Gesetzliche Krankenversicherung

Geld

Bei den Beiträgen für die gesetzliche Krankenversicherung unterscheidet man zwischen "aktiven" und "inaktiven" Versicherten. Die Zahlung dieser Sozialbeiträge gibt u.a. Anrecht auf die Erstattungen von Gesundheitspflegeleistungen und auch auf Kranken- oder Invalidengeld.

Als Nachweis dieser Zahlungen erhält die Krankenkasse Beitragsgutscheine über die Zentrale Datenbank der Sozialen Sicherheit.

Aktive Versicherte

Die aktiven Versicherten zahlen Beiträge in Bezug auf ihr Berufseinkommen:

  • Für Arbeitnehmer wird bei jeder Lohnzahlung ein Betrag in Höhe von 13,07 % des Bruttolohns einbehalten. Dieser wird zusammen mit dem Arbeitgeberanteil von etwa 35 % (unterschiedlich, je nach Berufsgruppe) an das Landesamt für Soziale Sicherheit (LSS) überwiesen.  
  • Die Selbstständigen entrichten Beiträge an eine frei zu wählende Sozialversicherungskasse. Diese werden anschließend an das Landesinstitut der Sozialversicherungen für Selbstständige (LISVS) weitergeleitet. Die Höhe der zu zahlenden Beiträge variiert je nach Einkommen.

Inaktive Versicherte

Verschiedene inaktive Versicherte, wie z.B. Studenten über 25 Jahre, müssen ihre Pflichtbeiträge direkt an die Krankenkasse zahlen. Die genauen Beträge können Sie hier einsehen. Für Personen, die nicht in eine der bestehenden Versicherungskategorien eingetragen werden können, besteht die Möglichkeit der Eintragung in die Kategorie der "Einwohner". Die Höhe der Beiträge ist je nach Versicherungskategorie unterschiedlich.

Steuerlich absetzbar
Gesetzliche Pflichtbeiträge, die direkt an die Krankenkasse gezahlt werden, können Sie steuerlich absetzen

http://www.freie.be:443/de/Freie Krankenkasse/Beitraege/Gesetzliche Krankenversicherung