Keine Zuschläge mehr in Bereitschaftsapotheken

08-07-2019

Wenn Sie abends oder am Wochenende mit einer Verordnung zum Bereitschaftsapotheker gehen, werden Sie bald keinen Zuschlag mehr zahlen müssen. Im Gegenzug wird ein dauerhafter Ausgleich für die Apotheken eingeführt.

Win-win-Situation

Jeder kennt diese Situation: Sie haben abends einen Arzttermin und müssen anschließend Ihre Medikamente in der diensthabenden Apotheke abholen. In verschiedenen Fällen wird bisher eine zusätzliche Gebühr von circa 5 Euro verlangt, für diesen Service. Dies wird sich bald ändern, weil der Zuschlag abgeschafft wird. Stattdessen wird eine dauerhafte Vergütung für die Leistungen der Bereitschaftsapotheker eingeführt.

Nur im Notfall

Diese neue Maßnahme gilt nur, wenn Ihnen Medikamente von Ihrem Arzt verschrieben wurden. Wenn es sich eindeutig um einen nicht dringenden Fall handelt, kann der Bereitschaftsapotheker dennoch eine zusätzliche Gebühr berechnen. Die Regierung hat für die neue Maßnahme ein Budget von fast 8 Millionen Euro bereitgestellt.

http://www.freie.be:443/de/News/Bereitschaftsapotheken