Risiko Fehlgeburt

Psychologie

Eine Fehlgeburt kann zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft auftreten. In rund 98 % der Fälle verlieren die werdenden Mütter ihr Kind allerdings vor der 13. Schwangerschaftswoche.
Häufig wussten die Betroffenen nicht einmal, dass sie schwanger waren.

Gründe

Die Gründe für das Absterben des Kindes im Mutterleib sind vielfältig: 

  • Missbildungen des Kindes, 
  • Einnistungsprobleme des Embryos in die Gebärmutter, 
  • Infektionen, 
  • hormonelle Störungen... 

Sind Sie gefährdet? 

Das Risiko einer Fehlgeburt ist erhöht, wenn Sie

  • rauchen;
  • (viel) Alkohol trinken;
  • viel Kaffee trinken.

Auch folgende Faktoren können verantwortlich für einen negativen Verlauf der Schwangerschaft sein:

  • Sie hatten bereits mehrere Fehlgeburten;
  • Ihre Gebärmutter weist Anomalien auf;
  • Sie haben Diabetes, eine Nieren- oder Schilddrüsenerkrankung;
  • Sie haben Lupus (Autoimmunkrankheit);
  • Während der ersten Wochen der Schwangerschaft hatten Sie die Röteln, Windpocken oder Zytomegalie;
  • Sie sind älter als 30 Jahre.

Schmierblutungen

Leichte Schmierblutungen sind zu Beginn der Schwangerschaft zwar normal, zur Sicherheit sollten Sie dennoch Ihren Arzt benachrichtigen. Jede zehnte Schwangere verliert ihr Kind innerhalb der ersten 20 Schwangerschaftswochen aufgrund von Blutungen.


 

http://www.freie.be:443/de/Ratgeber Gesundheit/Gesundheit bei Schwangerschaft/Risiko Fehlgeburt