Ein Drittel der Belgier weiß zu wenig zum Thema Gesundheit

27-11-2019

Verstehen Sie alles, was Ihr Hausarzt Ihnen erklärt? Wissen Sie wo Sie Informationen zum Thema Gesundheit finden? Ist Ihnen bewusst, was zu einem gesunden Lebensstil gehört? Die neue Studie des Forschungsunternehmens Sciensano zeigt, dass ein Drittel der Belgier Schwierigkeiten damit hat.

Ausreichendes Gesundheitswissen

Sind die Belgier in der Lage, Gesundheitsinformationen aufzusuchen, sie zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden? Dieser Frage wollte das Forschungsunternehmen Sciensano nachgehen. Aus der Studie geht hervor, dass 2 von 3 Belgiern keine Probleme damit haben. Sie verfügen über ein ausreichendes Gesundheitswissen. Das bedeutet aber gleichzeitig, dass jeder dritte Belgier zu wenig über Gesundheit weiß. Der Wissensstand in diesem Bereich hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab: Bildung, Alter, Gesundheitszustand usw.

Koordinierter Plan

Der Landesbund der Freien Krankenkassen spricht sich für einen landesweiten koordinierten Aktionsplan aus, um das Wissen rund um das Thema Gesundheit zu verbessern. Gesundheitsinformationen müssen für jeden zugänglich gemacht und individuell angepasst werden. Dabei kommen unterschiedliche Akteure ins Spiel: politische Entscheidungsträger, Pflegeleistende des Gesundheitssektors, Personen des Bildungssektors usw.

http://www.freie.be:443/de/News/Gesundheitswissen_Belgier_2019