankenhaus

Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist für niemanden angenehm. Zur Behandlung der gesundheitlichen Probleme lässt sich die Einlieferung jedoch oft nicht vermeiden.

Krankenhauswahl

In der Regel entscheiden Sie selbst, in welchem Krankenhaus Sie behandelt werden. Wenn Sie jedoch die Dienste eines bestimmten Facharztes benötigen, ist die Wahl des Krankenhauses eingeschränkt. Lassen Sie sich von Ihrem behandelnden Arzt beraten.

Falls Sie mit dem Rettungswagen oder Hubschrauber eingeliefert werden, können Sie nicht selbst entscheiden, in welches Krankenhaus Sie transportiert werden. Der Rettungsarzt trifft die Wahl des Krankenhauses aufgrund dessen Entfernung und Ihres Gesundheitszustands.

Gut zu wissen

Rettungstransporte mit der Ambulanz oder dem Hubschrauber erstatten wir vollständig durch unsere Zusätzlichen Dienste.

Zimmerwahl

Wahl und Reservierung des Zimmers bleiben Ihnen überlassen. Ihr Arzt vereinbart lediglich das Aufnahmedatum mit dem Krankenhaus. Außerdem trifft er die erforderlichen Untersuchungs- bzw. Operationsmaßnahmen (Reservierung des Operationssaales, Termin beim Narkosearzt, usw.).

Ankunft im Krankenhaus

Bei Ihrer Aufnahme müssen Sie ein Aufnahmeformular unterzeichnen. Falls Sie zum Zeitpunkt der Krankenhauseinlieferung nicht in der Lage sind, dieses Dokument zu unterzeichnen (Einlieferung durch die Notaufnahme), wird dies zu einem späteren Zeitpunkt erledigt.

Im Aufnahmeformular ist folgendes festgehalten:

  • Ihre Zimmerwahl
  • Die Tarife des Krankenhauses
  • Die Höhe der Zimmer- und Honorarzuschläge bei Wahl eines Einzelzimmers

Gut zu wissen

Wenn Sie sich für ein Einzelzimmer entscheiden, berechnet das Krankenhaus nicht nur Zimmerzuschläge, sondern auch Honorarzuschläge.

Ist der Aufenthalt in einem Einzelzimmer jedoch medizinisch notwendig, darf das Krankenhaus keinerlei Zuschläge berechnen.

Unsere Krankenhausversicherung Hospitalia erstattet u.a. Zimmer- und Honorarzuschläge im Einzelzimmer.

Für die Einschreibung im Krankenhaus benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Personalausweis;
    Bei der Aufnahme im Krankenhaus müssen Sie sich ausweisen. Mithilfe des elektronischen Personalausweises (eID) erhält das Krankenhaus außerdem die aktuellsten Informationen bezüglich Ihrer Versicherungssituation.
    Kinder und Personen, die kein Anrecht auf ein belgisches Ausweisdokument haben, müssen ihre ISI+ Karte vorlegen.
  • Die Angaben Ihres Hausarztes;
  • Die Einweisung Ihres Arztes;
  • Die Angaben einer Kontaktperson;
    Im Krankenhaus werden die Personalien einer Person aufgenommen, die eventuell zusätzliche Informationen zu Ihrem Krankenhausaufenthalt geben und im Notfall benachrichtigt werden kann.

Um die bestmögliche Pflege zu gewährleisten, benötigt das Krankenhaus außerdem folgende Dokumente und Informationen:

  • Aufnahmen von Röntgen, Scanner, usw;
  • Untersuchungsberichte;
  • Ihre Blutgruppenkarte;
  • Ihren Impfausweis;
  • Ernährungsvorschriften;
  • Angaben zu eventuellen Allergien;
  • Eine Aufzählung früherer Leiden und Eingriffe;
  • Eine Liste der Medikamente, die Sie einnehmen.

Notaufnahme

Unvorhergesehene Aufnahmen im Krankenhaus erfolgen stets durch die Notaufnahme. Dort entscheidet der Arzt je nach Gesundheitszustand ob Sie stationär aufgenommen werden.

Gut zu wissen

Unsere Krankenhausversicherung Hospitalia erstattet die Behandlungskosten in der Notaufnahme, wenn Sie im Anschluss stationär aufgenommen werden oder ein Aufenthalt in der Tagesklinik folgt.

http://www.freie.be:443/de/Was tun bei/Krankenhausaufenthalt/Krankenhauseinlieferung