Neues Lebensmittellabel für belgische Geschäfte?

29-10-2018

Gesundheitsministerin De Block hat kürzlich beschlossen, ein neues Lebensmittellabel in Belgien einzuführen. Anhand der Kennzeichnung „Nutri-Score“ soll der Verbraucher leicht erkennen können, ob ein Nahrungsmittel gesund ist oder nicht.

Von dunkelgrün bis dunkelrot

Wenn der Buchstabe A in dunkelgrüner Farbe auf einem Produkt vermerkt ist, so bedeutet dies, dass das Nahrungsmittel sehr gesund ist. Auf der anderen Seite: Ist ein E dunkelrot dargestellt, sollten Sie das Produkt besser gar nicht erst kaufen. Dieses Lebensmittellabel „Nutri-Score“ umfasst somit ein globales Bewertungssystem, durch welches ein Produkt einen Buchstaben und die dazugehörige Farbe erhält. Dadurch können Sie als Verbraucher rasch erkennen, ob eine Ware gesund oder ungesund ist. Die Bewertung hängt von einer Reihe positiver und negativer Basiselemente ab. Manche Inhaltsstoffe wie bspw. der Zuckergehalt, der Anteil an gesättigten Fettsäuren, Salzen sowie Kalorien haben einen negativen Einfluss auf das Ergebnis, wohingegen Bestandteile wie Früchte, Gemüse, Ballaststoffe und Proteine die Werte verbessern.

Gesetzlich nicht verpflichtend

Das Label « Nutri-Score » besteht bereits in Frankreich. Der Einfluss auf das Kaufverhalten der Verbraucher ist dort erheblich. Trotz des Erfolgs im Nachbarland ist es bisher nicht gewiss, dass dieses Label tatsächlich in den belgischen Supermärkten zu sehen sein wird. Die Anwendung steht nämlich noch frei: Bisher wird kein Lebensmittelhersteller oder -verteiler gesetzlich dazu verpflichtet. Gesundheitsministerin De Block hofft jedoch, dass möglichst viele Firmen diese Label einführen werden.

 

http://www.freie.be:443/de/News/Lebensmittellabel