Nachweis Ihrer Rechte in der Sozialsicherheit

Ihr elektronischer Personalausweis (eID) dient dazu, Ihre Rechte in der Sozialsicherheit, insbesondere Ihr Anrecht auf Erstattungen für Gesundheitspflege, zu prüfen. Sie wird vor allem beim Besuch in Krankenhäusern, Apotheken und beim Arztbesuch benutzt.

Auf dem elektronischen Ausweis werden keine Versicherungsdaten gespeichert, er ist lediglich eine Art Zugangsschlüssel zu der gesicherten Datenbank "MyCareNet". Dieses Netzwerk ermöglicht den Informationsaustausch zwischen den Krankenkassen und den Pflegeleistenden. Dabei haben die Krankenkasse, das Krankenhaus, der Arzt oder Apotheker keinen Zugriff auf Ihre persönlichen Daten, die sich auf der eID befinden. Sie ermöglicht jedoch dem Pflegeleistenden die aktuellsten Informationen bezüglich Ihrer Versicherungssituation, wie z.B. Anwendung des Vorzugstarifs oder der Maximalen Gesundheitsrechnung in "MyCarenet" einzusehen. 

Welche Karte für Kinder unter zwölf Jahren?

Einige Kinder besitzen bereits einen elektronischen Ausweis (KidsID). Da die KidsID jedoch nicht verpflichtend ist, erhalten alle Kinder unter 12 Jahren eine sogenannte ISI+ Karte.

ISI+

isiplus

ISI+ steht für "Soziale Identifizierung" und gibt dem Pflegeleistenden oder Apotheker ebenfalls Zugang zu den aktuellen Versicherungsdaten.

Diese Karte wird für folgende Personengruppen eingeführt:

  • Kinder unter zwölf Jahren;
  • Alle Personen, die kein Anrecht auf ein belgisches Ausweisdokument haben (ausländische Staatsangehörige, ausgewanderte Rentner oder Ausländer, die Sozialbeiträge in Belgien leisten, aber keinen belgischen Ausweis besitzen).
http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Gesetzliche belgische Versicherung/eID und ISI