Neu in Belgien

Der Anschluss an die Sozialversicherung ist in Belgien Pflicht und eröffnet Ihnen das Recht auf die Soziale Sicherheit.

Der Umzug oder die neue Arbeitsstelle in einem anderen Land verlangt viele Formalitäten und Behördengänge. Vergessen Sie dabei nicht, sich auch bei der Krankenkasse einzutragen. Erstattungen für Arzt- und Krankenhausrechnungen, Medikamente usw. erhalten Sie nur, wenn Sie Mitglied einer Krankenkasse sind.

Prinzipiell gilt, dass Sie die Honorare für Pflegeleistungen, bspw. bei einem Allgemeinmediziner oder Zahnarzt, vorstrecken müssen. Anschließend können Sie von Ihrer Krankenkasse eine Erstattung erhalten, die in vielen Fällen etwa 75 % des gesetzlich vorgesehenen Honorars beträgt. 

Ausführliche Informationen >>

Wenn Sie sich in Belgien sesshaft machen möchten, müssen Sie sich krankenversichern lassen. Nach der Eintragung bei einer belgischen Krankenkasse ist beinahe jeder Bewohner berechtigt, die Gesundheitspflege im Land in Anspruch zu nehmen.

Gesetzliche Krankenversicherung

Es gibt zahlreiche gesetzlich festgelegte Erstattungen wie zum Beispiel die Kosten für einen Arztbesuch, für bestimmte Medikamente, für Krankenhausaufenthalte usw. Bevor die Erstattungen für solche Gesundheitspflegekosten von Ihnen und Ihren Mitversicherten (Kinder sowie nicht arbeitende Ehepartner oder Mitbewohner) in Anspruch genommen werden können, müssen Ihre Zahlungen in Ordnung sein:

  • Arbeitnehmer in Belgien: Anrecht durch die monatlichen Sozialabgaben, die Sie durch Ihre berufliche Tätigkeit automatisch leisten;
  • Selbstständiger in Belgien: Anrecht durch Beiträge, die an eine frei wählbare Sozialversicherungskasse gezahlt werden müssen;
  • Studenten, Einwohner und inaktive Arbeiter: Anrecht durch das Zahlen einer Mindestanzahl gesetzlich festgelegter Beiträge, je nach Alter oder Einkommen.

Ausführliche Informationen zur gesetzlichen Krankenversicherung >>

Zusätzliche Dienste

Verpflichtend für alle, die dem belgischen Sozialversicherungssystem unterliegen bzw. in Belgien arbeiten, ist der Anschluss an die Zusatzversicherung der Krankenkasse. Deren Beiträge und Leistungen können von einer Krankenkasse zur anderen unterschiedlich sein. Bei der Freien Krankenkasse handelt es sich dabei um die Zusätzlichen Dienste (Beitrag: 10,30€ pro Monat), welche Ihnen und Ihren Mitversicherten ergänzende Kostenerstattungen ermöglichen, z.B. für Impfungen, Brillen, Kieferorthopädie, Rettungstransport, usw.
Alle Erstattungen der Zusätzlichen Dienste >>

Optional können Sie sich außerdem einer Krankenhaus- (Hospitalia >>) sowie einer Zahnpflegeversicherung (Dentalia Plus >>) anschließen.

Wer in Belgien arbeitet, hat Anrecht auf die folgenden Sozialleistungen:

Wenn Sie in Belgien arbeiten und in einem anderen EU-Land leben, können Sie in beiden Ländern krankenversichert werden. In den Lohnabzügen des Arbeitgebers für die Soziale Sicherheit sind bereits die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung enthalten – Sie müssen sich nur einer belgischen Krankenkasse anschließen, um Ihre Rechte geltend zu machen. Kontaktieren Sie uns!

Nach Ihrer Eintragung in Belgien können wir der Krankenkasse Ihres Wohnlandes einen S1-Schein übermitteln, welcher es Ihnen ermöglicht, dort Leistungen in Anspruch zu nehmen. Sie brauchen  dort keine Beitragszahlungen zu tätigen, die vorgestreckten Kosten werden von der Krankenkasse Ihres Wohnlandes mit uns abgerechnet.

Ausführliche Informationen zur gesetzlichen Krankenversicherung >>

http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Ihre Lebenssituation/Neu in Belgien