Zahlung an "Chronisch Kranke"

Chronisch Kranke

Die meisten chronischen Krankheiten sind oft mit hohen medizinischen Kosten verbunden, die nicht immer von der Krankenversicherung erstattet werden. Als Ausgleich hierfür erhalten Personen, die als "chronisch Kranke" anerkannt sind, eine pauschale Unterstützung pro Jahr.

Höhe der Unterstützung

Diese beläuft sich für das Jahr 2018 auf 312,14 €.

Für bestimmte Personen wird dieser Betrag um 50 % oder um 100 % erhöht. 

Automatische Auszahlung 

Diese Unterstützung für chronisch Kranke braucht nicht beantragt zu werden, sondern wird automatisch durch unsere Krankenkasse gezahlt. Zwei Kriterien werden monatlich durch uns geprüft. Im Falle einer Erstattung werden Sie über die Zahlung informiert.

Falls Sie der Meinung sind, dass Sie die Bedingungen erfüllen, jedoch keine Zahlung unsererseits erhalten haben, so können Sie sich zwecks Klärung an eine unserer Kontaktstellen wenden >>

Wer hat Anrecht?

1. Kriterium: Summe der Eigenanteile

Während des laufenden und während des vorherigen Jahres müssen die vom Patienten gezahlten Eigenanteile mindestens die Summe von jeweils 477,54 € erreichen.

Handelt es sich um chronisch Kranke, die Anrecht auf den Vorzugstarif haben, so braucht die Summe der Eigenanteile nur den Betrag von jeweils 365,00 € zu erreichen.

2. Kriterium: Pflegezustand

Im Laufe des betreffenden Kalenderjahres muss der Patient sich in einer der folgenden Situationen befinden:

  • Anrecht haben auf eine Kinesitherapie- oder Physiotherapiebehandlung, vorgesehen bei schweren Leiden, die wiederum gesetzlich festgelegt sind (bspw. für Multiple Sklerose) und dies für eine Periode von mindestens 6 Monaten;
  • Empfänger erhöhter Kinderzulagen für behinderte Kinder sein;
  • Empfänger der Zulage "Hilfe einer Drittperson" für behinderte Personen sein;
  • während des laufenden und vorangegangenen Kalenderjahres für eine Gesamtdauer von mindestens 120 Tagen hospitalisiert gewesen sein oder mindestens sechsmal im Krankenhaus aufgenommen worden sein.

Erhöhter Pauschalbetrag bei besonderer Pflegenotwendigkeit

Erhöhung um 100 %

Befindet sich der Patient in der folgenden Situationen, so wird der Pauschalbetrag auf 624,30 € pro Jahr erhöht:

  • Im Bereich der häuslichen Krankenpflege eine Genehmigung für eine Pflegepauschale der Kategorie B oder C seitens des Vertrauensarztes erhalten haben, und dies für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten.

Erhöhung um 50 %

Befindet sich der Patient in einer der folgenden Situationen, so wird der Pauschalbetrag auf 468,24 € pro Jahr, erhöht:

  • Empfänger einer Integrationszulage für Behinderte sein (der Grad der Eigenständigkeit beträgt mindestens 12 Punkte);
  • Empfänger der Beihilfe für Betagte sein;
  • Empfänger von Kranken- oder Invalidengeld mit einem Zuschlag für die erforderliche Hilfe einer Drittperson sein.
http://www.freie.be:443/de/Gut Versichert/Erstattung A bis M/Chronische Krankheiten/Pauschale Chronisch Kranke