Hoher Cholesterinspiegel: Medikamente oder nicht?

17-02-2020

Medikament

Fast ein Viertel der Belgier über 40 Jahre nimmt Statine ein, um den Cholesterinspiegel zu senken. Aber sind diese Medikamente immer notwendig? Das föderale Expertisezentrum für Gesundheitspflege (KCE) hat ein Online-Tool entwickelt, das Arzt und Patient bei der Entscheidung unterstützt.

Unnötige Einnahme von Statinen

Die Einnahme von Statinen ist besonders nützlich für Menschen, die bereits ein kardiovaskuläres Problem (Herzinfarkt, Schlaganfall...) hatten. In diesen Fällen können sie in der Tat das Risiko eines Rückfalls verringern. In unserem Land haben jedoch fast 9 von 10 Personen, die Statine einnehmen, noch kein Herz-Kreislauf-Problem. Jedoch können diese Medikamente bestimmte Nebenwirkungen wie Muskelschäden, Diabetes und Nierenversagen verursachen.

Entscheidungshilfe

Die KCE hat ein interaktives Online-Tool entwickelt, das Sie unter folgendem Link finden: www.statines.kce.be (auch in deutscher Sprache). Diese Website soll Hausärzten und Patienten helfen, gemeinsam zu entscheiden, ob ein Medikament aus der Gruppe der Statine verordnet und eingenommen werden soll oder nicht. Konkret berechnet die Website das kardiovaskuläre Risiko auf Grundlage des Alters, des Rauchens, des Cholesterinspiegels,… und zeigt dann die möglichen Vor- oder Nachteile der Medikamenteneinnahme auf. Sie können diese dann mit Ihrem Arzt abwägen und eine wohlüberlegte Entscheidung treffen.

http://www.freie.be:443/de/News/Cholesterin_Medikamente_2020