Mehr schattige Flächen auf Spiel- und Sportplätzen

09-07-2018

Spielplatz

Im Kampf gegen Hautkrebs richtet die Stiftung gegen Krebs sich an die kommunalen Behörden. Die Stiftung appelliert an die Gemeinden, mehr schattige Flächen um Spielplätze, Schulen und Sportzentren zu schaffen.

Vorzelte, Vordächer, Hütten und Bäume

Beim Laufen und Spielen draußen befinden sich Kinder unter freiem Himmel und folglich auch in der prallen Sonne. Es bestehen wenige oder keine Vorrichtungen, die es ermöglichen, sich in den Schatten zurückzuziehen und vor der Sonne zu schützen. Die Stiftung gegen Krebs möchte diese Situation möglichst schnell verändern. Im Zuge dessen rät sie den kommunalen Behörden, Spiel- und Sportplätze sowie Kindergärten, Schulen und Parks umzugestalten und diese mit ausreichend schattigen Flächen auszustatten. Das Errichten von Vorzelten, Vordächern oder Hütten sowie das Anpflanzen von Bäumen zählen zu den Empfehlungen.

Ein vermeidbarer Krebs

Beinahe alle Arten von Hautkrebs entstehen, wenn die Haut der UV-Strahlung übermäßig lang ausgesetzt wird. Hautkrebs ist somit eine der wenigen Krebsarten, die man selbst verhindern kann. Sich zu schützen ist völlig unkompliziert: Hält man sich ausschließlich im Schatten auf, so wird die Einwirkung der UV-Strahlen um 75% reduziert. Ungeachtet dieser Erkenntnis steigt die Anzahl der Personen, die an Hautkrebs erkranken, stetig: Mehr als jeder Fünfte in Belgien erhält die Diagnose Hautkrebs.

http://www.freie.be:443/de/News/SchattenSpielplatz