Werden Corona-Tests erstattet?

30-07-2020

Es gibt unterschiedliche Arten zur Bestimmung einer Corona-Infektion. Aber wie funktionieren diese Tests? Wo werden sie durchgeführt? Und werden sie erstattet?

Derzeit existieren drei Arten von Corona-Nachweistests, die in Belgien von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden, d.h. dass Sie dafür eine Erstattung unserer Krankenkasse erhalten:

  • Der molekulare Test (PCR). Hierbei handelt es sich um eine Methode, die es ermöglicht, anhand von Proben aus der Nase oder dem Rachen eine Corona-Infektion festzustellen. Kosten: 46,81 €
  • Der Antigen-Test. Dieser Test kann, wie auch der molekulare Test, durch Nasen- oder Rachenabstriche das Vorhandensein des Virus nachweisen. Kosten: 16,72 €
  • Der serologische Test. Dieser Test sucht im Blut nach Antikörpern, die der Körper produziert hat, um das Virus zu bekämpfen. Werden solche Antikörper im Körper nachgewiesen, bedeutet dies, dass eine Infektion mit dem Coronavirus stattgefunden hat. Kosten: 9,60 €

Rückerstattung unter bestimmten Bedingungen

Unter bestimmten Bedingungen werden diese Tests vollständig von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet:

Molekular- oder Antigentests werden erstattet für Personen die Symptome aufweisen, außerdem für Menschen über 65 Jahre sowie für Risikogruppen (z.B. bei schweren oder chronischen Erkrankungen). Tests an Reiserückkehrer, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben und die Symptome aufweisen oder die möglicherweise mit Infizierten in Kontakt waren, werden ebenfalls von der Krankenkasse übernommen.

Auch die Kosten für serologische Tests werden nur in ganz bestimmten Fällen übernommen:

  • bei unterschiedlichen Ergebnissen von molekularem Test und CT-Untersuchung
  • bei Verdacht auf eine Corona-Infektion trotz negativem Sreeningtest
  • wenn der Patient beim Auftreten möglicher Symptome nicht getestet wurde
  • für Personal von Krankenhäusern, klinischen Laboren oder Pflegeheimen
  • für Tests, die nach dem 3. Juni vom Arzt verordnet wurden

Für die Rückerstattung gilt zudem die Voraussetzung, dass der Test in einem zu diesem Zweck anerkannten Labor ausgewertet und er von einem Arzt anhand eines speziellen Antragsformulars mit den entsprechenden Angaben verordnet wurde. Bis Ende April konnten pro Person maximal zwei Corona-Tests erstattet werden. Diese Begrenzung wurde jedoch aufhoben.

http://www.freie.be:443/de/News/Corona-Tests_Erstattung 2020