Ambulante Pflege

Pflege

Die gesetzliche Krankenversicherung deckt einen Großteil der Kosten für die Gesundheitsversorgung ab.
Für viele Leistungen, z.B. Arztbesuche, Zahnarztleistungen, Kinesitherapie oder Krankenhausaufenthalte, zahlt Ihnen die Krankenkasse eine Erstattung, so dass Sie nur einen geringen Teil der Kosten tragen.

Zwei Systeme

  1. Sie zahlen dem Pflegeleistenden das vollständige Honorar und erhalten dann eine Pflegebescheinigung. Sobald Sie diese bei uns eingereicht haben, erhalten Sie die Kostenerstattung.
  2. Sie zahlen lediglich Ihren Eigenanteil und der Pflegeleistende rechnet die Rückerstattung direkt mit der Krankenkasse ab. Das so genannte Drittzahlersystem ist nur in bestimmten Fällen erlaubt und wird hauptsächlich bei Krankenhausaufenthalt und für erstattbare Medikamente in der Apotheke angewandt. Hierzu muss der Versicherte seinen elektronischen Personalausweis (eID) vorlegen.

Höhe der Erstattung

Die erstattbaren Gesundheitsleistungen sind in einem landesweit einheitlichen Erstattungstarif festgelegt. In Abkommen zwischen den Ärzten und den Krankenkassen werden Referenzhonorare vereinbart. Die Erstattung durch die Krankenkasse beträgt bei ambulanten Behandlungen in vielen Fällen etwa 75 % des vorgesehenen Honorars.

Wer einen Arzt aufsucht, der dem Kassenabkommen nicht beigetreten ist, muss eventuell Honorarzuschläge zahlen. Neben dem vorgesehenen Eigenanteil bleibt dann auch der Teil des Honorars zu Ihren Lasten, der das tarifliche Honorar übersteigt. Ob ein Arzt Kassenarzt ist oder nicht, erfahren Sie hier >>

Bei der Höhe der Erstattung spielen jedoch auch weitere Kriterien eine Rolle:

Die genaue Höhe der Erstattungen verschiedener Leistungen finden Sie unter:

Gut versichert > Erstattungen > von A bis M und von N bis Z

http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Gesetzliche belgische Versicherung/Ambulante Pflege