Garantiertes Einkommen

Bevor die Krankenkasse das Krankengeld zahlt, ist der Arbeitgeber verpflichtet, während einer bestimmten Periode weiterhin Lohn zu zahlen, das so genannte "garantierte Einkommen".

Periode des garantierten Einkommens

  0 Tage  1.-7. Tag  8.-14. Tag  15.-30. Tag
Arbeiter  Im ersten Arbeitsmonat 100% des Lohnes
 85,88% des Lohnes

25,88% des Lohngrenzbetrages*
85,88% des Betrags über dem Lohngrenzbetrag

 * Der Grenzbetrag wird von der INAMI festgelegt.

  0 Tage  30 Tage
Angestellte 

Im ersten Arbeitsmonat

100% des Lohnes

Rückfall

Wenn Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ihrer ersten Arbeitsunfähigkeit ein zweites Mal erkranken (Rückfall), haben Sie nur noch Anrecht auf das restliche garantierte Einkommen der ersten Krankheitsperiode - hier gilt eine kürzere Abgabefrist der Krankmeldung als bei der ersten Krankheitsperiode. Liegt jedoch eine andere Erkrankung vor, so steht Ihnen erneut das gesamte garantierte Einkommen zu.

Mehr zum Thema Abgabefrist >>

Besondere Relegungen für Arbeiter

  • Der Arbeitgeber zahlt vom 15. bis zum 30. Tag der Arbeitsunfähigkeit einen Zusatz zum Krankengeld.
  • Erreichen Sie während der 14 Tage der Arbeitsunfähigkeit einen Monat Betriebszugehörigkeit, wird ab diesem Moment bis zum 14. Tag die Lohnfortzahlung gezahlt sowie der Zusatz zum Krankengeld bis zum 30. Tag.
    http://www.freie.be:443/de/Was tun bei/Arbeitsunfahigkeit/Garantiertes Einkommen