Familienplanung

Familie

Jeder hat das Recht, frei zu entscheiden, wie viele Kinder er möchte und wann diese geboren werden sollen. Die Familienplanung spielt in unserem Zeitalter eine besonders große Rolle, denn viele Paare müssen das Familienleben mit der Berufstätigkeit beider Elternteile kombinieren.

So kommt es nicht selten vor, dass die Schwangerschaft zu einem bestimmten Zeitpunkt geplant wird. Ungeduldiges Warten und Unsicherheit führen jedoch zu einer erhöhten Unfruchtbarkeit. Lassen Sie sich bei Ihrem Kinderwunsch deshalb nicht stressen! 

Möchten Sie in der nächsten Zeit schwanger werden?

Dann ist es sinnvoll, bereits jetzt Ihren Arzt aufzusuchen. Er kann eine Blutanalyse vorsehen, um Ihnen Vitaminpräparate (z.B. Folsäure) zur Nahrungsergänzung zu verordnen. So verringern Sie das Risiko bestimmter Komplikationen und Missbildungen.

Nun müssen Sie nur noch chemische oder hormonelle Verhütungsmittel absetzen. Einige Tage vor und nach dem Eisprung ist die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung am höchsten. Die Errechnung des Eisprungs bietet deshalb eine nützliche Hilfe, um schwanger zu werden.

Errechnung des Eisprungs

Basaltemperaturmethode

Während des Monatszyklus schwankt die Körpertemperatur jeder Frau. Vor dem Eisprung ist die Körpertemperatur niedrig, ein bis zwei Tage nach dem Eisprung steigt sie um ein halbes Grad an und bleibt bis kurz vor der Regelblutung erhöht.

Möchten Sie genau wissen, wann Ihr Eisprung stattgefunden hat, dann ist es wichtig, die Temperatur jeden Morgen zur gleichen Zeit zu messen (wenn möglich gleich nach dem Aufstehen). Erstellen Sie mit Hilfe der Daten eine Temperaturkurve und notieren Sie eventuelle Vorkommnisse, die Ihre Temperatur beeinflusst haben (z.B. Erkrankung, wenig Schlaf, Stress...). Anhand des Diagramms erkennen Sie, wann es zum Eisprung gekommen ist.

Beobachtung des Zervixschleims

Kurz nach der Regelblutung ist der Gebärmutterhalsschleim sehr dickflüssig und zäh. Kurz vor dem Eisprung ist er hingegen klar und durchlässig.

Hormontest

Anhand eines Ovulationstests oder Verhütungscomputers (beides in der Apotheke erhältlich), lässt sich der Hormonspiegel im Urin feststellen.

Teststreifen

Er weist auf den unmittelbar bevorstehenden Eisprung hin. Innerhalb der nächsten 24 Stunden ist die Befruchtung am wahrscheinlichsten. 

Verhütungscomputer 

Er kann bis zu sieben fruchtbare Tage bestimmen.

 

http://www.freie.be:443/de/Ratgeber Gesundheit/Gesundheit bei Schwangerschaft/Familienplanung