Krankenhaus- und Pflegeaufenthalt

Die von uns als Versicherungsvertreter angebotene Krankenhausversicherung Hospitalia sichert Sie im Fall eines Krankenhausaufenthaltes zusätzlich ab. Denn Hospitalia erstattet Ihnen einen Großteil der Kosten, die normalerweise zu Ihren Lasten bleiben würden:

  • Anzahlung
  • Zimmerzuschläge
  • Honorarzuschläge
  • Pflege vor und nach dem Krankenhausaufenthalt
  • uvm.


Wenn Sie ein Einzelzimmer möchten, müssen Sie dieses bei der Krankenhausaufnahme anfragen. Hospitalia plus übernimmt hierfür den Gesamtbetrag der Zimmerzuschläge sowie die Honorarzuschläge bis zu 300% des im gesetzlichen Erstattungstarif vorgesehenen Honorars.

Das Krankenhaus darf bei einer Aufnahme eine Anzahlung verlangen. Je nach Ihrer Zimmerwahl kann dieser Betrag sehr unterschiedlich sein von einem Krankenhaus zum anderen. Außerdem darf die Krankenhausverwaltung für jede Aufenthaltsverlängerung von mindestens 7 Tagen erneut eine Anzahlung verlangen. Hierbei muss sich das Krankenhaus an bestimmte Höchstbeträge halten.

Mitglieder der Krankenhausversicherung Hospitalia erhalten eine sofortige Erstattung dieser Anzahlung.

Nein. Das Krankenhaus informiert unsere Krankenkasse automatisch über den Krankenhausaufenthalt und bittet gleichzeitig um eine Bestätigung, dass wir die entstehenden Kosten direkt übernehmen.
Allerdings dürfen Sie nicht vergessen, eine Krankmeldung Ihres behandelnden Arztes bei uns einzureichen, damit Sie Krankengeld (Ersatz für den Lohnausfall) beziehen können.
Falls Sie Mitglied der Krankenhausversicherung "Hospitalia" sind, müssen Sie später die Rechnung, die das Krankenhaus Ihnen für Ihre Eigenanteile ausstellt, zwecks Erstattung bei uns einreichen.

Bei einem Krankenhausaufenthalt müssen Sie mit Fixkosten und Zuschlägen rechnen. Die Fixkosten sind in allen Krankenhäusern gleich und werden größtenteils von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Zuschläge werden vor allem dann verlangt, wenn Sie sich für ein Doppel- oder Einzelzimmer entscheiden. In diesem Fall müssen Sie mit Zimmerzuschlägen rechnen, aber auch mit Honorarzuzahlungen an die Ärzte.

Alle Informationen rund um das Thema Krankenhausaufenthalt >>

Nachdem Sie Ihren Antrag für einen Pflegeaufenthalt bei uns eingereicht haben, wird überprüft, ob Sie die Bedingungen für einen Pflegeaufenthalt erfüllen. Dabei stützt der zuständige Vertrauensarzt sich unter anderem auf einen medizinischen Fragebogen, der von Ihrem behandelnden Arzt ausgefüllt wurde.
Verändert sich Ihr Gesundheitszustand nachdem Sie den Antrag eingereicht haben, müssen Sie uns sofort benachrichtigen. Ihr Arzt muss einen neuen medizinischen Fragebogen ausfüllen und Ihre Anfrage wird erneut geprüft.

http://www.freie.be:443/de/FAQ/Krankenhaus- und Pflegeaufenthalt