Erstattung der Gesundheitspflege

Erstattungen

Für Grenzgänger gelten besondere Regeln bezüglich der Erstattung der Gesundheitspflege.

Welche Kasse erstattet die Pflegekosten?

Medizinische Kosten werden stets in dem Land erstattet, in dem sie entstehen. Falls Sie also einen Arzt im Beschäftigungsland aufsuchen, so müssen Sie die Behandlungsbescheinigung auch bei der dortigen Krankenkasse einreichen.

Welche Rechte in welchem Land?

Sie verfügen über alle Rechte und Pflichten der Krankenversicherung des Beschäftigungslandes.
Die zuständige Krankenkasse dieses Landes stellt Ihnen einen Vordruck "S1" oder "BL1" aus, den Sie bei der Krankenkasse Ihres Wohnlandes einreichen müssen. Dadurch sind Sie und Ihre mitversicherten Personen auch im Wohnland zu den dort geltenden Regelungen abgesichert.

Welche Pflegekosten werden erstattet?

Die Rückerstattung der medizinischen Kosten erfolgt stets nach den gesetzlichen Bestimmungen und Tarifen des jeweiligen Landes.

Luxemburg: Zusätzliche Erstattung

Eine Ausnahme hierzu ist das belgisch-luxemburgische Abkommen. Die belgische Krankenkasse meldet der luxemburgischen Krankenkasse die in Belgien vorgenommenen Erstattungen. Die luxemburgische Krankenkasse nimmt daraufhin eine zusätzliche Erstattung an das Mitglied vor, falls laut ihrem Erstattungstarif eine höhere Rückzahlung vorgesehen ist. Dies ist sehr oft der Fall.

Auch Gesundheitspflegeleistungen, für die in Belgien keine, wohl aber in Luxemburg eine Kostenbeteiligung vorgesehen ist, können eventuell durch die luxemburgische Krankenkasse erstattet werden. Reichen Sie hierzu die Rechnungen bei uns ein. Wir prüfen die Möglichkeit einer Erstattung und leiten ggf. die erforderlichen Dokumente an die luxemburgische Krankenkasse weiter.

Medikamente

Dies gilt ebenfalls für Ihren Eigenanteil an Arzneimitteln, die Sie in der belgischen Apotheke kaufen. Bitten Sie Ihren Apotheker, Ihnen ein Formular CBL auszustellen, welches Sie bei uns abgeben, damit wir es der luxemburgischen Krankenkasse weiterleiten können.

Hinweis

Falls jedoch in Belgien Leistungen vergütet wurden, welche über dem in Luxemburg anwendbaren Prozentsatz der Erstattung liegen (dies ist verschiedentlich bei Krankenhausaufenthalt der Fall), so behält die luxemburgische Krankenkasse alle zusätzlichen Erstattungen ein, bis dieser Betrag abgetragen ist.

http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Grenzgaenger/Erstattung der Gesundheitspflege