Wie war Ihr Krankenhausaufenthalt?

10-09-2018

„Wie fühlen Sie sich nach Ihrem Krankenhausaufenthalt?“, „Wie haben Sie den Aufenthalt und die Pflege erlebt?“ – zahlreiche Krankenhäuser verteilen ihren Patienten bei der Entlassung einen Bogen mit solchen Fragen. Das Föderale Expertisezentrum für Gesundheitspflege (KCE) fördert diese Vorgehensweise, betont jedoch, dass solche Umfragen zu unterschiedlich genutzt werden.

Bessere Kommunikation zwischen Arzt und Patient

Stellen Sie sich vor, Ihre Behandlung hat unangenehme Nebenwirkungen, Sie trauen sich jedoch nicht, diese mit Ihrem behandelnden Arzt zu besprechen. In solch einem Fall könnte ein Fragebogen nützlich sein. Laut KCE ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese Art von Umfragen die Kommunikation zwischen Arzt und Patient verbessert. Sie bringen Probleme und Anliegen ans Licht, die anderenfalls unbehandelt blieben. Der Arzt kann sie auswerten und deren Wichtigkeit einstufen, besser auf die Bedürfnisse des Patienten eingehen und eine angemessene Behandlung vorschlagen.

Künftig sollen die Ergebnisse der Fragebögen in die persönliche elektronische Gesundheitsakte integriert werden und so auch für andere Pflegeleistende sichtbar sein.

Mehr Einheit

Das KCE findet es positiv, dass zahlreiche Krankenhäuser solche Umfragen durchführen, um die Qualität der Pflege zu verbessern. Jedoch sind die Fragen und deren Auswertung sehr unterschiedlich, was einen Vergleich der Krankenhäuser auf nationaler Ebene erschwert. Das KCE plädiert für eine einheitliche Vorgehensweise, insbesondere damit auch politische Entscheidungsträger sich ein besseres Gesamtbild der belgischen Gesundheitsinfrastruktur machen können.

http://www.freie.be:443/de/News/krankenhausumfrage