Pensionierte Grenzgänger

Ehepaar

Für pensionierte Grenzgänger gelten, so wie auch für aktive Grenzgänger, besondere Bestimmungen bezüglich der Erstattung der Gesundheitspflegeleistungen.

Welches Land ist für die Kostenübernahme der Gesundheitspflege zuständig?

Pflege im Wohnland

Auf Grundlage eines S1-Formulares werden Sie im Wohnland bei einer Krankenkasse eingetragen. Dadurch können Sie im Wohnland Pflegeleistungen nach den dortigen Bedingungen in Anspruch nehmen. Das S1-Formular wird von der Krankenkasse des Landes ausgestellt aus dem Sie die Pension erhalten.

Pflege in dem Land, welches Ihre Pension zahlt

Möchten Sie sich in dem Land pflegen lassen, welches Ihre Pension zahlt, so ist dies in folgenden Ländern möglich. Die Erstattung erfolgt gemäß der in dem jeweiligen Land geltenden Regelungen und Tarife.

Belgien
Bulgarien
Deutschland
Frankreich
Griechenland
Luxemburg
Niederlande
Österreich

Polen
Schweden
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ungarn
Zypern


Sollte das EU-Land, welches Ihre Pension zahlt, nicht in der Liste aufgeführt sein, so ist für eine geplante Behandlung keine Kostenübernahme möglich. 

Ausschließlich dringende Pflegeleistungen werden auf Grundlage der EU-Karte durch die Krankenkasse vor Ort erstattet.

Bereits begonnene Behandlung

Als Ausnahmesituation gilt, wenn Sie vor Ihrer Pensionierung eine Behandlung in Ihrem Beschäftigungsland begonnen hatten. In einem solchen Fall können Sie die Behandlung auch nach Ihrer Pensionierung fortführen und beenden. Die Erstattung erfolgt durch die Krankenkasse dieses Landes.

Welche Krankenkasse stellt die EU-Karte aus?

Sie erhalten die EU-Karte von der Krankenkasse des Landes, welches Ihre Pension auszahlt.

Beispiel:

Sie erhalten Ihre Pension aus Luxemburg und wohnen in Belgien. Beantragen Sie die EU-Karte bei Ihrer Krankenkasse in Luxemburg.

Sie erhalten Ihre Pension aus Belgien und wohnen in Deutschland. Beantragen Sie die EU-Karte bei uns. 
Dies können Sie auch über das Online Büro erledigen >>

Besonderheit

Sie erhalten Ihre Pension aus unterschiedlichen EU-Ländern. In der Regel erhalten Sie aus jedem Land eine Pension, in dem Sie während Ihrer Berufslaufbahn gearbeitet haben. Ist eines dieser Länder auch Ihr Wohnland, so ist die Krankenkasse dieses Landes für die Ausstellung der EU-Karte verantwortlich. Des Weiteren ist sie mit der Erstattung der Gesundheitspflegeleistungen beauftragt. 
http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Grenzgaenger/Pensionierte Grenzgaenger