Heizöl-Sozialfonds

Heizoel

Um Familien mit einem geringen Einkommen bei der Finanzierung ihres Heizstoffbedarfs zu unterstützen, wurde der Heizöl-Sozialfonds ins Leben gerufen.

Die Beihilfe seitens des Heizöl-Sozialfonds kann für Lieferungen zwischen dem 1. Januar  und dem 31. Dezember beantragt werden (der Antrag muss spätestens 60 Tage nach der Heizöllieferung beim ÖSHZ eingereicht werden).

Das ÖSHZ zahlt die Beihilfe für

  • Personen, die selbst (oder ein Mitglied ihres Haushaltes) bei der Krankenkasse Anrecht auf den Vorzugstarif haben.
  • Personen mit geringem Einkommen, d.h. deren jährliches steuerbares Bruttoeinkommen unter 18.730,66 € (zuzüglich 3.467,55 € pro Mitversicherten) bleibt.
  • Personen, die einer kollektiven Schuldnerregelung oder einer Schuldnervermittlung folgen und die aus diesem Grund nicht in der Lage sind, ihre Heizölrechnung zu bezahlen.

Weitere Voraussetzungen

Sie müssen entweder mit Heizöl, Heizpetroleum (Typ C) oder Propangas in einer bestimmten Menge heizen. Pro Haushalt und pro Heizperiode wird maximal eine Brennstoffmenge von 1.500 Litern für den Heizöl-Sozialfonds berücksichtigt. Der Betrag, der Ihnen zurückerstattet wird, hängt vom Preis des Brennstoffes ab.

Folgende Heizstoffe werden für die Beihilfe nicht berücksichtigt:

  • natürliches Gas (welches durch ein Verteilernetz der Stadt geliefert wird);
  • Propan- oder Butangas in Gasflaschen

Um die Beihilfe seitens des Heizöl-Sozialfonds zu erhalten, reichen Sie den Antrag bis spätestens 60 Tage nach der Heizöllieferung beim ÖSHZ Ihrer Gemeinde ein.

Folgende Unterlagen müssen Sie dort abgeben

Für Personen mit Anrecht auf den Vorzugstarif:

  • Personalausweis;
  • evt. Beleg des Haushaltseinkommens (Steuerbescheid, letzter Lohnzettel, ...);
  • Rechnung der Heizstofflieferung.

Für Haushalte mit geringem oder mittlerem Einkommen:

  • Personalausweis;
  • den letzten Lohnzettel;
  • den Steuerbescheid in Bezug auf die Steuer der natürlichen Personen;
  • die letzte Bescheinigung über die erhaltene Sozialzulage;
  • Rechnung der Heizstofflieferung.

Für Personen, die einer kollektiven Schuldnerregelung folgen:

  • der Nachweis, dass Sie in eine kollektive Schuldnerregelung oder einer Schuldnervermittlung aufgenommen wurden;
  • Rechnung der Heizstofflieferung.
Rechnungspreis pro Liter
(inkl. MwSt.)
Beihilfe
pro Liter
Maximale Beihilfe
pro Heizperiode
bis 1,04 €
0,14 €
210,00 €
1,04 € bis 1,065 €  0,15 €
225,00 €
1,065 € bis 1,09 € 0,16 € 240,00 €
1,09 € bis 1,115 € 0,17 €
255,00 €
1,115 € bis 1,14 € 0,18 €
270,00 €
1,14 € bis 1,165 € 0,19 €  285,00 €
ab 1,165 € 0,20 € 300,00 €

Für Heizöl sowie Heizpetroleum (Typ C) von der Tankstelle beläuft sich die Beihilfe auf einen Pauschalbetrag in  Höhe von 210,00 €.

Beispiel

Der Preis pro Liter beträgt 1,150 € für eine Bestellung von 1.500 Litern.
Der Rechnungspreis beträgt also 1.725,00 €.
Die Höhe der Beihilfe beträgt 240,00 €.

Beträge 2019


http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Soziale Vorteile/Heizol-Sozialfonds