Pflege in einem Drittland

Wenn Sie Pflege in einem Drittland beanspruchen wollen oder müssen, gelten stets die Regeln der Krankenkasse des Beschäftigungslandes.

Was ist ein Drittland?

Drittländer sind Länder, in denen Sie weder wohnen, noch arbeiten.

Beispiel: Wenn Sie in Belgien arbeiten und in Deutschland wohnen; dann sind Frankreich, Luxemburg, Spanien usw. Drittländer.

Dringende Pflege in einem Drittland

Vor einem Auslandsaufenthalt sollten Sie bei der Krankenkasse des Beschäftigungslandes eine EU Karte (für den Europäischen Wirtschaftsraum) oder einen gleichwertigen Auslandskrankenschein (für Länder mit bilateralem Abkommen) beantragen. Falls Sie oder Ihre Mitversicherten bei einem Auslandsaufenthalt dringend medizinische Hilfe benötigen, regelt die Krankenkasse des Beschäftigungslandes die Erstattung der entstandenen Kosten. Sämtliche Belege müssen also dort eingereicht werden.

Geplante Pflege in einem Drittland

Fall Sie sich in einem Drittland gezielt behandeln lassen möchten, gelten ebenfalls die Regelungen der Krankenkasse des Beschäftigungslandes. Informieren Sie sich vor der Behandlung über die dortigen Bedingungen und Möglichkeiten.

http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Grenzgaenger/Pflege in einem Drittland