Überblick: Corona-Tests und Mundschutz

30-03-2020

Wird ein Corona-Test erstattet?

Das Landesinstitut für Kranken- und Invalidenversicherung (LIKIV) übernimmt die vollständigen Kosten für Tests, die das Nationale Referenzzentrum UZ Leuven zum Nachweis des COVID-19-Virus durchführt. Bezüglich anderer Tests hat das LIKIV noch keine Entscheidung getroffen. Bis zur Entscheidung wurden die Labore gebeten, ihre Rechnungen noch nicht zu versenden.

Aktuell sind COVID-19-Screenigs hauptsächlich für folgende Personen vorgesehen:

  • Personen mit Verdacht auf COVID-19, deren klinischer Zustand einen Krankenhausaufenthalt erfordert
  • Pflegeleistende, die der Definition eines “möglichen Falls” entsprechen oder die an Fieber und Atemwegsbeschwerden leiden und mit Risikopatienten in Kontakt sind.

Mundmasken und Desinfektionsmittel werden nicht erstattet.

Ist ein Mundschutz sinnvoll, um sich vor dem Coronavirus zu schützen?

Die Verwendung von Atemschutzmasken zum Schutz vor einer Coronavirus-Infektion ist nur sinnvoll in den Krankenhäusern, wo Coronavirus-Patienten versorgt werden, und in den Laboren, wo Körpersubstanzen dieser Patienten untersucht werden.

Zurzeit ist das Tragen von Atemschutzmasken in der Öffentlichkeit von keinerlei Nutzen. Wichtig ist es, Abstand voneinander zu halten und die Hände zu waschen.

http://www.freie.be:443/de/News/Corona_Mundschutz_Tests