Hörgeräte

Hörgerät

Haben Sie Schwierigkeiten, einer Unterhaltung zu folgen, da Sie die Wörter nicht mehr deutlich verstehen? In Belgien leiden rund 400.000 Menschen an Schwerhörigkeit. Dies kann bedingt sein durch einen Unfall, eine Krankheit oder das natürliche Altern. In vielen Fällen wird das Tragen eines Hörgerätes erforderlich.

Welche Schritte sind zu unternehmen und welche Bedingungen müssen Sie erfüllen, um eine Rückerstattung zu erhalten?

1. Besuch beim HNO-Arzt

Zuerst müssen Sie einen Hals-Nasen-Ohren-Facharzt aufsuchen. Dieser stellt Ihnen eine Verordnung zum Testen eines Hörgerätes aus.

2. Besuch beim Akustiker

Mit der Verordnung des HNO-Facharztes begeben Sie sich zu einem Akustiker.

Achtung: Achten Sie darauf, einen konventionierten Akustiker auszuwählen, d.h. einen Akustiker, der dem nationalen Kassenabkommen beigetreten ist. Anderenfalls fällt die Rückerstattung der gesetzlichen Krankenversicherung wesentlich niedriger aus.

Ihr Akustiker führt einen Hörtest durch, um ein geeignetes Hörgerät auszusuchen. In einem detaillierten Bericht fasst er die Resultate zusammen. Dieser Hörtest ist nicht erforderlich bei Kindern unter 6 Jahren.

Das Testgerät wird Ihnen kostenlos und unverbindlich für einen Zeitraum von 15 Tagen zur Verfügung gestellt.

Nach der Testzeit

Ergebnis ist zufriedenstellend

Sind die Ergebnisse zufriedenstellend, so suchen Sie erneut den Hals-Nasen-Ohren-Facharzt auf, damit dieser Ihnen die definitive Verordnung ausstellt.

Ergebnis ist nicht zufriedenstellend

Sind die Ergebnisse nicht zufriedenstellend, so suchen Sie gemeinsam mit Ihrem Akustiker nach einer anderen Lösung, d.h. nach einem alternativen Hörgerät.

Rückerstattung der Krankenkasse

Bedingungen

  • Eine Erstattung der gesetzlichen Krankenversicherung ist nur möglich, wenn das Hörvermögen unterhalb von 40 Dezibel liegt.
  • Bei Personen, die ein stereophones Hörgerät benötigen, gelten diese 40 dB für das Ohr, auf dem sie am besten hören.
  • Es dürfen nur Hörgeräte erstattet werden, die in der Liste der „anerkannten“ Hörgeräte aufgeführt sind, welche vom Landesinstitut für Kranken- und Invalidenversicherung festgelegt wird. Dies ist bei den meisten Hörgeräten der Fall, jedoch ist eine gewisse Vorsicht geboten. Die Liste der Hörgeräte ist 160 Seiten lang und kann auf der Webseite des LIKIV eingesehen werden (dort nur auf Französisch und Niederländisch verfügbar). Wenn Ihnen die genaue Bezeichnung des Gerätes bekannt ist, welches Ihnen empfohlen wird, können Sie hierzu entweder Ihren Akustiker befragen oder sich gerne in einer unserer Geschäftsstellen erkundigen.

Reichen Sie die definitive Verordnung sowie den Testbericht beim Vertrauensarzt unserer Krankenkasse ein. Ein Akustiker, der dem nationalen Kassenabkommen beigetreten ist, erklärt sich gleichzeitig damit auch einverstanden, das Drittzahlersystem anzuwenden. In diesem Fall werden die Kosten direkt mit uns verrechnet und Sie zahlen nur Ihren Eigenanteil.

Erneuerungsfrist

Eine Erstattung ist alle fünf Jahre möglich, außer wenn sich Ihr Hörvermögen zwischenzeitlich wesentlich verschlechtert.


Jugendliche bis 18 Jahre

Leistung  Tarife Erstattung
    bei einem Akustiker mit
Abkommen
bei einem Akustiker
ohne Abkommen
monophones
Hörgerät
1.180,75 €
1.180,75 €
885,57 €
stereophones
Hörgerät
2.338,79 €
2.338,79 €
1.754,10 €
kontralaterales
Hörgerät
1.158,04 €
1.158,04 €
868,53 €

Personen zwischen 18 und 65 Jahren

Leistung  Tarife Erstattung
    bei einem Akustiker
mit Abkommen
bei einem Akustiker
ohne Abkommen
monophones
Hörgerät 
764,88 €
719,56 €
528,34 € 
stereophones
Hörgerät
1.515,05 €
1.424,33 €
1.045,37 €
kontralaterales
Hörgerät
750,17 €
704,85 €
517,31 €

Personen ab 65 Jahre

Leistung Tarife Erstattung
bei einem Akustiker
mit Abkommen
bei einem Akustiker
ohne Abkommen
monophones
Hörgerät
726,59 €
681,27 €
499,63 €
stereophones
Hörgerät
1.439,21 € 1.348,49 €
988,69 €
kontralaterales
Hörgerät
750,17 €
704,85 €
517,31 €

http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Erstattung A bis M/Hoergeraete